21.06.2013 14:16
Bewerten
(0)

Hello-bank-Initative: CortalConsors lässt Kunden ran

Auf zur Vollbank: Hello-bank-Initative: CortalConsors lässt Kunden ran | Nachricht | finanzen.net
Auf zur Vollbank
Mit dem simplen Slogan „hello bank“ will die französische Großbank BNP Paribas im deutschen Bankenmarkt auftrumpfen.
von Markus Hinterberger, Euro am Sonntag

Dazu soll CortalConsors, die deutsche Onlinetochter der Franzosen, zur Vollbank ausgebaut werden. Bislang gehört der Finanzdienstleister aus Nürnberg zum Kreis der Onlinebroker ohne nennenswertes Bankgeschäft.

Auf dem Weg zur Vollbank holt CortalConsors seine Kunden mit ins Boot, um das Verhältnis vom Kunden zur Bank neu zu erfinden. Das passiert nicht im stillen Kämmerchen, sondern in einem Loft mitten in Berlin. Dort trafen sich vergangene Woche Kunden mit Designern und Gründungsexperten, um neue Produkte zu entwickeln. Internetnutzer konnten von außen zugreifen. „Wir wollten wissen, was unsere Kunden umtreibt“, so Consors-Sprecher Dirk Althoff. Ziel der dreitägigen Veranstaltung: nicht nur Ideen spinnen, sondern neue Bankdienstleistungen so konkret wie möglich entwickeln.

Eines der sechs Konzepte nennt sich die „live balance-App“. Mithilfe dieser Applikation auf dem Smartphone oder dem Tablet-Computer sollen Bankkunden ihre Ausgaben auf einem Stadtplan verfolgen können. „Dieser neue Kontoauszug erleichtert die persönliche Finanzplanung und zeigt, wo man wann wie viel Geld ausgegeben hat“, sagt Rainer Hohenberger, Leiter des Onlinegeschäfts bei CortalConsors. Die Idee kam von einem der Kunden, die zu dem Treffen nach Berlin eingeladen wurden. Insgesamt wurden sechs Ideen entwickelt. Alle sollen laut Hohenberger geprüft werden, „und wenn sie sich umsetzen lassen, kommen sie an den Markt“. Hinsichtlich der „live balance-App“ sieht Hohenberger gute Chancen, dass Kunden sie bereits 2014 nutzen können.

Als neues Produkt gesetzt ist das Girokonto. Es soll kostenlos sein und bietet neben weltweit kostenloser Bargeldversorgung ein Startguthaben von 50 Euro. Damit schließen die Franken gegenüber Wettbewerbern wie ING-Diba auf. Zusätzliches Extra: Wer bargeldlos zahlt, bekommt pro Transaktion zehn Cent zurücküberwiesen. Neben dem Konto bietet CortalConsors in der hello-bank-Linie auch Darlehen von Interhyp sowie Ratenkredite an.

Zeitgleich mit der hello-bank-Initative in Deutschland startete das Programm auch in Belgien und vor Kurzem auch in Frankreich. Im Oktober geht ein italienischer Zweig online. Mit der neuen Direktbankgruppe will BNP Paribas bis 2017 insgesamt 1,4 Millionen Kunden in vier Ländern neu gewinnen. Davon will CortalConsors laut Vorstandschef Kai Friedrich zu den bestehenden rund 650 000 Kunden weitere 465 000 Kunden hinzugewinnen. 2013 steckt BNP Paribas dazu insgesamt 80 Millionen Euro in das neue Projekt.

Bildquellen: Tupungato / Shutterstock.com

Nachrichten zu BNP Paribas S.A.

  • Relevant
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BNP Paribas S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.08.2017BNP Paribas buyHSBC
11.08.2017BNP Paribas Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
09.08.2017BNP Paribas HoldJefferies & Company Inc.
08.08.2017BNP Paribas buyGoldman Sachs Group Inc.
31.07.2017BNP Paribas buyKepler Cheuvreux
11.08.2017BNP Paribas buyHSBC
11.08.2017BNP Paribas Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
08.08.2017BNP Paribas buyGoldman Sachs Group Inc.
31.07.2017BNP Paribas buyKepler Cheuvreux
31.07.2017BNP Paribas Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
09.08.2017BNP Paribas HoldJefferies & Company Inc.
31.07.2017BNP Paribas NeutralUBS AG
31.07.2017BNP Paribas NeutralJP Morgan Chase & Co.
28.07.2017BNP Paribas NeutralUBS AG
11.07.2017BNP Paribas NeutralUBS AG
09.02.2017BNP Paribas SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.09.2016BNP Paribas UnderweightJP Morgan Chase & Co.
29.07.2016BNP Paribas UnderweightJP Morgan Chase & Co.
29.06.2016BNP Paribas SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.06.2016BNP Paribas UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BNP Paribas S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt stärker -- Dow Jones im Plus -- Air Berlin sucht Sanierungsplan in der Insolvenz -- Lufthansa-Aktionäre setzen wegen Air Berlin auf Konsolidierung -- EVOTEC, Ryanair, Amazon im Fokus

Trump lobt Nordkoreas Staatschef Kim. Neuer Druck auf K+S-Aktie durch Verkaufsempfehlungen. Chefwechsel bei US-Krankenversicherer UnitedHealth. Deutsche Euroshop profitiert weiter von niedrigen Zinsen und Zukäufen. SdK sieht Anleihegläubiger von Air Berlin im Nachteil. STADA-Aktie vor Ende des Übernahmeangebotes leicht unter Druck.

Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett
KW 32: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 32: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Enormer Stressfaktor
In diesen Ländern haben Arbeitnehmer den größten Stress
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?
Die Meister-Liste der 1. Fußball Bundesliga
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?
Bitcoin & Co.: Die wichtigsten Kryptowährungen
Welche Digitalwährung macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Deutsche Bank wird optimistischer für deutsche Aktien und sieht beim DAX bis Jahresende noch 3 Prozent Luft nach oben. Was glauben Sie, wie sich der DAX bis zum Ende des Jahres entwickeln wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Konjunktur/Wirtschaft
19:31 Uhr
Digitales Finanzmanagement
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Air Berlin plcAB1000
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Lufthansa AG823212
EVOTEC AG566480
CommerzbankCBK100
Bitcoin Group SEA1TNV9
E.ON SEENAG99
K+S AGKSAG88
Allianz840400
Amazon906866
Siemens AG723610
TeslaA1CX3T