21.12.2012 17:00
Bewerten
 (0)

Hot Stock der Wall Street: Linn Energy

US-Aktientipp: Hot Stock der Wall Street: Linn Energy | Nachricht | finanzen.net
Hot Stock der Wall Street: Linn Energy
US-Aktientipp

Linn Energy ist der elftgrößte unabhängige Öl- und Gasproduzent der USA und zeichnet sich durch die defensive Unternehmensstrategie und eine attraktive Dividendenrendite aus.

€uro am Sonntag

von Tim Schäfer, Euro am Sonntag

Der Konzern mit 7,5 Milliarden Dollar Börsenwert profitiert clever vom Schiefergasboom. Der Chef des 1.000-Mann-Unternehmens, Mark Ellis, reißt sich Förderareale unter den Nagel, die günstig zum Verkauf stehen. So kaufte Ellis im Februar von BP das Hugoton-Gasfeld für 1,2 Milliarden Dollar und im Juni Jonah-Ressources für eine weitere Milliarde. BP braucht dringend Geld, um Forderungen für Schäden durch die Umweltkatastrophe im Golf von Mexiko zu bezahlen. Michael Linn gründete seine Firma 2003 und führte sie knapp drei Jahre später, im Januar 2006, an die Nasdaq. Heute hält er noch 17 Prozent der Anteile. Die Strategie seiner Firma ist es, Risiken so weit wie möglich zu vermeiden. Um einem Preisverfall vorzubeugen, wurde die Erdgasproduktion bis 2016 und die Ölförderung noch ein Jahr länger preislich abgesichert. Linns Reserven teilen sich je zur Hälfte auf Gas und Öl auf. Für die bisher 54 Zukäufe gab Linn zehn Milliarden Dollar aus. Gekauft werden ausschließlich reife Vorkommen, die vom ersten Tag an Kapitalzuflüsse liefern. Die Dividendenrendite der Aktien beträgt über sieben Prozent. 

WKN: A0H023
Stopp: 22,30 Euro
Kursziel: 35,00 Euro

Zum Autor
Tim Schäfer ist Journalist und schreibt seit 1998 über Börse, Aktien und Unternehmen. Seit 2006 lebt der studierte Diplom-Betriebswirt und DVFA-Aktienanalyst in New York und berichtet von dort über die Geschehnisse an der Wall Street, unter anderem für Euro am Sonntag. Bekannt ist Schäfer für seine Berichterstattungen über kleine Nebenwerte.

Bildquellen: Leo Francini / Shutterstock.com, Maynard Case / Shutterstock.com

Nachrichten zu BP plc (British Petrol)

  • Relevant
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BP plc (British Petrol)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16:11 UhrBP buyUBS AG
18.01.2017BP overweightMorgan Stanley
18.01.2017BP NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.01.2017BP HoldJefferies & Company Inc.
13.01.2017BP HoldDeutsche Bank AG
16:11 UhrBP buyUBS AG
18.01.2017BP overweightMorgan Stanley
13.01.2017BP overweightJP Morgan Chase & Co.
11.01.2017BP buyHSBC
03.01.2017BP buyUBS AG
18.01.2017BP NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.01.2017BP HoldJefferies & Company Inc.
13.01.2017BP HoldDeutsche Bank AG
10.01.2017BP HoldKepler Cheuvreux
06.01.2017BP HoldDeutsche Bank AG
10.03.2016BP ReduceKepler Cheuvreux
03.02.2016BP UnderperformCredit Suisse Group
27.01.2016BP UnderperformCredit Suisse Group
09.12.2015BP UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
09.09.2015BP UnderperformCredit Suisse Group
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BP plc (British Petrol) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt um Nulllinie -- Draghi verteidigt lockere Geldpolitik -- EZB-Leitzins bleibt unverändert -- Netflix Umsatzsprung erfreut Anleger -- VW, Fresenius im Fokus

Spannung vor dem Eid: Trump übernimmt die Macht in Washington. Goldman Sachs, UBS & Co. bringen wegen Brexit wohl Tausende Jobs nach Frankfurt. Experte der Bank of America: Jeder Forex-Trader braucht jetzt einen Twitter-Account. Haustürgeschäfte, falsche Rechnungen, Kundenhotlines: Diese Rechte haben Verbraucher.
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Millionen-Dollar-URLs
Jetzt durchklicken
Welche Commodities entwickelten sich 2016 am stärksten?
Jetzt durchklicken
Mit diesem Studium wird man CEO im Dow Jones
Jetzt durchklicken
Das verdienen YouTube-Stars mit Videos
Jetzt durchklicken
So reich sind die Minister aus Donald Trumps Kabinett
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
BASF BASF11
Commerzbank CBK100
Bayer BAY001
E.ON SE ENAG99
Apple Inc. 865985
Nordex AG A0D655
Netflix Inc. 552484
Allianz 840400
Deutsche Telekom AG 555750
K+S AG KSAG88
Siemens AG 723610
BMW AG 519000