18.09.2011 11:44
Bewerten
 (0)

Das spanische Regierungssystem

Spaniens Regierungssystem ist laut Verfassung eine parlamentarische Monarchie. Staatsoberhaupt ist König Juan Carlos I., der auch Oberbefehlshaber der Streitkräfte ist. Der König gilt zwar als Repräsentant des Landes, seine Funktion ist mit der des Bundespräsidenten in Deutschland vergleichbar. Die politische Verantwortung liegt bei der Regierung.

Gesetzgebend ist das Parlament, das aus dem Abgeordnetenhaus und dem Senat besteht. Die Amtszeit der Parlamente, die aus allgemeinen und direkten Wahlen hervorgehen, beträgt vier Jahre. Regierungschef ist der Ministerpräsident, der meist der Führer der Mehrheitspartei ist. Dieser hat die politische Verantwortlichkeit im Land und wird vom König ernannt.

Heute im Fokus

DAX & Dow Jones gehen mit leichten Verlusten ins Wochenende -- Apple lädt zu Neuheiten-Präsentation am 9. September -- Fresenius, BMW, Wirecard im Fokus

Nikkei und Shanghai Composite weiter erholt - China pumpt weitere Milliarden in den Geldmarkt. 5 Dinge, die bei einem Börsengang der Postbank zählen. Interims-Regierung in Athen ernannt - Syriza verliert bei griechischen Wählern an Zustimmung. Bayer will Covestro 2015 an die Börse bringen. Draghi unterstützt Forderung für Finanzministerium in Europa.
Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Diese Firmen patentieren am meisten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Was verdient man bei Google?

Welcher Darsteller verdient am meisten?

Wer waren die Aktienstars des deutschen Leitindex?

Produkte von Google, die keiner kennt

Heute sind sie Milliardäre

mehr Top Rankings

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?