07.08.2013 08:19
Bewerten
 (0)

Salzgitter will deutlich mehr als 1.000 Stellen streichen

Sparprogramm
Die Salzgitter AG plant angesichts des schwierigen Geschäfts offenbar einen erheblichen Stellenabbau.
"Deutlich mehr" als 1.000 Stellen sollen gestrichen werden, berichtet die Süddeutschen Zeitung. Betriebsbedingte Kündigungen soll es nach aktuellem Stand aber nicht geben. Derzeit beschäftigt Salzgitter noch 25.000 Mitarbeiter.

   Es gebe noch keine Einzelheiten, sagte ein Unternehmenssprecher der Zeitung. Verhandlungen mit dem Betriebsrat seien noch nicht abgeschlossen. Am Mittwochmorgen war bei Salzgitter zunächst niemand für weitere Informationen zu erreichen.

   Salzgitter musste am Montag erneut die Jahresprognose korrigieren und erwartet nun einen Verlust von 400 Millionen Euro. Salzgitter-Chef Heinz Jörg Fuhrmann will mit einem Sparprogramm gegensteuern, dazu gehört vor allem Personalabbau. Das Unternehmen belastet besonders die Rezession in vielen Staaten Europas und die schrumpfende Bautätigkeit in Südeuropa. Mittelfristig rechnet der Konzern mit keiner nennenswerten Belebung.

   Salzgitter ist nach ThyssenKrupp Deutschlands zweitgrößter Stahlkonzern. Auch der Essener Konzern streicht Stellen angesichts der schlechten Lage im Stahlgeschäft.

DJG/kla/brb

   (SALZGITTER) Dow Jones Newswires

Artikel empfehlen?
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Salzgitter

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.07.2014Salzgitter ReduceCommerzbank AG
25.07.2014Salzgitter HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.07.2014Salzgitter buyCitigroup Corp.
18.07.2014Salzgitter overweightJP Morgan Chase & Co.
16.07.2014Salzgitter overweightJP Morgan Chase & Co.
22.07.2014Salzgitter buyCitigroup Corp.
18.07.2014Salzgitter overweightJP Morgan Chase & Co.
16.07.2014Salzgitter overweightJP Morgan Chase & Co.
10.07.2014Salzgitter buyGoldman Sachs Group Inc.
08.07.2014Salzgitter buyGoldman Sachs Group Inc.
25.07.2014Salzgitter HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
08.07.2014Salzgitter HoldWarburg Research
01.07.2014Salzgitter HoldJefferies & Company Inc.
17.06.2014Salzgitter HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
22.05.2014Salzgitter HoldJefferies & Company Inc.
30.07.2014Salzgitter ReduceCommerzbank AG
08.07.2014Salzgitter UnderperformBNP PARIBAS
20.05.2014Salzgitter VerkaufenDZ-Bank AG
16.05.2014Salzgitter VerkaufenIndependent Research GmbH
09.05.2014Salzgitter VerkaufenDZ-Bank AG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Salzgitter nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige




Die 5 beliebtesten Top-Rankings






mehr Top Rankings
Die Bundesregierung hat ein "starkes Signal" von Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland angekündigt: Was halten Sie von dieser Haltung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen