14.11.2012 07:07
Bewerten
 (14)

Deutschland drohen erstmals direkte Kosten wegen Griechenland

Haushalt belastet
Die Schuldenkrise in Griechenland könnte in Deutschland erstmals direkte Kosten verursachen. Darauf bereiten sich Bundesregierung und Parlament vor, wie die Financial Times Deutschland berichtete.
Würden die Zinsen für Kredite an Griechenland gesenkt, wirke sich das "auf den Haushalt aus", sagte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU). Der Effekt ergebe sich aus dem "Verzicht auf Einnahmen". Wie viel Geld Deutschland entgeht, hängt von dem Finanzkonzept ab, auf das sich Eurogruppe und Internationaler Währungsfonds (IWF) in der kommenden Woche einigen wollen.

   Die Euro-Gruppe hat Griechenland zwei weitere Jahre zugebillitg, um den geplanten Haushaltsüberschuss zu erreichen. Dadurch fehlen bis 2016 rund 32 Milliarden Euro, die Griechenland nur zum kleinen Teil durch Einsparungen ausgleichen soll. Weil die Euro-Staaten ihr Hilfsprogramm nicht aufstocken wollen, steigt die Verschuldung Griechenlands weiter. Darüber allerdings gerieten IWF und Euro-Länder in einen heftigen Streit, der die Auszahlung der Kredite weiter verzögert.

Dow Jones Newswires, Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 12 51 AM EST 11-14-12

Bildquellen: istock/Stephan John
Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt im Minus -- US-Börsen im Rückwärtsgang -- Airbus verwarf System zur automatischen Pilotenkontrolle -- Tesla, IBM, Nemetschek im Fokus

Sondereffekte verhelfen Alno zu gutem operativen Ergebnis. Daimler sieht langen Zeitplan für autonomes Fahren. Airbus wechselt Chef von A400M-Programm aus. Jenoptik-Großaktionär verkauft Aktienpaket. Microsoft stellt neues Tablet Surface 3 vor. Weitere US-Kabel-Hochzeit: Charter Communications greift nach Bright House.
Was verdient man bei Apple?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Die wundersame Welt von Google

mehr Top Rankings

Umfrage

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat Gerüchte über eine baldige Entlassung von Finanzminister Gianis Varoufakis dementiert. Denken Sie, der umstrittene Politiker sollte sein Amt abgeben?