07.12.2012 08:56
Bewerten
 (0)

Solon will 2013 zurück in die schwarze Zahlen

Insolventer Solarhersteller: Solon will 2013 zurück in die schwarze Zahlen | Nachricht | finanzen.net
Insolventer Solarhersteller

Der im vergangenen Jahr in die Insolvenz gerutschte Solarmodulhersteller Solon will 2013 wieder Gewinne einfahren.

"Wir haben gute Chancen, im nächsten Jahr wieder schwarze Zahlen zu erreichen", sagte Solon-Geschäftsführer Lars Podlowski dem "Handelsblatt" (Freitagausgabe). Dazu müsse aber das Geschäft in Schwung kommen. Nach dem Insolvenzantrag vor einem Jahr war selbiges eingebrochen und Solon habe länger gebraucht als gedacht, um im Markt wieder Fuß zu fassen, räumte Podlowski ein. Ziel sei es nun, den Umsatz 2013 "um mehr als 50 Prozent zu steigern". In diesem Jahr dürften die Erlöse allerdings noch "signifikant" unter Vorjahresniveau ausfallen, das operative Ergebnis (EBIT) werde "leicht unter null" liegen.

    Solon hatte Ende 2011 Insolvenz anmelden müssen. Im März dieses Jahres übernahm dann Microsol aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) den größten Teil des Herstellers. Um im Konkurrenzkampf mit den chinesischen Konzernen zu überleben, muss das neue Unternehmen Solon Energy vor allem die Produktionskosten senken. Das Werk in Greifswald wurde bereits geschlossen und die Fertigungsanlagen ins arabische Emirat Fujairah verschifft. Podlowski wollte nicht ausschließen, dass auch Stellen gestrichen werden müssen. Von den 433 Beschäftigten, die Microsol übernommen hat, sind derzeit noch 400 Mitarbeiter übrig. Offen ist auch, ob sich Solon das teure avantgardistische Büro- und Fabrikgebäude am Rande Berlins weiterhin leisten kann.

    Die Solon SE war eines der ersten Opfer der deutschen Solarkrise. Der profitable Teil wurde im März von dem indisch-arabischen Solarunternehmen Microsol aus der Insolvenzmasse herausgekauft und firmiert seitdem unter dem Namen Solon Energy GmbH. Die Aktien der Solon SE werden am 12. März 2013 zum letzten Mal am regulierten Markt (Prime Standard) gehandelt. Der Name ist nur noch eine leere Hülle, nachdem das Kerngeschäft verkauft wurde.

DÜSSELDORF (dpa-AFX)

Nachrichten zu SOLON SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten, die älter als ein Jahr sind, im Archiv

Analysen zu SOLON SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.11.2011SOLON SE reduceFirst Berlin Equity Research GmbH
01.11.2011SOLON SE reduceFirst Berlin Equity Research GmbH
11.08.2011SOLON SE addFirst Berlin Equity Research GmbH
13.05.2011SOLON SE reduceFirst Berlin Equity Research GmbH
07.04.2011SOLON SE sellFirst Berlin Equity Research GmbH
11.08.2011SOLON SE addFirst Berlin Equity Research GmbH
11.01.2010SOLON kaufenDie Actien-Börse
20.10.2009SOLON buySal. Oppenheim jr. & Cie. KGaA
24.08.2009SOLON buyWestLB AG
15.07.2009SOLON Einstieg nur mit einem RisikopufferDaxVestor
06.07.2010SOLON Verwässerungseffekt der KapitalerhöhungHSBC
23.10.2008SOLON neues KurszielWestLB AG
19.08.2008SOLON holdCommerzbank Corp. & Markets
18.06.2008SOLON investiert bleibenFrankfurter Tagesdienst
09.04.2008SOLON neues KurszielLehman Brothers Inc.
16.11.2011SOLON SE reduceFirst Berlin Equity Research GmbH
01.11.2011SOLON SE reduceFirst Berlin Equity Research GmbH
13.05.2011SOLON SE reduceFirst Berlin Equity Research GmbH
07.04.2011SOLON SE sellFirst Berlin Equity Research GmbH
01.04.2011SOLON SE sellFirst Berlin Equity Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SOLON SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen

Meistgelesene SOLON News

Keine Nachrichten gefunden.
Weitere SOLON News
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt knapp unter 12.000-Punkte-Marke -- Abschreibungen belasten Bayer -- ifo-Index steigt überraschend -- RWE: Hohe Abschreibungen vermiesen Bilanz -- Fresenius, thyssenkrupp im Fokus

US-Banken begleiten angeblich Saudi Aramco an die Börse. Jay-Z legt Risikokapitalfonds auf. Wirecard-Aktie bricht nach Bericht rund sechs Prozent ein. Furcht vor dem Euro-Zerfall: Wer sind die größten Wackelkandidaten? Esprit kommt operativ voran. TOM TAILOR will in Markenpflege und Online-Handel investieren.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Top-Positionen von Warren Buffett
Jetzt durchklicken
Jetzt durchklicken
Welche Airline schneidet am besten ab?
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Welche Wertpapiere besitzen Sie?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Allianz840400
BMW AG519000
CommerzbankCBK100
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
Siemens AG723610
BASFBASF11
GAZPROM PJSC (spons. ADRs)903276