aktualisiert: 22.03.2015 13:36
Bewerten
(11)

Kommt das Bargeldverbot?

Euro fondsxpress: Kommt das Bargeldverbot? | Nachricht | finanzen.net
Joern Kränicke
Euro fondsxpress
DRUCKEN
Nachdem bereits seit einigen Jahren in Italien das Bezahlen mit Bargeld auf 1000 Euro beschränkt ist, zieht nun Frankreich im September nach.
Finanzminister Michael Sapin kündigte dies an. Als Grund müssen stets der Anti­terrorkampf oder die Geldwäsche herhalten. Also immer getreu dem Motto: Nur Verbrecher brauchen Bargeld. Die Bundesbank betont zwar nach wie vor, dass sie die Wahlfreiheit des Verbrauchers durch eine Begrenzung nicht einschränken möchte. Doch wie lange sie noch diese Meinung vertritt - wer weiß das schon. Der Hintergrund der schleichenden Abschaffung der Geldscheine dürfte in der Tat ein anderer sein. Dazu muss man sich nur einmal die Aussagen von Ex-US-Finanzminister Larry Summers oder Kenneth Rogoff ins Gedächtnis rufen. Sie plädieren für die Abschaffung, da man so die Bürger und Unternehmen dazu bringen könnte, das Geld unter die Leute zu bringen, anstatt es zu horten. Rogoff spricht sogar klar an, dass das Bargeldverbot dazu geeignet wäre hohe Negativzinsen auf breiter Front durchzusetzen.

Die SNB verbietet einer Pensionskasse Bargeld zu halten

In der Schweiz ist der Negativzins ja bereits Alltag und auch das Bargeldverbot ist de facto eingeführt. Die Schweizer Nationalbank (SNB) verbot nun einer Pensionskasse einen Teil des Rentengeldes im Tresor anstatt auf dem Konto zu parken. So entgehen den Rentnern jährlich pro zehn Millionen Franken rund 25 000 Franken, die der Negativzins vernichtet. Eine schöne neue Welt also. Aber nicht nur Bares ist Wahres. Bei Aktien heißt die Währung der Stunde - Dividende. Der nun auch in Deutschland aktive ETF-Anbieter WisdomTree fokussiert sich auf dividendengewichtete ETFs. Wir erklären, wie dies funktioniert.

Ein ruhiges Wochenende wünscht Ihnen Jörn Kränicke, Chefredakteur

Zum Download von Euro fondsxpress klicken Sie bitte HIER

Sie können den fondsxpress, der immer freitags per E-Mail zugestellt wird, auch kostenlos abonnieren unter: www.fondsxpress.de

Bildquellen: Wolfgang Kriegbaum

Melden Sie sich jetzt an!

Roboter, Geräte mit künstlicher Intelligenz und automatisierte Maschinen sind bereits Teil unseres Lebens. Wie Anleger mit ETFs in diese Megatrends investieren können, erläutert Patrick Doser von BlackRock im "Webinar for professionals" am 27. November.
Hier zum "Webinar for professionals" anmelden!

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt rot -- Dow geht schwächer aus dem Handel - Deutsche Bank warnt vor Bitcoin -- Tesla bringt pro Stunde eine halbe Million Dollar durch -- Salesforce enttäuscht -- Uniper, BASF im Fokus

Fed-Protokoll: Nächste Zinserhöhung scheint sicher, aber Inflationssorgen bleiben. ProSieben-Aktie dürfte vorerst im DAX bleiben - GERRY WEBER im SDAX akut gefährdet. Deutsche Bank sieht US-Aktien auch 2018 auf Wachstumskurs. Disneys Streamingdienst soll viel preisgünstiger werden als Netflix. Android-Geräte betroffen: Bot räumt deutsche Konten leer.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Sind Sie in Bitcoins investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Altersvorsorge
06:11 Uhr
Wie berechnet sich meine Rente?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
EVOTEC AG566480
BYD Co. Ltd.A0M4W9
AIXTRON SEA0WMPJ
BP plc (British Petrol)850517
GeelyA0CACX
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
Apple Inc.865985
Nordex AGA0D655
Infineon AG623100
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T