02.01.2013 17:31
Bewerten
 (0)

Boeing überflügelt wohl Airbus

Kampf um Topposition
Der ewige Kampf der beiden Flugzeug-Schwergewichte Boeing und Airbus geht weiter.
Der US-Hersteller Boeing konnte sich einen Auftrag von der Leasinggesellschaft ACG über 60 Mittelstrecken-Jets vom neuen Typ 737 MAX sichern, wie Boeing am Mittwoch in Seattle bekanntgab. Nach Listenpreisen liegt der Wert der Bestellung bei rund 6 Milliarden US-Dollar (4,5 Mrd Euro), jedoch sind satte Rabatte in der Branche üblich.

    Für die Amerikaner ist der Auftrag ein wichtiger Erfolg. Jetzt haben sie mehr als 1.000 Bestellungen für die 737 MAX in ihren Büchern stehen. Der Jet soll vor allem dank neuer Triebwerke und einer verbesserten Flügelform 13 Prozent weniger Sprit verbrauchen als das aktuelle Modell. Direktes Konkurrenzprodukt ist der Airbus A320neo.

    Die mittelgroßen 737 und A320 sind die Verkaufsschlager der beiden Hersteller und entsprechend wichtig beim Ringen um die Führungsrolle in der Luft. Die modernisierten Varianten "MAX" und "neo" kommen 2017 beziehungsweise 2015 heraus. Bestellungen wie diejenige von ACG haben aber in der Regel einen jahrelangen Vorlauf. Die Leasinggesellschaft vermietet die Maschinen an Fluggesellschaften.

    In der jüngeren Vergangenheit hatte Airbus die Nase am Himmel vorne, indem die Europäer mehr Flugzeuge auslieferten als der Rivale. Im vergangenen Jahr könnte Boeing die Krone im Flugzeugbau jedoch zurückerobert haben. Der US-Konzern hatte sowohl die Produktion des Langstreckenfliegers 787 "Dreamliner" hochgefahren als auch des modernisierten Jumbo-Jets 747-8. Vorausgegangenen waren jahrelange Verzögerungen, weil die immer komplexer werdende Technik sowie der stärkere Rückgriff auf Zulieferer Probleme machten.

   Von der "Financial Times" befragte Analysten gehen davon aus, dass Boeing im Jahr 2012 bis zu 600 Maschinen an Fluggesellschaften übergeben hat. Die EADS-Tochterfirma Airbus hatte sich selbst die Marke von 580 Jets zum Ziel gesetzt. Die endgültigen Zahlen werden in den kommenden Wochen bekanntgegeben./das/DP/jha

SEATTLE (dpa-AFX)

Bildquellen: Maxene Huiyu / Shutterstock.com

Nachrichten zu Boeing Co.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Boeing Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.04.2016Boeing HoldCanaccord Adams
28.04.2016Boeing SellGoldman Sachs Group Inc.
28.04.2016Boeing Sector PerformRBC Capital Markets
28.04.2016Boeing buyJefferies & Company Inc.
28.04.2016Boeing HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
28.04.2016Boeing buyJefferies & Company Inc.
12.02.2016Boeing buyJefferies & Company Inc.
28.01.2016Boeing BuyCanaccord Adams
22.01.2016Boeing buyJefferies & Company Inc.
14.01.2016Boeing BuyStandpoint Research
28.04.2016Boeing HoldCanaccord Adams
28.04.2016Boeing Sector PerformRBC Capital Markets
28.04.2016Boeing HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
03.03.2016Boeing HoldCanaccord Adams
29.01.2016Boeing HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
28.04.2016Boeing SellGoldman Sachs Group Inc.
17.02.2016Boeing SellGoldman Sachs Group Inc.
17.01.2013Boeing verkaufenBB&T Capital Markets
25.10.2012Boeing sellSociété Générale Group S.A. (SG)
13.09.2012Boeing sellSociété Générale Group S.A. (SG)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Boeing Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.

Heute im Fokus

DAX geht mit Plus ins Wochenende -- Dow: Yellen-Effekt verpufft -- US-Wirtschaft wächst schwach -- VW will wohl Milliarden in Batteriefabrik für E-Autos investieren -- SGL, Google und Oracle im Fokus

Bank of America versucht erneut Kreditkartentochter MBNA zu verkaufen. Monsanto-Managern winkt Millionen-Regen bei Übernahme. Air France tankt nach Sprit-Protesten mehr im Ausland. EU verschärft erneut Sanktionen gegen Nordkorea. Aktionäre von DMG Mori sollen Abfindung von 37,35 Euro erhalten. Yellen: Leitzinserhöhung in den kommenden Monaten angemessen. BMW & Co.: Autobauer rufen in den USA Millionen Wagen zurück.
Welche Marke ist die teuerste?
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
In welcher Metropolregion leben am meisten Menschen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Unternehmen sind fantastisch erfolgreich
IT-Gründer ohne Technik-Know-How
Welcher amerikanische Investor ist am vermögendsten?
Wer hatte das größte Emissionsvolumen?
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel hält trotz aller Kritik am umstrittenen Flüchtlingspakt mit der Türkei fest. Wie bewerten Sie dessen Chancen?