25.01.2013 17:55
Bewerten
 (0)

AKTIE IM FOKUS 3: Solarworld brechen um 30% ein - Schuldenschnitt erwartet

    (Neu: Kommentar HSBC, Schlusskurs)

 

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Solarworld (SolarWorld) haben am Freitag angesichts eines drohenden Schuldenschnitts nahezu ein Drittel ihres Werts verloren. Letztlich sackten die Papiere des einstigen Vorzeigeunternehmens der Solarbranche um 30,43 Prozent auf 1,11 Euro ab. Dies war gleichzeitig der höchste Tagesverlust seit dem Börsengang im Jahr 1999. Der TecDax (TecDAX) stieg um 0,08 Prozent.

 

    Der Solarkonzern hatte am Vorabend gravierende Einschnitte bei Anleihen und Schuldscheinen angekündigt. Einem Börsianer zufolge hat sich Solarworld wohl zu lange in Sicherheit gesehen. Thilo Müller, Geschäftsführer der Beratungsgesellschaft MB Fund Advisory, sagte: "Die Anleihen von Solarworld werden nicht ohne Grund auf dem derzeit niedrigen Niveau gehandelt". Um so trauriger sei der Blick zurück, meinte er mit Verweis auf die groß angelegten Werbekampagnen mit dem Schauspieler Larry Hagman und dem Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski.

 

DZ BANK: 'SEHR, SEHR SCHLECHTE NACHRICHTEN'

 

    Die britische Investmentbank HSBC hat die Einstufung auf "Underweight" mit einem Kursziel von 1,00 Euro belassen. Analyst Sean McLoughlin zeigte sich wegen Berichten über Kurzarbeit skeptisch für die kurzfristigen Geschäftsperspektiven, zumal das Unternehmen sehr stark vom deutschen Markt abhängig sei. Die Stimmung für die Branche sollte den Tiefpunkt erreicht haben, die Volatilität dürfte aber hoch bleiben. Deshalb sollten Anleger bei ihrer Titelauswahl selektiv vorgehen, empfahl er.

 

    Analyst Sven Kürten von der DZ Bank sprach von "sehr, sehr schlechten Nachrichten für die Anteilseigner." Auch wenn bisher keine weiteren Details bekannt seien, dürfte eine entschlossene Restrukturierung der Verbindlichkeiten zu Lasten der Aktionäre gehen. Selbst wenn das Unternehmen langfristig überlebe - was angesichts der aktuellen Finanzierungsschwierigkeiten zweifelhaft erscheine - könnten die aktuellen Aktionäre hiervon kaum profitieren. Kürten bekräftigte nachdrücklich seine Verkaufsempfehlung. Der faire Wert laute 0,50 Euro.

 

EQUINET: HOHES VERWÄSSERUNGSRISIKO FÜR AKTIONÄRE

 

    Die Commerzbank beließ die Einstufung für Solarworld ebenfalls auf "Sell" mit einem Kursziel von 0,70 Euro. Der Solarkonzern müsse angesichts seiner hohen Verschuldung die Bilanz dringend verbessern, schrieb Analystin Lauren Licuanan in ihrem ersten Kommentar am Morgen. Derzeit wisse sie nicht, wie Solarworld die Zinsen auf die Schulden bezahlen solle. Auch Equinet-Analyst Stefan Freudenreich blieb am Morgen auf "Sell" mit dem Ziel 0,85 Euro. Die Umstrukturierung der Schulden bringe für die bestehenden Aktionäre ein hohes Verwässerungsrisiko mit sich, schrieb er. Angesichts der zunehmenden Verschlechterung der Profitabilität sowie der Bilanz in den vergangenen Quartalen sei die Nachricht aber keine große Überraschung./edh/fat/fn

 

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu SolarWorld

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SolarWorld

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.04.2014SolarWorld verkaufenIndependent Research GmbH
20.03.2014SolarWorld SellWarburg Research
29.11.2013SolarWorld verkaufenIndependent Research GmbH
29.11.2013SolarWorld haltenDeutsche Bank AG
20.08.2013SolarWorld verkaufenIndependent Research GmbH
22.01.2013SolarWorld kaufenHot Stocks Europe
18.10.2011SolarWorld kaufenÖko Invest
20.09.2011SolarWorld kaufenÖko Invest
23.08.2011SolarWorld kaufenÖko Invest
15.08.2011SolarWorld overweightHSBC
29.11.2013SolarWorld haltenDeutsche Bank AG
04.02.2013SolarWorld haltenCitigroup Corp.
16.11.2012SolarWorld holdDeutsche Bank AG
08.11.2012SolarWorld holdDeutsche Bank AG
20.08.2012SolarWorld neutralCitigroup Corp.
01.04.2014SolarWorld verkaufenIndependent Research GmbH
20.03.2014SolarWorld SellWarburg Research
29.11.2013SolarWorld verkaufenIndependent Research GmbH
20.08.2013SolarWorld verkaufenIndependent Research GmbH
19.06.2013SolarWorld verkaufenWarburg Research
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SolarWorld nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr SolarWorld Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX gibt ab -- Dow im Plus -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- BAIC-Aktie startet mit angezogener Handbremse -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren. Alstom-Aktionäre machen Weg für Übernahme durch GE frei. Rentenbeitragssatz sinkt auf 18,7 Prozent. EZB stellt im Februar neuen 20-Euro-Schein vor. Lufthansa lehnt Gesamtschlichtung im Tarifstreit mit Piloten ab.
Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Wer verdient was?

Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?