19.11.2012 08:08
Bewerten
 (0)

Euro weiter stabil über 1,27 Dollar

Vor Finanzminstertreffen
Der Kurs des Euro hat sich am Montag stabil über der Marke von 1,27 US-Dollar gehalten.
Die Anleger gönnen sich nach Einschätzung von Händlern vor dem Sondertreffen der Euro-Finanzminister am Dienstag zur Krise in Griechenland eine Verschnaufpause. Im frühen Handel stand der Euro bei 1,2764 Dollar. Ein Dollar kostete 0,7832 Euro. Am Freitag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,2745 (Donnerstag: 1,2756) Dollar festgesetzt.

   "Vor allem von politischer Seite dürfte es in der neuen Handelswoche spannend werden", hieß es in einer Einschätzung der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Am morgigen Dienstag findet ein außerordentliches Treffen der Eurogruppe zum Thema Griechenland statt. Bis dahin soll eine Lösung über die Finanzierungslücke des hoch verschuldeten Eurolandes gefunden werden, schreiben die Helaba-Experten. Auch die Entscheidung über die Auszahlung der nächsten Kredittranche an Griechenland dürfte in den nächsten Tagen getroffen werden.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: iStock
Artikel empfehlen?

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0739-0,0086
-0,7917
Japanischer Yen128,7920-1,2630
-0,9711
Britische Pfund0,7231-0,0080
-1,0936
Schweizer Franken1,0439-0,0036
-0,3442
Russischer Rubel62,46280,1311
0,2103
Bitcoin227,8600-0,4000
-0,1752

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- US-Börsen im Rückwärtsgang -- Airbus verwarf System zur automatischen Pilotenkontrolle -- Tesla, IBM, Nemetschek im Fokus

Microsoft stellt neues Tablet Surface 3 vor. Weitere US-Kabel-Hochzeit: Charter Communications greift nach Bright House. Samsung und LG wollen ihre Rechtsstreitereien beenden. Probleme im Energiegeschäft werden Siemens wohl noch lange beschäftigen. Gazprom nach russischer Rechnungslegung mit Gewinneinbruch 2014.
Was verdient man bei Apple?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Umfrage

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat Gerüchte über eine baldige Entlassung von Finanzminister Gianis Varoufakis dementiert. Denken Sie, der umstrittene Politiker sollte sein Amt abgeben?