07.12.2012 08:56
Bewerten
(0)

Solon will 2013 zurück in die schwarze Zahlen

Insolventer Solarhersteller: Solon will 2013 zurück in die schwarze Zahlen | Nachricht | finanzen.net
Insolventer Solarhersteller
Der im vergangenen Jahr in die Insolvenz gerutschte Solarmodulhersteller Solon will 2013 wieder Gewinne einfahren.
"Wir haben gute Chancen, im nächsten Jahr wieder schwarze Zahlen zu erreichen", sagte Solon-Geschäftsführer Lars Podlowski dem "Handelsblatt" (Freitagausgabe). Dazu müsse aber das Geschäft in Schwung kommen. Nach dem Insolvenzantrag vor einem Jahr war selbiges eingebrochen und Solon habe länger gebraucht als gedacht, um im Markt wieder Fuß zu fassen, räumte Podlowski ein. Ziel sei es nun, den Umsatz 2013 "um mehr als 50 Prozent zu steigern". In diesem Jahr dürften die Erlöse allerdings noch "signifikant" unter Vorjahresniveau ausfallen, das operative Ergebnis (EBIT) werde "leicht unter null" liegen.

    Solon hatte Ende 2011 Insolvenz anmelden müssen. Im März dieses Jahres übernahm dann Microsol aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) den größten Teil des Herstellers. Um im Konkurrenzkampf mit den chinesischen Konzernen zu überleben, muss das neue Unternehmen Solon Energy vor allem die Produktionskosten senken. Das Werk in Greifswald wurde bereits geschlossen und die Fertigungsanlagen ins arabische Emirat Fujairah verschifft. Podlowski wollte nicht ausschließen, dass auch Stellen gestrichen werden müssen. Von den 433 Beschäftigten, die Microsol übernommen hat, sind derzeit noch 400 Mitarbeiter übrig. Offen ist auch, ob sich Solon das teure avantgardistische Büro- und Fabrikgebäude am Rande Berlins weiterhin leisten kann.

    Die Solon SE war eines der ersten Opfer der deutschen Solarkrise. Der profitable Teil wurde im März von dem indisch-arabischen Solarunternehmen Microsol aus der Insolvenzmasse herausgekauft und firmiert seitdem unter dem Namen Solon Energy GmbH. Die Aktien der Solon SE werden am 12. März 2013 zum letzten Mal am regulierten Markt (Prime Standard) gehandelt. Der Name ist nur noch eine leere Hülle, nachdem das Kerngeschäft verkauft wurde.

DÜSSELDORF (dpa-AFX)

Nachrichten zu SOLON SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Analysen zu SOLON SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.11.2011SOLON SE reduceFirst Berlin Equity Research GmbH
01.11.2011SOLON SE reduceFirst Berlin Equity Research GmbH
11.08.2011SOLON SE addFirst Berlin Equity Research GmbH
13.05.2011SOLON SE reduceFirst Berlin Equity Research GmbH
07.04.2011SOLON SE sellFirst Berlin Equity Research GmbH
11.08.2011SOLON SE addFirst Berlin Equity Research GmbH
11.01.2010SOLON kaufenDie Actien-Börse
20.10.2009SOLON buySal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA
24.08.2009SOLON buyWestLB AG
15.07.2009SOLON Einstieg nur mit einem RisikopufferDaxVestor
06.07.2010SOLON Verwässerungseffekt der KapitalerhöhungHSBC
23.10.2008SOLON neues KurszielWestLB AG
19.08.2008SOLON holdCommerzbank Corp. & Markets
18.06.2008SOLON investiert bleibenFrankfurter Tagesdienst
09.04.2008SOLON neues KurszielLehman Brothers Inc.
16.11.2011SOLON SE reduceFirst Berlin Equity Research GmbH
01.11.2011SOLON SE reduceFirst Berlin Equity Research GmbH
13.05.2011SOLON SE reduceFirst Berlin Equity Research GmbH
07.04.2011SOLON SE sellFirst Berlin Equity Research GmbH
01.04.2011SOLON SE sellFirst Berlin Equity Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SOLON SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Meistgelesene SOLON News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere SOLON News
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht mit Verlust ins Wochenende -- Dow Jones im Minus -- STADA-Übernahme erfolgreich -- Verhandlungen über Zukunft von Air Berlin -- Calpine, Deutsche Bank im Fokus

Darmstädter Merck-Konzern will vor weiteren Großübernahmen Schulden abbauen. Analyst ermittelt den perfekten Einstiegskurs für Bitcoins. Busch bei Pfeiffer Vacuum mit neuem Etappensieg. Venezuelas Bolivar fällt auf Rekordtief. Unsicherheit beim iPhone 8: Wann kommt das neue Apple Smartphone? UniCredit-Aufnahme im EuroStoxx möglich - Airbus hofft auf Stoxx.

Top-Rankings

KW 33: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot (Juni 2017)
Die Top-Positionen von Warren Buffett

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Enormer Stressfaktor
In diesen Ländern haben Arbeitnehmer den größten Stress
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?
Die Meister-Liste der 1. Fußball Bundesliga
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?
Bitcoin & Co.: Die wichtigsten Kryptowährungen
Welche Digitalwährung macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Deutsche Bank wird optimistischer für deutsche Aktien und sieht beim DAX bis Jahresende noch 3 Prozent Luft nach oben. Was glauben Sie, wie sich der DAX bis zum Ende des Jahres entwickeln wird?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Siemens AG723610
Coca-Cola Co.850663
adidas AGA1EWWW
Air Berlin plcAB1000
TeslaA1CX3T
Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)858872
Amazon906866