25.02.2013 09:30
Bewerten
 (0)

Tipp des Tages: Call auf Swiss Re

Tipp des Tages: Call auf Swiss Re
Trading-Idee
Gute Zahlen, Sonderdividende - die Aktie von Swiss Re baut ein starkes Momentum auf. Trotz allem ist das Papier immer noch günstig. Eine Chance für Call-Käufer.
€uro am Sonntag

von Petra Maier, Euro am Sonntag

Aus Sicht der Rückversicherer war 2012 ein gutes Jahr. Schätzungen zufolge belaufen sich die Großschäden auf rund 65 Milliarden Dollar. Hauptverursacher war der Hurrikan Sandy, der im Oktober die Ostküste der USA verwüstete. Hinzu kam die verheerende Dürre im Frühjahr in den USA. Alles kein Vergleich zu den 140 Milliarden Dollar Schadensumme, die 2011 durch die Erdbeben in Japan und Neuseeland sowie die Überschwemmungen in Australien auf­gelaufen waren.

Die Ruhe nach dem Sturm ist auch Balsam für die Bilanz von Swiss Re. Für das vergangene Geschäftsjahr meldete die Rückversicherung einen Gewinn von 4,2 Milliarden Dollar. Im Katastrophenjahr 2011 wurden nur 2,6 Milliarden Dollar erzielt. Die Dividende wird um einen Jubiläumsbonus auf 7,50 Franken aufgestockt. Der Konzern feiert schließlich sein 150-jähriges Bestehen.

Die überraschend guten Ergebnisse und die hohe Dividende verleihen dem Aufwärtstrend der Swiss-Re-Aktie einen weiteren Schub. Seit dem Tief im Juli 2011, als das Papier unter 40 Franken notierte, legte der Kurs schon um 85 Prozent zu.

Gleichwohl ist die Aktie des Schweizer Konzerns niedrig bewertet. Gemessen am Rekordgewinn 2012, beträgt das Kurs-Gewinn-Verhältnis nur 6,2. Das Papier wird zudem deutlich unter Buchwert ge­handelt. Während die Aktie von Hannover Rück deutlich über den Notierungen von vor der Finanzkrise notiert und Munich Re dieses Niveau erreicht hat, ist die Aktie von Swiss Re noch weit davon entfernt.

Die meisten Analysten sind bei der Formulierung ihrer Kursziele immer noch vorsichtig, die Krisenjahre sind eben noch gut in Erinnerung. Dabei hat in der gesamten Rückversicherungsbranche ein Umdenkprozess stattgefunden. Unternehmen lagern weitaus mehr Risiken aus als früher, die Bilanzen haben mehr Substanz.

Im ersten Halbjahr 2007 wurde die Aktie mit 120 Franken gehandelt, das sind mehr als 50 Prozent über dem aktuellen Niveau. Einige Analysten erwärmen sich jetzt zunehmend für den Wert. Die Experten vom Wertpapieranalysehaus Kepler haben das Papier gerade auf „Kaufen“ hochgestuft. Analyst Fabrizio Croce begründet seine neue Einschätzung mit der Verbesserung der Profitabilität und den geringeren Bilanzrisiken. Croce hob sein Kursziel von 73 Franken auf 83 Franken an.

Diese kleine Verbesserung würde ausreichen, um mit dem vorgestellten Optionsschein mehr als 50 Prozent Gewinn innerhalb von drei Monaten zu erzielen. 

Call auf Swiss Re

Emittent: Commerzbank
ISIN: DE000CK6HAR9
Laufzeit: 17.6.2014
Bezugsverhältnis: 0,1
Basispreis: 65,00 SFR
Omega: 5,94
Totalverlustwahrscheinlichkeit: 19,07
Aufgeld in %: 0,95
Spread: 1,15 %

Bildquellen: Swiss Re
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Swiss Re AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Swiss Re AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.12.2014Swiss Re buyDeutsche Bank AG
09.12.2014Swiss Re Equal weightBarclays Capital
28.11.2014Swiss Re market-performBernstein Research
26.11.2014Swiss Re NeutralGoldman Sachs Group Inc.
24.11.2014Swiss Re HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
16.12.2014Swiss Re buyDeutsche Bank AG
11.11.2014Swiss Re buyDeutsche Bank AG
10.11.2014Swiss Re buyKepler Cheuvreux
13.10.2014Swiss Re buyJefferies & Company Inc.
19.09.2014Swiss Re buyDeutsche Bank AG
09.12.2014Swiss Re Equal weightBarclays Capital
28.11.2014Swiss Re market-performBernstein Research
26.11.2014Swiss Re NeutralGoldman Sachs Group Inc.
24.11.2014Swiss Re HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
29.10.2014Swiss Re NeutralUBS AG
07.11.2014Swiss Re VerkaufenDZ-Bank AG
22.10.2014Swiss Re UnderweightJP Morgan Chase & Co.
22.09.2014Swiss Re UnderperformBNP PARIBAS
18.09.2014Swiss Re UnderweightJP Morgan Chase & Co.
09.09.2014Swiss Re UnderweightJP Morgan Chase & Co.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Swiss Re AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Swiss Re AG Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Meistgelesene Swiss Re News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Swiss Re News

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- US-Börsen in der Gewinnzone -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

BayernLB verklagt Ecclestone. Euro gibt leicht nach. Studio Babelsberg erwartet für 2014 Millionenverlust. Sartorius verkauft Sparte. Ölpreise deutlich gestiegen. Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?