11.03.2013 21:45
Bewerten
(0)

Updates zu Continental, Deutsche Bank, Merck, Siemens und ThyssenKrupp

Tipps der Analysten: Updates zu Continental, Deutsche Bank, Merck, Siemens und ThyssenKrupp | Nachricht | finanzen.net
Updates zu Continental, Deutsche Bank, Merck, Siemens und ThyssenKrupp
Tipps der Analysten
DRUCKEN
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele.
Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 11.03.2013ADIDAS

    FRANKFURT  - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Adidas (adidas) von 81,00 auf 84,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die überraschend guten Geschäftszahlen für 2012 und der Ausblick auf 2013 bestätigten seine Kaufempfehlung, schrieb Analyst Michael Kuhn in einer Studie vom Montag. Der Sportartikelhersteller liefere weiterhin strukturelles und profitables Wachstum.

CONTINENTAL AG

    LONDON  - Morgan Stanley hat Continental von "Overweight" auf "Equal-weight" abgestuft, das Kursziel aber von 96,00 auf 104,00 Euro angehoben. Die Gewinnerwartungen des Marktes hätten keinen Spielraum mehr nach oben, schrieb Analyst Edoardo Spina in einer Branchenstudie vom Montag. Eine Erholung der europäischen Produktion im zweiten Halbjahr sei bei den Aktien von Automobilzulieferern bereits eingepreist.

DEUTSCHE BANK AG

    LONDON  - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Deutsche Bank auf "Neutral" belassen. Weltweit dürften im Investmentbanking die Erträge im ersten Quartal um acht Prozent zum Vorjahr sinken, prognostizierte Analyst Kian Abouhossein in einer Branchenstudie vom Montag. Der Experte bevorzugt Banken mit Fokus auf dem Vermögensmanagement, etwa die UBS und die Credit Suisse (Credit Suisse Group (CS Group) (N)). Unter den Investmentbanken sieht er derzeit mehr Wertpotenzial bei europäischen Titeln als bei den US-Häusern Goldman Sachs und Morgan Stanley .

ELRINGKLINGER AG

    PARIS  - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat die Aktien der im MDAX gelisteten ElringKlinger nach Zahlen von "Outperform" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel auf 26,00 (Kurs: 22,875) Euro belassen. Wegen der schwachen Margen im Schlussquartal hätten die vorläufigen Jahreszahlen des Autozulieferers die Konsensschätzungen verfehlt, schrieb Analyst Gerhard Orgonas in einer Studie vom Montag.

ELRINGKLINGER AG

    FRANKFURT  - Equinet hat ElringKlinger nach vorläufigen Zahlen zum Schlussquartal von "Hold" auf "Reduce" abgestuft und das Kursziel von 23,00 auf 20,00 Euro gesenkt. Die Profitabilität des Automobilzulieferers sei deutlich schwächer als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Tim Schuldt in einer Studie vom Montag. Aufgrund des Rückgangs der Autoproduktion in Europa sei das Marktumfeld derzeit schwierig. Dagegen sei auch Elringklinger nicht immun. Im Sektorvergleich sei der Titel derzeit relativ hoch bewertet. Er sehe daher nach wie vor Abwärtsrisiken.

ELRINGKLINGER AG

    FRANKFURT  - Die Commerzbank hat ElringKlinger von "Hold" auf "Reduce" abgestuft und das Kursziel von 25,00 auf 19,00 Euro gesenkt. Der jüngste Kursrutsch nach den Zahlen erscheine heftig, spiegele aber die Erwartung sinkender Konsensschätzungen für den Gewinn je Aktie (EPS) wider, schrieb Analyst Daniel Schwarz in einer Studie vom Montag. Er sieht die Gefahr einer weiteren Margenverschlechterung und verwies auf die im Sektorvergleich hohe Bewertung der Aktie. Auf dem derzeitigen Niveau rät er, in Conti-Papiere umzuschichten.

MERCK KGAA

    HANNOVER  - Die NordLB hat das Kursziel für Merck KGaA (Merck) nach Jahreszahlen von 98,00 auf 108,00 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Halten" belassen. Bei dem Pharma- und Chemiekonzern seien die operativen Fortschritte durch die hohen Sonderbelastungen für das laufende Restrukturierungsprogramm aufgezehrt worden, schrieb Analyst Thorsten Strauß in einer Studie vom Montag. Die Resultate hätten aber weitgehend den Markterwartungen entsprochen. Der Kursspielraum sei mittlerweile begrenzt, zumal auch die Dividendenrendite mager ausfalle. Hinzu komme, dass die Pipeline für neue Medikamente erst jüngst wieder Schwächen offenbart habe, die sich erst auf längere Sicht beheben ließen.

SIEMENS AG

    LONDON  - Die US-Bank Citigroup hat Siemens in ihre "Best Ideas List" aufgenommen und die Einschätzung auf "Buy" mit einem Kursziel von 100,00 Euro belassen. Die Aktie des Elektrokonzerns notiere mit Blick auf das relative Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) auf einem Fünfjahrestief, schrieb Analyst Mark Fielding in einer Studie vom Montag. Dank des Umstrukturierungsprogramms rechne er für 2014 mit einer erheblichen Wertschöpfung für die Aktionäre. Für Siemens weichen musste auf der "Best Ideas List" die Aktie des Konkurrenten ABB, die Fielding zufolge in den kommenden drei Monaten weniger Aufwärtspotenzial hat.

THYSSENKRUPP AG

    HANNOVER  - Die NordLB hat die Einstufung für ThyssenKrupp nach dem angekündigten Rücktritt des Aufsichtsratsvorsitzenden Gerhard Cromme auf "Verkaufen" mit einem Kursziel von 15,50 Euro belassen. Mit diesem Schritt dürfte der Neuanfang bei dem Stahlkonzern auf allen Führungsebenen komplettiert sein, schrieb Analyst Holger Fechner in einer Studie vom Montag. Trotzdem bestehe kein Grund zur Euphorie, denn die bekannten Probleme blieben vorerst bestehen. Angesichts der massiven Stahlüberkapazitäten in Europa sei es fraglich, ob die bisher eingeleiteten Maßnahmen für einen operativen Neuanfang wirklich ausreichten. /stb

FRANKFURT (dpa-AFX) -
Bildquellen: Julian Mezger
Anzeige

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.10.2017Deutsche Bank buyequinet AG
18.10.2017Deutsche Bank NeutralCredit Suisse Group
06.10.2017Deutsche Bank neutralRBC Capital Markets
28.09.2017Deutsche Bank VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
25.09.2017Deutsche Bank NeutralUBS AG
20.10.2017Deutsche Bank buyequinet AG
01.09.2017Deutsche Bank buyequinet AG
31.08.2017Deutsche Bank kaufenIndependent Research GmbH
27.07.2017Deutsche Bank kaufenDZ BANK
27.07.2017Deutsche Bank kaufenIndependent Research GmbH
18.10.2017Deutsche Bank NeutralCredit Suisse Group
06.10.2017Deutsche Bank neutralRBC Capital Markets
25.09.2017Deutsche Bank NeutralUBS AG
21.09.2017Deutsche Bank HoldHSBC
18.09.2017Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.09.2017Deutsche Bank VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
11.09.2017Deutsche Bank SellSociété Générale Group S.A. (SG)
06.09.2017Deutsche Bank ReduceCommerzbank AG
31.08.2017Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
31.08.2017Deutsche Bank UnderperformBNP PARIBAS

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX rutscht zum Wochenende unter 13.000 -- US-Börsen mit neuen Rekorden -- Daimler meldet operativen Gewinneinbruch -- Bitcoin klettert über 6.000 Dollar-Marke -- PayPal, Atlassian, Apple im Fokus

Evotec-Aktie bricht ein: Lakewood erhöht Leerverkaufsposition. Siemens Gamesa greift nach Gewinnwarnung durch. EU-Mitarbeiter untersuchen BMW-Büros wegen Kartellverdachts. General Electric verfehlt Gewinnerwartungen. Software AG bleibt hinter Erwartungen zurück. Austausch der Aktiengattung der Linde AG im DAX.

Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
KW 42: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 41: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die CDU hat rund zwei Prozentpunkte bei der Niedersachsen-Wahl verloren. Nun fordern Konservative Merkels Rücktritt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC AG566480
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
GeelyA0CACX
Nordex AGA0D655
Varta AGA0TGJ5
Bitcoin Group SEA1TNV9
E.ON SEENAG99
Allianz840400
Infineon AG623100
Amazon906866