Kurse + Charts + RealtimeNews + AnalysenFundamentalUnternehmenzugeh. WertpapiereAktion
Kurs + ChartChart (groß)NewsBilanz/GuVDividende/HVZertifikateDepot/Watchlist
Times + SalesChart-AnalyseAnalysenSchätzungenTermineOptionsscheinemyHome
BörsenplätzeChartvergleichKurszieleVergleichProfilKnock-OutsSenden/Drucken
OrderbuchRealtime StuttgartFundamentalanalyse InsidertradesFondsInvestmentreport
HistorischRealtime PushmyNewsAusblickim ForumAnleihen
Kaufen
Verkaufen

aktualisiert: 02.11.2012 10:13

Senden
TRADING-IDEE

Tipp des Tages: Call auf Fresenius Medical Care

Fresenius Medical Care zu myNews hinzufügen Was ist das?



Tipp des Tages: Call auf Fresenius Medical Care
Nach den am Mittwoch veröffentlichten Quartalszahlen stürzte die Aktie von Fresenius Medical Care (FMC) regelrecht ab. Mit dem nachfolgend aufgeführten Call können Anleger auf eine technische Erholung setzen.

von Jörg Bernhard

Im dritten Quartal verbesserte sich der Umsatz dank einer höheren Vergütung pro Dialysepatient in den USA um sieben Prozent auf 3,4 Milliarden US-Dollar. Zu konstanten Währungen hätte das Plus dagegen elf Prozent betragen. Die wichtige Kennziffer der durchschnittlichen Vergütung pro Behandlung in den USA stieg im dritten Quartal auf 349 US-Dollar nach 345 Dollar im Vorjahreszeitraum.

Operativ wies die größte Fresenius-Tochter ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 568 Millionen Dollar aus - ein Plus von sechs Prozent. Neben Währungseffekten schmälerten auch gestiegene Zinsen für mehrere Anleihen zur Finanzierung der jüngsten Übernahmen den Gewinn. Analysten hatten sowohl beim Umsatz wie auch bei den Ergebniszahlen mehr erwartet. Das Management bestätigte den bisherigen Ausblick für das Gesamtjahr 2012, allerdings am unteren Ende der angegebenen Spanne.

FMC: Charttechnisch überverkauft

Die Reaktion der Börsianer fiel vernichtend aus. Seit Mitte Oktober verlor die DAX-Aktie rund 12 Prozent an Wert. Timingindikatoren wie der Relative-Stärke-Index (RSI) sowie die Bollingerbänder deuten nunmehr aber auf eine überverkaufte Situation hin. Die Wahrscheinlichkeit für eine technische Korrektur ist damit relativ groß, zumal im Bereich von 51,00 Euro eine markante Unterstützungszone verläuft. Zur Begrenzung potenzieller Kursverluste bietet sich das Setzen einer Stopp-Loss-Marke im Bereich von 50 Euro an. Mit dem von der UBS emittierten Open End Turbo auf Fresenius Medical Care (WKN: UB829W) können Anleger bei einer unbegrenzten Laufzeit derzeit eine Hebelchance von 4,0 erzielen. Sowohl der Basispreis als auch der Knock-Out-Level ist aktuell bei 43,13 Euro angesiedelt. Von dieser Marke ist die FMC-Aktie derzeit fast 18 Prozent entfernt.

Disclaimer: Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Eine Haftung wird nicht übernommen.

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen
  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • Sprache:
  • Alle
  • DE
  • EN
  • Sortieren:
  • Datum
  • meistgelesen
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.

mehr
  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
24.04.14Fresenius Medical Care NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.04.14Fresenius Medical Care buyGoldman Sachs Group Inc.
22.04.14Fresenius Medical Care NeutralGoldman Sachs Group Inc.
08.04.14Fresenius Medical Care HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
07.04.14Fresenius Medical Care NeutralGoldman Sachs Group Inc.
22.04.14Fresenius Medical Care buyGoldman Sachs Group Inc.
04.04.14Fresenius Medical Care buyWarburg Research
04.04.14Fresenius Medical Care overweightBarclays Capital
04.04.14Fresenius Medical Care overweightMorgan Stanley
04.04.14Fresenius Medical Care buyKelper Cheuvreux
24.04.14Fresenius Medical Care NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.04.14Fresenius Medical Care NeutralGoldman Sachs Group Inc.
08.04.14Fresenius Medical Care HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
07.04.14Fresenius Medical Care NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.04.14Fresenius Medical Care HaltenIndependent Research GmbH
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Anzeige

ANZEIGE

Die 5 beliebtesten Top-Rankings






Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen