29.12.2012 07:00
Bewerten
 (0)

FXdirekt Bank pleite

Online-Broker
Die Bafin hat ein Moratorium über den Onlinebroker FXdirekt verhängt. Kunden sollten ihre Ansprüche anmelden.
€uro am Sonntag

von Redaktion Euro am Sonntag

Der Spezial­anbieter, der vor allem Zinsdifferenzkontrakte (CFDs) sowie Währungs- und Edelmetallgeschäfte anbietet, darf kein Kundengeld mehr annehmen oder Geld auszahlen. Von der Pleite sind rund 3200 Kunden betroffen. Laut Angaben der Finanzaufsicht hat der Oberhausener Wertpapierhändler gegenüber seinen Kunden Verbindlichkeiten in Höhe von 17,2 Millionen Euro.

Die Kundengelder sollen jetzt mithilfe der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW) zurückgezahlt werden. Gemäß den EdW-Statuten bekommen betroffene Kunden 90 Prozent ihres Geldes, höchstens aber 20.000 Euro ersetzt. Anleger sollten ihre Ansprüche der EdW melden. Maßgeblich für die Höhe der Entschädigung ist der Marktwert der Finanzprodukte bei Eintritt des Entschädigungsfalls, also dem 21. Dezember. Laut EdW werden die Ansprüche geprüft und anschließend binnen drei Monaten erfüllt.

Bildquellen: iStock/Henrik5000, istock/Nathan Allred
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX schließt nach ifo-Daten im Plus -- Dow schließt im Minus -- Verizon macht Yahoo-Deal perfekt -- VW-Konzern wohl trotz Diesel-Krise Halbjahres-Absatzkönig -- Sartorius, Daimler, Tesla im Fokus

Commerzbank mit Gewinneinbruch. Neue Spekulationen über Marktstart des Apple Car. US-Telekom-Rivale Sprint weiter tief in den roten Zahlen. Allianz will sich bei Pimco stärker einmischen. Nintendo-Aktie stürzt ab - Ernüchterung über "Pokémon Go". ifo-Geschäftsklima trübt sich nach Brexit-Votum nur leicht ein. Philips schlägt sich erneut besser als gedacht.
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die wertvollsten Marken 2016

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wo hat man am meisten Urlaub?
Rohstoff-Performer im ersten Halbjahr 2016
DAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
Welche deutsche Stadt ist bereit für die Zukunft?
TecDAX-Performer im ersten Halbjahr 2016
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung sieht keine Auswirkungen des Putschversuchs in der Türkei auf das Flüchtlingsabkommen mit der EU. Sehen Sie das auch so?