Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyseRatingInsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNews im ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

21.06.2013 14:16

Senden
AUF ZUR VOLLBANK

Hello-bank-Initative: CortalConsors lässt Kunden ran

BNP Paribas zu myNews hinzufügen Was ist das?


Mit dem simplen Slogan „hello bank“ will die französische Großbank BNP Paribas im deutschen Bankenmarkt auftrumpfen.

von Markus Hinterberger, Euro am Sonntag

Dazu soll CortalConsors, die deutsche Onlinetochter der Franzosen, zur Vollbank ausgebaut werden. Bislang gehört der Finanzdienstleister aus Nürnberg zum Kreis der Onlinebroker ohne nennenswertes Bankgeschäft.

Auf dem Weg zur Vollbank holt CortalConsors seine Kunden mit ins Boot, um das Verhältnis vom Kunden zur Bank neu zu erfinden. Das passiert nicht im stillen Kämmerchen, sondern in einem Loft mitten in Berlin. Dort trafen sich vergangene Woche Kunden mit Designern und Gründungsexperten, um neue Produkte zu entwickeln. Internetnutzer konnten von außen zugreifen. „Wir wollten wissen, was unsere Kunden umtreibt“, so Consors-Sprecher Dirk Althoff. Ziel der dreitägigen Veranstaltung: nicht nur Ideen spinnen, sondern neue Bankdienstleistungen so konkret wie möglich entwickeln.

Eines der sechs Konzepte nennt sich die „live balance-App“. Mithilfe dieser Applikation auf dem Smartphone oder dem Tablet-Computer sollen Bankkunden ihre Ausgaben auf einem Stadtplan verfolgen können. „Dieser neue Kontoauszug erleichtert die persönliche Finanzplanung und zeigt, wo man wann wie viel Geld ausgegeben hat“, sagt Rainer Hohenberger, Leiter des Onlinegeschäfts bei CortalConsors. Die Idee kam von einem der Kunden, die zu dem Treffen nach Berlin eingeladen wurden. Insgesamt wurden sechs Ideen entwickelt. Alle sollen laut Hohenberger geprüft werden, „und wenn sie sich umsetzen lassen, kommen sie an den Markt“. Hinsichtlich der „live balance-App“ sieht Hohenberger gute Chancen, dass Kunden sie bereits 2014 nutzen können.

Als neues Produkt gesetzt ist das Girokonto. Es soll kostenlos sein und bietet neben weltweit kostenloser Bargeldversorgung ein Startguthaben von 50 Euro. Damit schließen die Franken gegenüber Wettbewerbern wie ING-Diba auf. Zusätzliches Extra: Wer bargeldlos zahlt, bekommt pro Transaktion zehn Cent zurücküberwiesen. Neben dem Konto bietet CortalConsors in der hello-bank-Linie auch Darlehen von Interhyp sowie Ratenkredite an.

Zeitgleich mit der hello-bank-Initative in Deutschland startete das Programm auch in Belgien und vor Kurzem auch in Frankreich. Im Oktober geht ein italienischer Zweig online. Mit der neuen Direktbankgruppe will BNP Paribas bis 2017 insgesamt 1,4 Millionen Kunden in vier Ländern neu gewinnen. Davon will CortalConsors laut Vorstandschef Kai Friedrich zu den bestehenden rund 650 000 Kunden weitere 465 000 Kunden hinzugewinnen. 2013 steckt BNP Paribas dazu insgesamt 80 Millionen Euro in das neue Projekt.

Bildquellen: Tupungato / Shutterstock.com

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BNP Paribas S.A.

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
14.04.14BNP Paribas HoldDeutsche Bank AG
07.04.14BNP Paribas HoldDeutsche Bank AG
25.03.14BNP Paribas overweightJP Morgan Chase & Co.
20.03.14BNP Paribas OutperformMacquarie Research
19.03.14BNP Paribas HoldDeutsche Bank AG
25.03.14BNP Paribas overweightJP Morgan Chase & Co.
20.03.14BNP Paribas OutperformMacquarie Research
28.02.14BNP Paribas kaufenBarclays Capital
19.02.14BNP Paribas kaufenCredit Suisse Group
13.02.14BNP Paribas kaufenCitigroup Corp.
14.04.14BNP Paribas HoldDeutsche Bank AG
07.04.14BNP Paribas HoldDeutsche Bank AG
19.03.14BNP Paribas HoldDeutsche Bank AG
04.03.14BNP Paribas haltenUBS AG
14.02.14BNP Paribas haltenNomura
03.09.13BNP Paribas verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
28.06.13BNP Paribas verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.06.13BNP Paribas verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.11.12BNP Paribas underperformMacquarie Research
16.02.12BNP Paribas sellUBS AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BNP Paribas S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen