07.01.2013 09:24
Bewerten
 (0)

IPO: Immobiliengesellschaft LEG plant Börsengang

Prime Standard
Die Immobiliengesellschaft LEG Immobilien will im ersten Halbjahr 2013 an die Börse.
Es werde eine Notierung im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse angestrebt, teilte das Unternehmen am Montag mit. Die LEG sei mit rund 91.000 Wohneinheiten eine der größten Wohnimmobiliengesellschaften in Deutschland. LEG gehört den Investoren Whitehall und Perry Capital. Diese hatten die LEG NRW GmbH im Jahr 2008 vom Land Nordrhein-Westfalen gekauft.

 

    Im Jahr 2011 erzielte die LEG laut eigenen Angaben ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 210,6 Millionen Euro. Der Nettovermögenswert des Wohnimmobilienportfolios liege zum 30. September 2012 bei rund 2,4 Milliarden Euro. Goldman Sachs und die Deutsche Bank begleiten den Börsengang als führende Koordinatoren. Zudem engagiert seien Berenberg, Commerzbank, Erste Bank und Kempen.

    DÜSSELDORF (dpa-AFX)

Bildquellen: tap trofsnag / Shutterstock.com, istock/Yong Hian Lim
Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Nachrichten zu LEG Immobilien

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu LEG Immobilien

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.04.2015LEG Immobilien HaltenBankhaus Lampe KG
13.04.2015LEG Immobilien buyHSBC
09.04.2015LEG Immobilien buySociété Générale Group S.A. (SG)
08.04.2015LEG Immobilien buyHSBC
26.03.2015LEG Immobilien neutralMorgan Stanley
13.04.2015LEG Immobilien buyHSBC
09.04.2015LEG Immobilien buySociété Générale Group S.A. (SG)
08.04.2015LEG Immobilien buyHSBC
25.03.2015LEG Immobilien buyCommerzbank AG
17.03.2015LEG Immobilien buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.04.2015LEG Immobilien HaltenBankhaus Lampe KG
26.03.2015LEG Immobilien neutralMorgan Stanley
26.03.2015LEG Immobilien NeutralBNP PARIBAS
25.03.2015LEG Immobilien HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.03.2015LEG Immobilien Equal-WeightMorgan Stanley
26.03.2015LEG Immobilien SellGoldman Sachs Group Inc.
03.03.2015LEG Immobilien SellGoldman Sachs Group Inc.
21.01.2015LEG Immobilien SellGoldman Sachs Group Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für LEG Immobilien nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr LEG Immobilien Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt tief im Minus -- Dow fester -- Commerzbank peilt für 2015 Dividende an -- Daimler mit kräftigem Gewinnsprung -- Tsipras erwartet Einigung mit Geldgebern -- Apple, Santander im Fokus

Insider: Zerlegung der Deutschen Bank scheitert im Stresstest. Euro-Zonen-Chef: Griechen haben sich verzockt. Ford-Gewinn sinkt - Verluste in Europa dauern an. T-Mobile US bleibt sich treu - Umsatz und Vertragskunden wachsen kräftig. Pfizer kappt Prognose. Standard Chartered verdient immer weniger - Enttäuschender Jahresauftakt.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

VW-Patriarch Piëch legt sein Aufsichtsratsmandat nieder. Hätten Sie damit gerechnet?