29.11.2012 11:31

Senden
DEUTSCHER ARBEITSMARKT

Deutschland: Arbeitslosenzahl sinkt auf 2,75 Millionen


Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im November um 2.000 auf 2.751.000 gesunken.

Das waren 38.000 mehr als vor einem Jahr, wie die Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Nürnberg mitteilte. Die Arbeitslosenquote blieb unverändert bei 6,5 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie bei 6,4 Prozent gelegen.

 

     Saisonbereinigt stieg die Arbeitslosenzahl in Deutschland im November laut Bundesagentur um 5.000 auf 2,939 Millionen an. Damit blieb der Anstieg deutlich hinter den Markterwartungen zurück. Die um jahreszeitliche Einflüsse bereinigte Erwerbslosenzahl legte im Westen um 8.000 zu, im Osten hingegen ging sie um 3.000 zurück.

 

    Der Vorstandschef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, sagte: "Der Arbeitsmarkt reagiert auf die nachlassende konjunkturelle Dynamik robust. Die aktuellen Daten zeigen überwiegend eine Seitwärtsbewegung."

NÜRNBERG (dpa-AFX)

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Hamtaro schrieb:
29.11.2012 13:37:01

Ja schön. Also haben wir nun noch mehr Steuerzahler die helfen das Geld sinnlos verbrannt wird.

Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen