24.05.2012 11:05
Bewerten
 (49)

Gerücht über griechischen Euro-Austritt am 2./3. Juni

Spekulation Griechen-Exit
Die Bank of Tokyo Mitsubishi-UFJ (BTMUFJ) sieht die Euro-Krise in ihrer gefährlichsten Phase.
Die Entwicklung an den Finanzmärkten sei ein Hinweis darauf, dass ein Austritt Griechenlands aus der Eurozone mit immer größerer Wahrscheinlichkeit gespielt werde. "Es gab Gerüchte über einen geplanten Austritt am Wochenende des 2. und 3. Juni. Möglicherweise wurden diese befeuert von Befragungen der Finanzministerien über ihre Notfallpläne", so die Analysten.

   Zu den jüngsten Verlusten des Euro hätten stärkere politische Spannungen zwischen den Mitgliedsländern der Eurozone beigetragen. Daneben verweisen die Experten auf Aussagen der Bundesbank, die ebenfalls die Spekulationen genährt hätten. Demnach setzt Griechenland die Fortsetzung der internationalen Hilfszahlungen aufs Spiel, während gleichzeitig ein Austritt des Landes aus der Eurozone zwar ein "drastischer", gleichwohl aber auch "kontrollierbarer" Schritt wäre.

DJG/DJN/gos (END) Dow Jones Newswires

   May 24, 2012 04:39 ET (08:39 GMT)

   Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 04 39 AM EDT 05-24-12

Bildquellen: istocks/Aleksandar Nakic
Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX um Nulllinie -- Pleitegeier kreist über Athen - Akute Finanzprobleme -- Deutschland: Produktion legt zu -- SAP will mehr als 2000 Stellen streichen -- Commerzbank im Fokus

Akute Finanzprobleme in Athen. Konzernumbau: SAP will mehr als 2000 Stellen streichen. Jungheinrich schließt 2014 mit Rekordergebnissen ab. Symrise muss sich neuen Finanzvorstand suchen. Banken-Stresstest: Fed sieht Finanzriesen für Krisen gewappnet. Deutsche Bank weist von der Fed geforderte Kernkapitalquote auf.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?