14.11.2012 12:56
Bewerten
 (0)

Lufthansa verkauft Amadeus-Aktien für gut 300 Millionen Euro

Rest in Pensionsfonds
Die Lufthansa hat sich von Anteilen am Buchungssystemanbieter Amadeus getrennt.
Der Verkauf von 16,2 Millionen Amadeus IT Holding-Aktien habe 307 Millionen Euro in die Kasse gebracht, teilte Europas größte Fluggesellschaft am Mittwoch mit. Das Unternehmen sprach von einem erzielten Wertzuwachs, bezifferte diesen jedoch nicht. Der Anteil der Deutsche Lufthansa an Amadeus schrumpft durch den Verkauf von 7,61 Prozent auf vier Prozent. Die verbleibenden Anteile will die Fluggesellschaft in ihren Pensionsfonds übertragen.

    Neben der Lufthansa sind auch die spanische IAG-Tochter Iberia und die französisch-niederländische Air France-KLM an Amadeus beteiligt. Alle drei Unternehmen wollen ihre verbleibenden Anteile nun mindestens 90 Tage lang nicht verkaufen./stw/mmb/kja

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Robert Sarosiek / Shutterstock.com, Vacclav / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Deutsche Lufthansa AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Lufthansa AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.04.2015Deutsche Lufthansa accumulateequinet AG
28.04.2015Deutsche Lufthansa buyNomura
28.04.2015Deutsche Lufthansa HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
28.04.2015Deutsche Lufthansa HoldHSBC
28.04.2015Deutsche Lufthansa buyCommerzbank AG
30.04.2015Deutsche Lufthansa accumulateequinet AG
28.04.2015Deutsche Lufthansa buyNomura
28.04.2015Deutsche Lufthansa buyCommerzbank AG
27.04.2015Deutsche Lufthansa accumulateequinet AG
24.04.2015Deutsche Lufthansa buyUBS AG
28.04.2015Deutsche Lufthansa HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
28.04.2015Deutsche Lufthansa HoldHSBC
16.04.2015Deutsche Lufthansa NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.04.2015Deutsche Lufthansa Neutralequinet AG
10.04.2015Deutsche Lufthansa HoldJefferies & Company Inc.
07.04.2015Deutsche Lufthansa UnderweightJP Morgan Chase & Co.
13.03.2015Deutsche Lufthansa ReduceKepler Cheuvreux
13.03.2015Deutsche Lufthansa verkaufenCredit Suisse Group
12.03.2015Deutsche Lufthansa VerkaufenIndependent Research GmbH
11.03.2015Deutsche Lufthansa ReduceKepler Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Lufthansa AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Deutsche Lufthansa AG Analysen

Heute im Fokus

DAX deutlich im Plus -- Bahnstreik kostet halbe Milliarde Euro -- Varoufakis: Griechenland käme auch ohne neuen Kredit aus -- Buffett legt starke Zahlen vor und kündigt Übernahmen in Deutschland an

Zuckerberg will mehr Dienste für Online-Initiative Internet.org. Infineon übernimmt koreanische Power Semitech komplett. Monsanto spricht wohl mit Syngenta erneut über Fusion - Kursfeuerwerk. Apple bestätigt Probleme der Watch mit Tätowierungen. adidas-Chef: Sind 2015 hervorragend gestartet.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die rasende Welt der Elektroautos

Die wundersame Welt von Google

Was verdient man bei Apple?

Die größten deutschen Kapitalvernichter

10 Patente, die Apple für die Zukunft bereithält

mehr Top Rankings

Umfrage

Die Lokführer wollen fast eine ganze Woche lang streiken. Haben Sie Verständnis für die GDL?