14.06.2016 14:42
Bewerten
(0)

Whitepaper von Crisp Research zu Managed Services für AWS: Public Cloud als Innovationsmotor der Digitalisierung / Claranet neuer Managed Service Partner für Amazon Web Services (AWS)

Frankfurt/Main (ots) - Das IT-Research- und Beratungsunternehmen Crisp Research hat ein Whitepaper zu Managed Services für Amazon Web Services (AWS) veröffentlicht. Darin untersucht das unabhängige Analystenhaus die Innovationen durch Public Cloud Infrastrukturen und die damit verbundenen neuen Möglichkeiten und Herausforderungen für Unternehmen.

René Büst, Senior Analyst und Cloud Practice Lead bei Crisp Research, erklärt: "Public Cloud Plattformen sind der Innovationsmotor für die digitale Transformation von Unternehmen. Hierbei spielt AWS als einer der großen Public Cloud Hyperscaler eine entscheidende Rolle. Für die effiziente Nutzung von Public Cloud Anbietern wie AWS benötigen Unternehmen jedoch eine neue Generation von Service Dienstleistern: die Managed Public Cloud Provider. Starke und flexible Managed Public Cloud Provider werden laut Büst zum erfolgskritischen Faktor für die Public Cloud Nutzung; sie übernehmen sowohl die Entwicklung, den Aufbau und Betrieb als auch die Wartung von Systemen, Applikationen und virtuellen Umgebungen und sind somit essentiell für die Umsetzung von kundenzentrierten Lösungen und Innovationen.

"Wir haben schon früh auf die Managed Public Cloud gesetzt und deren innovatives Potenzial für unsere Kunden genutzt", betont Olaf Fischer, Geschäftsführer bei Claranet Deutschland. "Nach einem umfangreichen Audit durch AWS haben wir nun im weltweiten AWS Partner Netzwerk den Status als Managed Service Provider Partner erhalten. Durch die Nutzung von AWS können wir Managed Cloud Services auf höchstem Niveau anbieten, und die Kunden profitieren zudem von unseren Erfahrungen beim Aufbau großer Hosting-Umgebungen und der Fähigkeit, hybride Szenarien zu realisieren."

Claranet war zuvor AWS Advanced Consulting Partner und gehört nun mit Bestehen des Audits zu den zertifizierten Unternehmen, die von AWS als kompetenter APN Consulting Partner für Cloud Infrastruktur und Applications Migration in das Managed Service Programm (MSP) aufgenommen wurden. Die Zertifizierung basiert auf spezifischen Auswahlkriterien, die im Rahmen eines Audits von externen Prüfern kontrolliert werden. AWS identifiziert, selektiert und fördert dadurch qualifizierte MSP für seine Kunden.

Peter Prahl, Senior Manager Alliances & Channel bei der Amazon Web Services Germany GmbH, erklärt: "Die Nachfrage von Kunden auf der ganzen Welt nach geeigneten und empfohlenen Managed Service Providern für unsere Cloud Plattformen hat uns dazu bewogen, das internationale AWS MSP-Programm ins Leben zu rufen. Aufgrund unserer anspruchsvollen Auswahlverfahren und Audits können wir sicherstellen, unseren Kunden weltweit kompetente Managed Service Partner an die Seite zu stellen. Dieses Partnernetzwerk betrachten wir als eine Investition mit einem unmittelbaren Mehrwert für unsere Kunden."

Die MSP-Partnerschaft mit AWS ist für den europäischen Managed Service Provider Claranet ein konsequenter Schritt auf dem Weg zum weiteren Ausbau seiner Cloud-Strategie und Managed Cloud Services. Im Zuge dessen übernahm Claranet in den vergangenen zwei Jahren den spanischen AWS-Hoster Celingest und den führenden französischen Hosting-Anbieter für AWS-Plattformen Morea sowie den britischen AWS-Spezialisten Bashton.

Weitere Informationen zu den Cloud Services von Claranet und das Whitepaper gibt es unter www.claranet.de/infocenter.

Über Claranet:

Mit integrierten Hosting- und Netzwerk-Services unterstützt Claranet Unternehmen, sich auf ihr Kerngeschäft statt auf den Betrieb von IT-Infrastrukturen zu konzentrieren. Gartner positionierte den Managed Service Provider im "Magic Quadrant 2015" als ein führendes Unternehmen für Cloud-Enabled Managed Hosting in Europa. Claranet unterhält 35 Rechenzentren in Europa und betreibt mit seinen über 1.000 Mitarbeitern große Hosting-Umgebungen, beispielsweise in den Bereichen Big Data, Portale und eCommerce für Kunden wie Airbus, Leica, N24, Flaconi und Aktion Mensch. Weitere Informationen gibt es unter www.claranet.de.

OTS: Claranet GmbH newsroom: http://www.presseportal.de/nr/21031 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_21031.rss2

Pressekontakt: Dr. Ingo Rill Leiter Marketing Claranet Deutschland Tel. +49 (0)69. 40 80 18 - 215 presse@de.clara.net

Thomas Griffith Presse und PR griffith pr Tel. +49 (0)6172. 137 - 330 info@griffith-pr.de

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Wall Street wenig bewegt -- BVB-Anschlag: Verdächtiger wettete auf Kursverlust -- Tesla ruft 53.000 Autos zurück -- Deutsche Bank zahlt weitere Millionenstrafe

US-Regierung verweigert Exxon Ausnahmeregel bei Russland-Sanktionen. Trump stellt weitere Finanzregeln auf den Prüfstand. IWF zurückhaltend bei neuen Griechenland-Zahlen. US-Richter billigt Milliarden-Vergleich zwischen VW und US-Justiz. EZB-Chef Draghi bekräftigt Forward Guidance zu Zinsen und Ankäufen. Frankreichs Unternehmen arbeiten vor der Wahl an einem Plan B. So ambitioniert sind Elon Musks Pläne für seine neue Firma Neuralink.

Top-Rankings

EU-Vergleich der Arbeitskosten 2016
So viel kostet eine Stunde Arbeit in Europa
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Investmentbanken mit den höchsten Einnahmen
Diese Geldhäuser wissen, wie man Geld verdient

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Tops und Flops
So entwickelten sich die Rohstoffe im 1. Quartal 2017
Tops und Flops
So performten die DAX-Unternehmen im ersten Quartal 2017
Viel Geld bei wenig Stress
Diese relaxten Berufe werden gut bezahlt
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
Das machen Ex-Spitzensportler nach ihrer Karriere
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Anleger sind besorgt um Wahlausgang in Frankreich. Erwarten Sie einen Sieg der Euro-Kritiker?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Allianz840400
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
adidas AGA1EWWW
Siemens AG723610
BayerBAY001