23.01.2013 08:20
Bewerten
 (0)

Gerry Weber schafft eigenes Umsatz- und Gewinnziel

Prognosen erreicht
Das westfälische Modeunternehmen Gerry Weber hat seine selbstgesteckten Ziele im abgelaufenen Geschäftsjahr erreicht.
Der Umsatz kletterte im Geschäftsjahr 2011/12, das im Oktober endete, um 14 Prozent auf rund 800 Millionen Euro. Gleichzeitig münzte der MDAX-Konzern den steigenden Umsatz in höhere Gewinne um. Das operative Ergebnis (EBIT) legte um rund 16 Prozent auf 116 Millionen Euro zu. Die EBIT-Marge betrug damit trotz Anlaufkosten für eine vorgenommene Geschäftsausweitung 14,5 Prozent. Damit schaffte der Modekonzern bei den Zielen für Umsatz und EBIT-Marge eine Punktlandung.

   Im gerade begonnenen Geschäftsjahr will Gerry Weber die Marktpräsenz im Ausland ausbauen. Umsatz und Gewinn sollen weiter wachsen. Das Unternehmen will zwischen 890 und 900 Millionen Euro erlösen. Beim EBIT legte der Konzern aus Halle in Westfalen die eigene Messlatte auf 131 bis 135 Millionen Euro fest. Das entspräche einer EBIT-Marge von bis zu 15 Prozent.

Dow Jones Newswires,  Copyright (c) 2013 Dow Jones & Company, Inc.- - 02 21 AM EST 01-23-13

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu GERRY WEBER International AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu GERRY WEBER International AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09:51 UhrGERRY WEBER International Holdequinet AG
09:16 UhrGERRY WEBER International HoldClose Brothers Seydler Research AG
08:01 UhrGERRY WEBER International buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.01.2015GERRY WEBER International ReduceKepler Cheuvreux
29.01.2015GERRY WEBER International buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
08:01 UhrGERRY WEBER International buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.01.2015GERRY WEBER International buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
22.01.2015GERRY WEBER International buyDeutsche Bank AG
20.01.2015GERRY WEBER International buyWarburg Research
05.01.2015GERRY WEBER International buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09:51 UhrGERRY WEBER International Holdequinet AG
09:16 UhrGERRY WEBER International HoldClose Brothers Seydler Research AG
23.01.2015GERRY WEBER International Holdequinet AG
23.01.2015GERRY WEBER International HoldCommerzbank AG
07.01.2015GERRY WEBER International HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
29.01.2015GERRY WEBER International ReduceKepler Cheuvreux
12.09.2014GERRY WEBER International ReduceKepler Cheuvreux
25.06.2014GERRY WEBER International KaufDZ-Bank AG
28.02.2014GERRY WEBER International verkaufenDZ-Bank AG
30.01.2014GERRY WEBER International verkaufenDZ-Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für GERRY WEBER International AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr GERRY WEBER International AG Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX mit schwachem Handelsschluss -- Griechenland verweigert Kooperation mit Troika -- Apple-Aktie auf Allzeithoch -- Russland: Notenbank senkt Leitzinsen -- MasterCard, Microsoft, Amazon im Fokus

Bundesregierung wohl bereit für neues Griechenland-Hilfspaket. Conti schließt milliardenschwere Veyance-Übernahme ab. Niedriger Ölpreis lässt Chevron-Gewinn einbrechen. Eli Lilly leidet unter Generika-Konkurrenz und Dollarstärke. Einsparungen wirken 'wie Balsam für Seele' der SMA-Aktionäre.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind die 5 Finalisten

Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Quo vadis Griechenland? Was kommt nach dem Wahlsieg von Alexis Tsipras?