18.03.2013 17:50
Bewerten
 (9)

Neu auf finanzen.net: Top Aktienanleihen

Aktienanleihen sind gefragt: Neu auf finanzen.net: Top Aktienanleihen | Nachricht | finanzen.net
Aktienanleihen sind gefragt

Schnelle Produktsuchen für mehr Anlageerfolg: Mit dem neuen Tool für Top Aktienanleihen finden Sie die attraktivsten Aktienanleihen so einfach und schnell wie noch nie.



Direkt zum Top Aktienanleihen-Tool

Aktienanleihen sind gefragt. Auf der Suche nach attraktiven Renditen entdecken immer mehr Anleger die verzinsten Wertpapiere mit Aktienbezug. So hat das ausstehende Volumen laut Auswertungen des Fachmagazins "Der Zertifikateberater" in 2012 um etwa 40 Prozent zugenommen und auch seit dem Relaunch unserer Zertifikate-Rubrik vor einigen Monaten erfreuen sich Aktienanleihen großer Beliebtheit.

Für uns ist dies ein Grund, mit genau dieser Produktkategorie eine dreiteilige Top Tool Initiative zu starten, in deren Rahmen wir Ihnen in den kommenden vier Wochen drei neue und besonders schnelle Produktsuchen für mehr Anlageerfolg zur Verfügung stellen. Wir beginnen im ersten Schritt mit Top Aktienanleihen.

Mit Top Aktienanleihen finden Sie die attraktivsten Aktienanleihen so einfach und schnell wie noch nie! In unserem Top Aktienanleihen Tableau, das Sie unterhalb der Suchfunktion finden, sehen Sie in einem einzigartigen Marktüberblick die 20 aktuell wichtigsten Basiswerte und sieben verschiedene Voreinstellungen für Ihre Suche nach den aktuell jeweils höchsten Maximalrenditen. Sie haben im Tableau auch die Möglichkeit, die Sortierung der maximalen Renditen in der Sie speziell interessierenden Kategorie von Laufzeit und Strikeabstand oder auch der 30-tägigen Volatilität vorzunehmen, um so schnell zu sehen, wo es im Rahmen Ihrer Risikobereitschaft die attraktivsten Renditechancen gibt.

In der Grafik haben wir Ihnen eine Markierung für Aktienanleihen mit dem Basiswert BASF gesetzt, die zum einen eine Restlaufzeit von sechs bis zwölf Monaten haben und zum anderen einen Abstand zum Strike aufweisen, der größer als null ist. Letzteres bedeutet für Sie, dass Sie die angegebene Maximalrendite schon dann vereinnahmen, wenn der Basiswert, hier die Aktie der BASF, zum Ende der Laufzeit auf oder oberhalb des aktuellen Kurses notiert. "AS>10" bedeutet, dass eine Aktie sogar um zehn Prozent nachgeben darf, ohne dass sich die Maximalrendite für Sie reduziert.

Haben Sie einen interessanten Renditewert gefunden, gelangen Sie durch einfaches Anklicken auf eine Ergebnisseite, die die Einstellungen aus dem Top Aktienleihen Tableau in der Suche übernommen hat und Ihnen außerdem eine Ergebnistabelle mit den aktuellen Top Aktienanleihen liefert. Die Sortierung der Ergebnisse erfolgt dabei jeweils nach der Maximalrendite p.a..

Natürlich können Sie jetzt noch ein wenig weiter eingrenzen und die Anzahl der Ergebnisse verknappen, indem Sie die Laufzeit spezifischer eingrenzen oder die für Sie konkret in Betracht kommenden Emittenten auswählen. Am Ende wählen Sie das für Sie im Gesamtkontext aus Laufzeit, Maximalrendite und Emittentenservice und -qualität attraktivste Produkt aus und Ihre Produktsuche ist abgeschlossen.

In der rechts oben stehenden Box „Beliebte Suchen“ bieten wir Ihnen außerdem einige Quicklinks an, mit denen Sie ebenfalls sehr schnell auf vielgesuchte Ergebnisseiten gelangen. Besondere Erwähnung verdienen dabei die letzten Zeilen, die basiswertübergreifende Top Aktienanleihen Quicklinks für beispielsweise alle DAX- oder MDAX-Einzelwerte bereitstellen. Natürlich können Sie in den Basiswerteinstellungen auch selbst Ihre Suche auf verschiedene Basiswerte ausdehnen bzw. eingrenzen. Als Beispiel dient hierfür ein Link zu Top Aktienanleihen auf deutsche Banken und Versicherungswerte aus DAX und MDAX, die einen Abstand zum Strike von mindestens 5 Prozent und eine Restlaufzeit von 9 bis 12 Monaten haben.

Wir wünschen Ihnen jetzt mit unserem Top Aktienanleihen Tool viel Erfolg und freuen uns über Ihre Nutzungserfahrungen und -anregungen.

Bildquellen: Gunnar Pippel / Shutterstock.com, ollyy / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX geht über 11.200 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen in Rekordlaune -- Coca-Cola kündigt Chefwechsel an -- Chinesische Investoren beenden Verhandlungen um Siltronic -- VW, AIXTRON, Zynga im Fokus

Volkswagen hat Beweismittel vernichtet. Atomkonzerne ziehen Teil ihrer Klagen zurück. Orange spricht offenbar mit Vivendi über Kauf von Canal Plus. Coeure: EZB-Beschlüsse enthalten eine Warnung. Evonik kauft Kieselsäure-Geschäft von JM Huber. Steuern: Was sich 2017 alles ändert. Carl Zeiss Meditec legt zu.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?