29.11.2012 08:12
Bewerten
 (0)

Razzia bei HypoVereinsbank wegen Verdacht auf Steuerhinterziehung

Steuerhinterzieher HVB?
Die HypoVereinsbank (HVB) steht nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" im Verdacht, an Steuerhinterziehung im großen Stil mitgewirkt zu haben.
Bei Aktienhandelsgeschäften sei der Fiskus laut den Vorwürfen der Justizbehörden um knapp 124 Millionen Euro betrogen worden. Am Mittwoch durchsuchten dem Bericht zufolge mehr als 60 Staatsanwälte, Steuerfahnder und Kriminalpolizisten die HVB-Zentrale in München und zwölf weitere Objekte. Ermittelt wird gegen zahlreiche Beschuldigte, heißt es. Die Bank bestätigte der dpa am Donnerstag die Durchsuchungen.

    Die HVB, die zum italienischen Unicredit-Konzern gehört, sowie ein Börsenhändler sollen sich den angeblich auf Kosten des Fiskus erzielten Profit geteilt haben. Das Verfahren wird von der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt geführt, außerdem ist das Bundeskriminalamt eingeschaltet.

 Nach dem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" hatte das Finanzamt Wiesbaden der HVB vorgehalten, "wider besseres Wissen" und wiederholt falsche Bescheinigungen über abgeführte Kapitalertragssteuern ausgestellt zu haben. Die HVB habe "aktiv daran mitgewirkt", dass dem Fiskus ein Schaden in Millionenhöhe entstanden sei.

  Dem widerspricht die Bank dem Zeitungsbericht zufolge. Man habe den Bescheid angefochten. Die HVB sei den "Offenlegungspflichten immer ordnungsgemäß nachgekommen". In diesem Fall sei man nach ersten Hinweisen im Jahr 2011 auf die Behörden zugegangen. Die Bank kooperiere mit den Behörden und sei selbst an einer "umfassenden Klärung des Sachverhalts interessiert". Daher habe der Aufsichtsrat bereits 2011 eine eigene Untersuchung durch externe Anwälte und Experten angeordnet.

    MÜNCHEN (dpa-AFX)

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu UniCredit S.p.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu UniCredit S.p.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.05.2015UniCredit NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.05.2015UniCredit buyCitigroup Corp.
14.05.2015UniCredit buyCitigroup Corp.
13.05.2015UniCredit overweightJP Morgan Chase & Co.
13.05.2015UniCredit overweightMorgan Stanley
18.05.2015UniCredit buyCitigroup Corp.
14.05.2015UniCredit buyCitigroup Corp.
13.05.2015UniCredit overweightJP Morgan Chase & Co.
13.05.2015UniCredit overweightMorgan Stanley
08.05.2015UniCredit buyCitigroup Corp.
22.05.2015UniCredit NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.05.2015UniCredit HoldKepler Cheuvreux
13.05.2015UniCredit NeutralUBS AG
12.05.2015UniCredit HoldS&P Capital IQ
27.04.2015UniCredit NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.04.2015UniCredit SellSociété Générale Group S.A. (SG)
13.04.2015UniCredit SellSociété Générale Group S.A. (SG)
13.04.2015UniCredit SellSociété Générale Group S.A. (SG)
12.02.2015UniCredit SellSociété Générale Group S.A. (SG)
13.06.2014UniCredit UnderperformBNP PARIBAS
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für UniCredit S.p.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr UniCredit S.p.A. Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlust -- Dow Jones im Minus -- Kommt Apples neues iPhone früher als erwartet? -- Ifo-Geschäftsklima sinkt erstmals seit sieben Monaten -- Deutsche Bank im Fokus

US-Anleihen: Überwiegend schwächer nach Verbraucherpreisen und Yellen-Aussagen. Kein Ende der Debatte über Kohleabgabe in Sicht. Wintershall soll Interesse an Öl- und Gasassets in Libyen haben. Erneuter Streik der Amazon-Mitarbeiter in Leipzig. Fed-Chefin Yellen hält sich bei Zinswende weiter bedeckt. Bayer-Chef will Staatsgelder für Antibiotika-Forschung. IPO: Niederlande bringen verstaatlichte Bank ABN Amro an die Börse. EnBW will Windenergiefirma Prokon für 550 Millionen Euro übernehmen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?