04.07.2017 09:26
Bewerten
(0)

Tesla schafft Auslieferungsziel knapp - Engpass bei Batterien

Problem behoben: Tesla schafft Auslieferungsziel knapp - Engpass bei Batterien | Nachricht | finanzen.net
Problem behoben
DRUCKEN
Der Elektroautohersteller Tesla hat im ersten Halbjahr sein eigenes Auslieferungsziel knapp erreicht.
Im zweiten Quartal wurden rund 22 000 Fahrzeuge ausgeliefert, wie die Firma von Tech-Milliardär Elon Musk am Montag im kalifornischen Palo Alto mitteilte. Damit beläuft sich der Absatz im bisherigen Jahresverlauf auf rund 47 100 Stück. Tesla hatte als Ziel ausgegeben, in den ersten sechs Monaten 47 000 bis 50 000 Wagen auf die Straße zu bringen.

Das Unternehmen verwies auf einen Produktionsengpass bei den teuren Hochleistungsbatterien mit 100 Kilowattstunden, die es für die gehobeneren Ausführungen seiner Elektroautos anbietet. Hier habe die Fertigung bis Anfang Juni rund 40 Prozent unter der Nachfrage gelegen. Das Problem sei jedoch inzwischen behoben.

Die Zahlen zu Auslieferungen und Produktion stehen wegen Musks ehrgeiziger Pläne und der nahenden Premiere des "Model 3" besonders im Fokus. Der erste Mittelklassewagen des Herstellers soll den Weg in den Massenmarkt ebnen und am Freitag in die Serienfertigung starten.

Musk will die Produktion massiv ausweiten und hat einen ambitionierten Zeitplan vorgegeben. Bereits 2018 soll Tesla 500 000 Elektroautos fertigen, für 2020 wird die Millionenmarke angepeilt. Im ersten Halbjahr 2017 wurden 51 126 Fahrzeuge produziert.

Bislang baut Tesla mit der Limousine "Model S" und dem SUV "Model X" nur Luxusmodelle, die in den meisten Versionen über 100 000 Dollar kosten. Angesichts von rund 400 000 Vorbestellungen für das rund 35 000 Dollar teure "Model 3" ist der Druck groß, den Vorstoß in den Massenmarkt ohne Pannen und Verzögerungen über die Bühne zu bringen./hbr/stb/DP/stk

PALO ALTO (dpa-AFX)

Bildquellen: Vincent Isore/IP3/Getty Images, Smith Collection/Gado/Getty Images, Justin Sullivan/Getty Images, Benjamin Zhang / Business Insider

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.11.2017Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
04.10.2017Tesla SellStandpoint Research
27.09.2017Tesla market-performBernstein Research
20.09.2017Tesla market-performBernstein Research
19.09.2017Tesla UnderperformJefferies & Company Inc.
13.06.2017Tesla buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.02.2017Tesla BuyDougherty & Company LLC
07.07.2016Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
09.05.2016Tesla BuyDougherty & Company LLC
01.04.2016Tesla BuyDougherty & Company LLC
02.11.2017Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
27.09.2017Tesla market-performBernstein Research
20.09.2017Tesla market-performBernstein Research
03.08.2017Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
27.07.2017Tesla market-performBernstein Research
04.10.2017Tesla SellStandpoint Research
19.09.2017Tesla UnderperformJefferies & Company Inc.
13.09.2017Tesla UnderweightBarclays Capital
15.05.2017Tesla SellGoldman Sachs Group Inc.
05.05.2016Tesla UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Bitcoin mit neuem Rekordhoch -- US-Regierung blockt Mega-Deal AT&T-Time Warner -- Vapiano mit Wachstum -- VW, HelloFresh, Uniper im Fokus

BVB-Aktie vor der Tottenham-Partie gefragt. Deutsche Bank gilt weiter als systemrelevant für die Finanzstabilität - Größte Gefahr: JPMorgan. easyJet sieht dank Aus von Air Berlin und Monarch steigende Ticketpreise. Yellen verlässt Fed-Führung nach Powells Amtsübernahme.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2017
Wer verdiente am meisten?
Die wertvollsten Unternehmen nach Marktkapitalisierung 2017
Welches Unternehmen macht das Rennen?
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das sind die größten Privatbanken weltweit
Welche Bank macht 2017 das Rennen?
Die besten Städte für Londoner Banker
Welche Stadt bietet die meisten Vorteile?
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie in Bitcoins investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
Deutsche Bank AG514000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Daimler AG710000
AIXTRON SEA0WMPJ
GeelyA0CACX
BP plc (British Petrol)850517
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
Infineon AG623100
Siemens AG723610
TeslaA1CX3T