25.02.2013 09:30
Bewerten
 (0)

Tipp des Tages: Call auf Swiss Re

Trading-Idee: Tipp des Tages: Call auf Swiss Re | Nachricht | finanzen.net
Tipp des Tages: Call auf Swiss Re
Trading-Idee

Gute Zahlen, Sonderdividende - die Aktie von Swiss Re baut ein starkes Momentum auf. Trotz allem ist das Papier immer noch günstig. Eine Chance für Call-Käufer.

€uro am Sonntag

von Petra Maier, Euro am Sonntag

Aus Sicht der Rückversicherer war 2012 ein gutes Jahr. Schätzungen zufolge belaufen sich die Großschäden auf rund 65 Milliarden Dollar. Hauptverursacher war der Hurrikan Sandy, der im Oktober die Ostküste der USA verwüstete. Hinzu kam die verheerende Dürre im Frühjahr in den USA. Alles kein Vergleich zu den 140 Milliarden Dollar Schadensumme, die 2011 durch die Erdbeben in Japan und Neuseeland sowie die Überschwemmungen in Australien auf­gelaufen waren.

Die Ruhe nach dem Sturm ist auch Balsam für die Bilanz von Swiss Re. Für das vergangene Geschäftsjahr meldete die Rückversicherung einen Gewinn von 4,2 Milliarden Dollar. Im Katastrophenjahr 2011 wurden nur 2,6 Milliarden Dollar erzielt. Die Dividende wird um einen Jubiläumsbonus auf 7,50 Franken aufgestockt. Der Konzern feiert schließlich sein 150-jähriges Bestehen.

Die überraschend guten Ergebnisse und die hohe Dividende verleihen dem Aufwärtstrend der Swiss-Re-Aktie einen weiteren Schub. Seit dem Tief im Juli 2011, als das Papier unter 40 Franken notierte, legte der Kurs schon um 85 Prozent zu.

Gleichwohl ist die Aktie des Schweizer Konzerns niedrig bewertet. Gemessen am Rekordgewinn 2012, beträgt das Kurs-Gewinn-Verhältnis nur 6,2. Das Papier wird zudem deutlich unter Buchwert ge­handelt. Während die Aktie von Hannover Rück deutlich über den Notierungen von vor der Finanzkrise notiert und Munich Re dieses Niveau erreicht hat, ist die Aktie von Swiss Re noch weit davon entfernt.

Die meisten Analysten sind bei der Formulierung ihrer Kursziele immer noch vorsichtig, die Krisenjahre sind eben noch gut in Erinnerung. Dabei hat in der gesamten Rückversicherungsbranche ein Umdenkprozess stattgefunden. Unternehmen lagern weitaus mehr Risiken aus als früher, die Bilanzen haben mehr Substanz.

Im ersten Halbjahr 2007 wurde die Aktie mit 120 Franken gehandelt, das sind mehr als 50 Prozent über dem aktuellen Niveau. Einige Analysten erwärmen sich jetzt zunehmend für den Wert. Die Experten vom Wertpapieranalysehaus Kepler haben das Papier gerade auf „Kaufen“ hochgestuft. Analyst Fabrizio Croce begründet seine neue Einschätzung mit der Verbesserung der Profitabilität und den geringeren Bilanzrisiken. Croce hob sein Kursziel von 73 Franken auf 83 Franken an.

Diese kleine Verbesserung würde ausreichen, um mit dem vorgestellten Optionsschein mehr als 50 Prozent Gewinn innerhalb von drei Monaten zu erzielen. 

Call auf Swiss Re

Emittent: Commerzbank
ISIN: DE000CK6HAR9
Laufzeit: 17.6.2014
Bezugsverhältnis: 0,1
Basispreis: 65,00 SFR
Omega: 5,94
Totalverlustwahrscheinlichkeit: 19,07
Aufgeld in %: 0,95
Spread: 1,15 %

Bildquellen: Swiss Re, Vaclav Volrab / Shutterstock.com

Nachrichten zu Swiss Re AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Swiss Re AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.01.2017Swiss Re HoldDeutsche Bank AG
18.01.2017Swiss Re UnderperformJefferies & Company Inc.
16.01.2017Swiss Re UnderperformCredit Suisse Group
16.01.2017Swiss Re SellUBS AG
13.01.2017Swiss Re overweightJP Morgan Chase & Co.
13.01.2017Swiss Re overweightJP Morgan Chase & Co.
13.01.2017Swiss Re buyHSBC
05.01.2017Swiss Re overweightJP Morgan Chase & Co.
13.12.2016Swiss Re overweightJP Morgan Chase & Co.
13.12.2016Swiss Re buyDeutsche Bank AG
20.01.2017Swiss Re HoldDeutsche Bank AG
05.01.2017Swiss Re market-performBernstein Research
16.12.2016Swiss Re HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
06.12.2016Swiss Re HoldBaader Bank
06.12.2016Swiss Re NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.01.2017Swiss Re UnderperformJefferies & Company Inc.
16.01.2017Swiss Re UnderperformCredit Suisse Group
16.01.2017Swiss Re SellUBS AG
12.12.2016Swiss Re UnderweightBarclays Capital
12.12.2016Swiss Re UnderperformCredit Suisse Group
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Swiss Re AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Meistgelesene Swiss Re News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Swiss Re News
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX startet leichter -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Commerzbank will im Firmenkundengeschäft angreifen -- EU-Kommission will Monsanto-Übernahme durch Bayer genau prüfen -- Apple im Fokus

JPMorgan könnte 2.500 Jobs wegen Brexit nach Mitteleuropa verlegen. Schäuble will ein Steuerschlupfloch für Großkonzerne schließen. Yahoo dürfte EPS im Quartal steigern. Trump wird seine Steuerunterlagen nicht veröffentlichen. Samsung führt Brände des Note 7 auf Batterie-Probleme zurück. OPEC zufrieden mit Erfüllung der Kürzungsvereinbarung.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Millionen-Dollar-URLs
Jetzt durchklicken
Welche Commodities entwickelten sich 2016 am stärksten?
Jetzt durchklicken
Mit diesem Studium wird man CEO im Dow Jones
Jetzt durchklicken
Das verdienen YouTube-Stars mit Videos
Jetzt durchklicken
So reich sind die Minister aus Donald Trumps Kabinett
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Scout24 AG A12DM8
E.ON SE ENAG99
BASF BASF11
Commerzbank CBK100
Allianz 840400
Apple Inc. 865985
AMD Inc. (Advanced Micro Devices) 863186
Deutsche Telekom AG 555750
BMW AG 519000
Nestle SA A0Q4DC
Facebook Inc. A1JWVX
Airbus SE 938914