16.12.2011 09:00
Bewerten
 (0)

Hot Stock der Wall Street: EnCana

Hot Stock der Wall Street: EnCana
US-Aktientipp
Die stark unter die Räder gekommene EnCana-Aktie zieht mehr und mehr Kaufinteresse auf sich. Warum der Erdgasförderer wieder Potenzial hat.
€uro am Sonntag

Tim Schäfer, New York

Die Kanadier waren einst die größten Erdgasförderer Nordamerikas. 2009 trennte sich der Vorstand vom Ölgeschäft, rückblickend ein großer Fehler. Denn das Geschäft, das sich nun zu 95 Prozent aus Erdgas speist, kommt nicht in Fahrt. Entsprechend sieht auch der Aktienkurs aus. Doch seit Kurzem kaufen Insider stark zu.

Zwar wird es dauern, bis ein hartnäckig nach unten gerichteter Chart wie dieser dreht. Doch das Warten sollte sich lohnen. Der historisch niedrige Gaspreis macht EnCana seit Jahren zu schaffen. Dieses Jahr wird der Umsatz von 8,3 auf 7,4 Milliarden Dollar sinken, der Gewinn von 1,7 Milliarden auf 450 Millionen.

Für 2012 stehen die Zeichen allerdings auf Wachstum. Experten gehen zudem davon aus, dass aufgrund des steigenden Energiebedarfs weltweit der Gaspreis langfristig zulegen wird. EnCana genießt in den USA einen exzellenten Ruf. Der 4200-Mitarbeiter-Betrieb zählt zu den 50 besten Arbeitgebern. Vorstandschef Randall Eresman muss die Schwächephase nur aussitzen. Um die Profitabilität zu halten, senkt er die Kosten, wo er kann. Dreht der Erdgaspreis, möchte er wieder mehr investieren. Das Papier hat beträchtliches Potenzial.

Tim Schäfer ist Journalist und schreibt seit 1998 über Börse, Aktien und Unternehmen. Seit 2006 lebt der studierte Diplom-Betriebswirt und DVFA-Aktienanalyst in New York und berichtet von dort über die Geschehnisse an der Wall Street, unter anderem für €uro am Sonntag. Bekannt ist Schäfer für seine Berichterstattungen über kleine Nebenwerte.

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu EnCana Corp.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu EnCana Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.09.2014EnCana OutperformRBC Capital Markets
28.09.2012EnCana neutralUBS AG
22.08.2012EnCana sellSociété Générale Group S.A. (SG)
26.07.2012EnCana neutralUBS AG
26.06.2012EnCana neutralUBS AG
30.09.2014EnCana OutperformRBC Capital Markets
09.12.2011EnCana buyUBS AG
07.11.2011EnCana outperformRaymond James Financial, Inc.
21.10.2011EnCana buyUBS AG
08.09.2011EnCana buyUBS AG
28.09.2012EnCana neutralUBS AG
26.07.2012EnCana neutralUBS AG
26.06.2012EnCana neutralUBS AG
25.06.2012EnCana sector performScotia Capital Markets
22.06.2012EnCana sector performRBC Capital Markets
22.08.2012EnCana sellSociété Générale Group S.A. (SG)
23.01.2007Update EnCana Corp.: UnderweightLehman Brothers
18.12.2006Update EnCana Corp.: SellGoldman Sachs
15.12.2006Update EnCana Corp.: SellCitigroup
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für EnCana Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

EnCana Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Berlin und Paris für stärkere Regulierung von Internetfirmen -- Bundesregierung schließt Anti-Spionage-Vertrag mit Blackberry -- E.ON verkauft Spanien-Geschäft für 2,5 Milliarden Euro

Juncker will keine Strafen für EU-Haushaltssünder. GDL-Chef zeigt sich kampfbereit. Opec befeuert Ölpreisverfall. GDL-Chef zeigt sich kampfbereit. Arbeitslosigkeit in Frankreich steigt und steigt. Infineon leidet unter herausforderndem Marktumfeld.
20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wenn Zukunft Gegenwart wird

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Facebook & Co: Welche Börsengänge waren ein Desaster?

Welches Unternehmen erzielte bislang das größte Emissions- volumen?

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Diese Models verdienten 2014 am meisten

In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?

mehr Top Rankings

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?