24.11.2017 22:14
Bewerten
(0)

Morgan Stanley: Die Tesla-Aktie wird auf über 400 Dollar steigen - dann halbiert sich der Kurs

"Wilder Ritt" voraus?: Morgan Stanley: Die Tesla-Aktie wird auf über 400 Dollar steigen - dann halbiert sich der Kurs | Nachricht | finanzen.net
"Wilder Ritt" voraus?
DRUCKEN
Börsen-Liebling Tesla könnte 2018 eine wahre Achterbahnfahrt bevorstehen, glaubt Morgan Stanley-Analyst Adam Jonas. Vor der ersten Abfahrt dürfte es jedoch noch einmal deutlich aufwärtsgehen.
Der Höhenflug der Tesla-Papiere dürfte spätestens nächstes Jahr sein Ende finden - zumindest wenn es nach Morgan Stanley-Analyst Adam Jonas geht. Der schrieb in einem am Dienstag veröffentlichten Bericht mit dem Titel "Tesla 2018: 400 Dollar dann 200 Dollar?", die Tesla-Aktien würden im kommenden Jahr "extrem volatil" notieren. Zunächst könnte es allerdings noch auf bis zu 400 US-Dollar nach oben gehen - bevor es zum Absturz kommt. Der Titel des Berichts legt nahe, dass Jonas dabei sogar von einer Kurshalbierung ausgeht. Fürs erste rät Morgan Stanley jedoch weiterhin zu einer Gleichgewichtung der Tesla-Aktien.

Erwartungen für Model 3-Produktion gekürzt

Ihre Erwartungen an die Model 3-Produktion im vierten Quartal haben die Analysten jedoch bereits kräftig eingedampft. Demnach gehen die Experten davon aus, dass Tesla im vierten Quartal lediglich 1.000 Model 3 ausliefern werde. Zuvor waren 10.000 Auslieferungen erwartet worden. Am Produktionsziel für 2018 rüttelten die Analysten jedoch nicht. Nach wie vor lautet die Prognose auf 120.000 Model 3-Lieferungen im Jahr 2018.

Analysten: Zwei Etappen für die Tesla-Aktie in 2018

Die gute Nachricht: Analyst Jonas ist davon überzeugt, dass Teslas Model 3-Produktion schon bald reibungslos ablaufen wird. Das Unternehmen stelle inzwischen mehr Ressourcen zur Problembehebung bei der Batterieproduktion bereit. Dies dürfte der Tesla-Aktie kurzfristig noch weiter Schub verleihen - bei 400 US-Dollar ist jedoch Schluss, glaubt man dem Analysten. Den Höhepunkt dürften die Papiere spätestens in ein paar Monaten erreichen. Danach könnten die Tesla-Titel auf "ernsthaften Gegenwind" stoßen. Denn die Konkurrenz schläft auch auf dem Elektroautomarkt nicht. Jonas geht davon aus, dass einige Wettbewerber Teslas im nächsten Jahr endgültig aus ihrem Dornröschenschlaf erwachen und einige neue Elektroautos sowie neue Autonome Fahrzeuge ankündigen werden. Dies könnte der Tesla-Aktie gehörig das Wasser abgraben. Das Kursziel von 379 US-Dollar bestätigte Jonas jedoch. Gegenüber dem aktuellen Kursniveau wäre dies ein Plus von knapp 21 Prozent.

2017 war ein gutes Jahr für Tesla

Die Performance der Tesla-Aktie im Jahresverlauf kann sich trotz allem sehen lassen. In diesem Jahr gewannen die Papiere bisher 47 Prozent zu und übertrafen damit den S&P 500-Index um 16 Prozent und den Dow Jones Industrial Average um rund 19 Prozent. Ein etwas trüberes Bild ergibt sich jedoch, betrachtet man lediglich die letzten drei Monate. Hier verloren die Tesla-Titel sieben Prozent.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Nadezda Murmakova / Shutterstock.com, Frontpage / Shutterstock.com, JOHANNES EISELE/AFP/Getty Images, pio3 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.12.2017Tesla SellCascend Securities
02.11.2017Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
04.10.2017Tesla SellStandpoint Research
27.09.2017Tesla market-performBernstein Research
20.09.2017Tesla market-performBernstein Research
13.06.2017Tesla buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.02.2017Tesla BuyDougherty & Company LLC
07.07.2016Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
09.05.2016Tesla BuyDougherty & Company LLC
01.04.2016Tesla BuyDougherty & Company LLC
02.11.2017Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
27.09.2017Tesla market-performBernstein Research
20.09.2017Tesla market-performBernstein Research
03.08.2017Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
27.07.2017Tesla market-performBernstein Research
05.12.2017Tesla SellCascend Securities
04.10.2017Tesla SellStandpoint Research
19.09.2017Tesla UnderperformJefferies & Company Inc.
13.09.2017Tesla UnderweightBarclays Capital
15.05.2017Tesla SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Melden Sie sich jetzt an!

Gold, Öl und Industriemetalle erleben ein Comeback: Kupfer legte beispielsweise seit Jahresbeginn über 20 Prozent zu. Welche Einstiegschancen sich nun ergeben, erfahren Sie im Online-Seminar am 19. Dezember.
Hier zum Rohstoff-Webinar anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018

Nicht verpassen: Am 4. Januar Live-Webinar mit einer Analyse der langfristigen Chartbildern von Zinsen, EUR/USD, Rohstoffen und Aktien. Exklusiv für den Börse Stuttgart Anlegerclub.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Heute im Fokus

DAX geht grün ins Wochenende -- Wall Street schließt im Plus -- Bitcoin: Neues Rekordhoch -- H&M-Aktie stürzt ab -- Airbus-Konzernchef Enders geht 2019 -- Oracle, HelloFresh, Merck KGaA, VW im Fokus

Luxemburg klagt gegen EU-Steuernachforderung an Amazon. EU strebt schnelle Fortschritte bei Bankenunion und ESM an. Tui verstärkt sich im Kreuzfahrtgeschäft. Ryanair wirft bei Fluggesellschaft Niki Hut in den Ring. Ripple marschiert auf Platz drei der größten Kryptowährungen. Steinhoff bekommt Hilfe von Tochter Steinhoff Africa Retail. Gemalto offenbar doch bereit zu Übernahmegesprächen mit Atos. CropEnergies verdient im dritten Quartal weniger.

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat George Soros im Depot
Welche ist die größte Aktienposition?
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Neuer Platz Eins
Die wertvollsten Unternehmen nach Marktkapitalisierung 2017
Welches Unternehmen macht das Rennen?
Renteneintrittsalter
Hier arbeiten die Menschen am längsten
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Steinhoff International N.V.A14XB9
BMW AG519000
Apple Inc.865985
Allianz840400
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
EVOTEC AG566480
Amazon906866
RWE AG St.703712
adidas AGA1EWWW
Deutsche Telekom AG555750