22.02.2013 12:30
Bewerten
 (2)

Hot Stock der Wall Street: Dole Food

Hot Stock der Wall Street: Dole Food
US-Aktientipp
Frische Früchte und Gemüse vermarktet der kalifornische Traditionskonzern Dole Food. Der Titel scheint reif für eine Aufwärtsbewegung zu sein.
€uro am Sonntag

von Tim Schäfer, Euro am Sonntag

Ob Bananen, Ananas, Weintrauben, Äpfel oder Eisbergsalat, die Produkte mit dem Dole-Sonnenlogo sind in jedem Supermarkt zu finden. An der Wall Street führt der Konzern dagegen ein Schattendasein: Der Börsenwert beträgt eine Milliarde Dollar, obgleich sieben Milliarden Dollar Umsatz durch die Bücher wandern. Die Aktie von Dole Food notiert lediglich 16 Prozent über ihrem Buchwert. Im September hat Vorstandschef David DeLorenzo das Früchtegeschäft in Asien für 1,7 Milliarden Dollar an das Konglomerat Itochu verkauft. Da Dole mit 1,65 Milliarden Dollar verschuldet ist, dürfte der Konzern nach dem Deal schuldenfrei sein. Zudem besitzt das Unternehmen riesige Anbauflächen auf ­Hawaii, wo es 1851 gegründet wurde. Das Landpaket ist rund eine halbe Milliarde Dollar wert. Damit ist die Hälfte des Kurses abgesichert. Außerdem interessant: Dem 89-jährigen Investor David Murdock gehören 40 Prozent der Dole-Aktien. Vergangenen Sommer stockte Murdock auf, zahlte je Aktie rund zwölf Dollar. Murdock könnte an einem Verkauf des Konzerns interessiert sein. Die Aktie gilt als Übernahmekandidat.Tim Schäfer, New York

ISIN: US2566031017
Kursziel: 10,00 Euro
Stopp: 7,00 Euro

Zum Autor
Tim Schäfer ist Journalist und schreibt seit 1998 über Börse, Aktien und Unternehmen. Seit 2006 lebt der studierte Diplom-Betriebswirt und DVFA-Aktienanalyst in New York und berichtet von dort über die Geschehnisse an der Wall Street, unter anderem für Euro am Sonntag. Bekannt ist Schäfer für seine Berichterstattungen über kleine Nebenwerte.

Bildquellen: Rambleon / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Dole Food Company Inc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Analysen zu Dole Food Company Inc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

Meistgelesene Dole Food Company News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere Dole Food Company News

Dole Food Company Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- Goldpreis fällt auf Vierjahrestief -- Dow Jones mit neuem Rekord -- BoJ lockert Geldpolitik -- Citigroup, Lanxess, Starbucks, Groupon, LinkedIn im Fokus

Euro bleibt unter Druck. Streiks bei Amazon enden vorerst. Chinesen kaufen Solarstrom AG. Continental und mögliche Abschreibungen. Brenntag-Bonität hochgestuft. Joma steigt mit 47,7 Prozent bei C.A.T. Oil ein und legt Pflichtangebot vor. E.ON und RWE müssen Klagen gegen Atommüll-Lagerung zurücknehmen. Großbritannien zahlt Weltkriegsanleihe zurück.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?