07.01.2013 06:00
Bewerten
 (1)

Hannover Rück: Seitwärtsrenditen sichern

Hannover Rück: Seitwärtsrenditen sichern
Bonus oder Discount
Versicherungen: Nach dem steilen Kursanstieg sollten Anleger jetzt bei Hannover Rück die Aktie gegen Bonus- sowie ­Discountzertifikate mit ­attraktiver Seitwärtsrendite tauschen.
€uro am Sonntag

von Wolfgang Raum, ZertifikateJournal

Die Aktie von Hannover Rück glänzte zuletzt mit einer Top­entwicklung. Der MDAX-Titel legte 2012 um rund 56 Prozent zu. Verantwortlich für die gute Performance ist neben der positiven Marktstimmung das Nachhol­potenzial für Versicherungstitel. Auch die Fundamentaldaten stimmen. Der Konzern dürfte 2012 mindestens 800 Millionen Euro Nettogewinn erzielt haben  — eine klare Verbesserung gegenüber 2011, als ein Nettogewinn von 606 Millionen Euro ausgewiesen wurde. Unsicherheiten bleiben. So sind die Belastungen durch den Wirbelsturm Sandy noch nicht exakt kalkulierbar. Für das Rückversicherungs-geschäft muss dies kein Problem sein. Denn die entsprechenden Verträge sind in der Regel nur für ein Jahr abgeschlossen. Und hohe Schäden ermöglichen bei neuen Ausschreibungen höhere Prämien.

So erklärt es sich auch, dass Sandy die Aktie nicht vom Höhenflug abbringen konnte. Zwar ist auch jetzt der Aufwärtstrend noch intakt. Allerdings dürfte die Aktie nach dem Kursfeuerwerk eine Atempause einlegen. Produkte mit einer hohen Seitwärtsrendite sind daher jetzt die bessere Wahl.

Eine passende Anlagemöglichkeit ist ein Bonuszertifikat der BNP Paribas (ISIN: DE 000 BP6 QJ0 6). Das Papier ermöglicht eine Bonusrendite von 9,7 oder 11,2 Prozent jährlich, falls die Hannover-Rück-Aktie bis zur Fälligkeit im November 2013 nicht unter die Barriere von 46 Euro rutscht. Dies entspricht einem Sicherheitspuffer von 22,5 Prozent. Einen Cap hat der Emittent nicht eingebaut. Damit der Anleger aber mehr Gewinn als die ­Bonusrendite einfahren kann, muss die Aktie deutlich über das Bonus­niveau von 78 Euro klettern. Grund dafür ist das recht hohe Aufgeld von rund 23 Prozent, das es erforderlich macht, einen Stopp einzubauen. Ein Schwellenbruch würde wegen des Aufgelds zu überproportionalen Verlusten führen. Unser Tipp: Rutscht der Basiswert unter 50 Euro, sollte das Zertifikat verkauft werden.

Wer kein Schwellenrisiko eingehen will, greift zum Discounter von Vontobel (DE 000 VT6 MCT 9). Das Rabattpapier bringt 10,6 Prozent Maximalrendite jährlich, falls die Hannover-Rück-Aktie am Laufzeit­ende im Dezember 2013 mindestens bei 60 Euro steht. Anders ausgedrückt: Hält der Titel sein aktuelles Niveau, fahren Anleger diese Rendite ein. Verluste entstehen erst bei Kursen unter 54,30 Euro. Der Rabatt gegenüber der Direktanlage beträgt knapp neun Prozent.

Nachrichten zu Hannover Rueck

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Hannover Rueck

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12:41 UhrHannover Rueck buyHSBC
28.06.2016Hannover Rueck NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.06.2016Hannover Rueck Neutralequinet AG
27.06.2016Hannover Rueck buyMerrill Lynch & Co., Inc.
20.06.2016Hannover Rueck HoldJefferies & Company Inc.
12:41 UhrHannover Rueck buyHSBC
27.06.2016Hannover Rueck buyMerrill Lynch & Co., Inc.
14.06.2016Hannover Rueck kaufenBankhaus Lampe KG
09.06.2016Hannover Rueck kaufenBankhaus Lampe KG
13.04.2016Hannover Rueck overweightJP Morgan Chase & Co.
28.06.2016Hannover Rueck NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.06.2016Hannover Rueck Neutralequinet AG
20.06.2016Hannover Rueck HoldJefferies & Company Inc.
03.06.2016Hannover Rueck HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
01.06.2016Hannover Rueck NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.06.2016Hannover Rueck UnderperformCredit Suisse Group
18.05.2016Hannover Rueck verkaufenMorgan Stanley
11.05.2016Hannover Rueck VerkaufenIndependent Research GmbH
11.05.2016Hannover Rueck VerkaufenDZ-Bank AG
10.05.2016Hannover Rueck Sellequinet AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Hannover Rueck nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Ökonomen senken wegen Brexit deutsche Wachstumsprognosen -- Nike erhält weniger Bestellungen als erwartet -- KUKA schließt Investorenvereinbarung mit Midea

Ex-VW-Patriarch Piëch lässt Porsche-SE-Hauptversammlung sausen. Sägt Google mit einem neuen Produkt an Apples Thron? Nach Kritik an Windows-10-Upgrade - Microsoft rudert zurück. Ermittlungen gegen Ex-Deutsche Bank-Chef Fitschen angeblich eingestellt. Konsumlaune der Deutschen steigt - Risiko Brexit bleibt.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Welches ist das wertvollste Team?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?