17.07.2013 17:50

Senden
FED BLEIBT EXPANSIV

Bernanke verspricht: Geldpolitik bleibt noch lange locker


Die amerikanische Notenbank Fed hat ihr Versprechen bekräftigt, die Geldpolitik noch lange locker zu halten.

Auf absehbare Zeit werde der Kurs expansiv bleiben, sagte Fed-Chef Ben Bernanke am Mittwoch vor Vertretern des Repräsentantenhauses in Washington laut Redetext. Die Arbeitslosigkeit sei weiter hoch und die Inflation gering. Ihre milliardenschwere Anleihekäufe werde die Fed so lange fortsetzen, bis sich der Arbeitsmarkt "substanziell" verbessert habe. Jede Entscheidung über das Tempo der Wertpapierkäufe hänge vom konjunkturellen Ausblick ab.

Gegenwärtig kauft die Fed Staatsanleihen und Hypothekenpapiere im Wert von 85 Milliarden Dollar pro Monat. Es ist bereits die dritte Runde der quantitativen Lockerung zur Stützung der Konjunktur. Mitte Juli hatte Bernanke einen ersten Zeitplan vorgestellt, nach dem die Wertpapierkäufe im Laufe des Jahres verringert und Mitte 2014 eingestellt werden könnten.

Bernanke bekräftigte diese Marschrichtung: Sollte sich die konjunkturelle Entwicklung wie von der Fed erwartet fortsetzen, werde man "später in diesem Jahr" damit beginnen, die Anleihekäufe zu verringern. Das Tempo der Rücknahme sei aber "auf keinen Fall" vorgegeben, sondern hänge von der Entwicklung der Konjunktur und an den Finanzmärkten ab. Selbst nach einem Kaufstopp werde die Fed ihre faktische Nullzinspolitik noch lange Zeit fortführen./bgf/jkr

WASHINGTON (dpa-AFX)

Bildquellen: Albert H. Teich / Shutterstock.com

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

konig schrieb:
18.07.2013 00:13:00

der ist witzig. usa,japan,europa,england.keiner ist mehr in der lage,die zinsen nenneswert zu erhöhen.das geht gar nicht,weil diese länder so hoch verschuldet sind.die haushaltsbudgets könnten die zinslasten gar nicht mehr tragen.

khaproperty schrieb:
17.07.2013 19:01:25

Vermutlich wird die Abeitslosigkeit in den nächsten zehn Jahren nicht auf 6,5% fallen.
Welche Manipulationen sind dann von Fed und Regierung zu erwarten?
Ernst zu nehmen sind diese Komiker jedenfalls nicht.

gammelfleisch schrieb:
17.07.2013 18:20:06

Hü-Hott, heute reden wir so- morgen anders. Wir werden längst von Oligarchen/Plutokraten unterjocht. Wahrscheinlich werd ich jetzt grade von den Amis gescant.

Forelli schrieb:
17.07.2013 16:12:06

Es ist bereits die dritte Runde der quantitativen Lockerung zur Stützung der Konjunktur? Wo ist die Stuetzung? 1% Wachstum fuer 85 Mrd USD/monat. Die Hausbaubeginne sind stark ruecklaeufig. Die Verkaeufe bestehender Haeuser gehen an Hegdefonds, die versuchen die Objekte zu vermieten. An wen wohl?

Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

ANZEIGE

Die Zahl der Beschwerden von Privatversicherten über ihre Krankenkasse ist 2013 leicht gesunken. Wie Zufrieden sind Sie mit Ihrer Krankenkasse?
Ich gehöre zu denen die sich beim Ombudsmann der privaten Krankenversicherung (PKV) beschwert haben.
Ich war im letzten Jahr unzufrieden, habe mich aber nicht beschwert.
Ich hatte keine Probleme mit meiner Versicherung
Abstimmen

Anzeige