26.08.2013 09:22
Bewerten
(0)

Tipp des Tages: Call auf Tesla

Trading-Idee: Tipp des Tages: Call auf Tesla | Nachricht | finanzen.net
Trading-Idee
Der Elektroauto-Pionier Tesla  will die Welt mit seinem umweltfreundlichen Model S erobern. Anleger wetten mit einem Call darauf, dass das Momentum anhält.
€uro am Sonntag
von Petra Maier, Euro am Sonntag

Einige Schweizer haben es schon, Norweger und Niederländer auch. Am Montag ist es dann auch für die ersten deutschen Käufer so weit: Sie werden ihr Elektroauto mit dem schlichten Namen Model S in der Tesla-Niederlassung in Feldkirchen bei München in Empfang nehmen. Damit hat der kalifornische Elektroautopionier ein wei­teres Etappenziel erreicht, nämlich, das internationale Vertriebsnetz auszubauen und im Automarkt Europa Fuß zu fassen.

Die entscheidende Frage lautet allerdings: Wird die S-Klasse der etwas anderen Art ein One-Hit-Wonder oder doch ein Klassiker wie einst das Model T von Ford? Tesla Motors produziert derzeit nur dieses Modell. Die Limousine hat fünf Sitze und kostet 71.000 bis 96.000 Euro, je nach Ausstattung und Batterieleistung. Bei einer Reichweite von bis zu 500 Kilometern kann das reine Elektroauto mit den konventionellen Autos fast mithalten, außer beim Preis.

Der ist nicht auf den Massenmarkt ausgerichtet. Im Gegenteil. Tesla spricht wie schon im Heimatmarkt Kalifornien die Betuchten an und all jene Gutverdiener, die das Elektroauto aus Überzeugung fahren.

Auch in Europa wächst die Zielgruppe der Vermögenden, die ihr Gewissen beruhigen wollen. Gegenüber Porsche oder Audi machen sich die Absatzzahlen (noch) mickrig aus. Während Porsche pro Jahr weltweit 150.000 Fahrzeuge verkauft, lieferte Tesla im zweiten Quartal gerade mal 5.150 Limousinen aus, 650 mehr als erwartet. Allein 800 gingen nach Norwegen. Bereits im ersten Quartal hatte Tesla den Absatz um 250 Autos übertroffen und verkaufte 4.750 E-Limousinen. Die Nachfrage zieht weiter an, die Wochenproduktion wurde von 400 auf 500 Autos gesteigert. Mitte August nahm das erste Montagewerk in den Niederlanden den Betrieb auf. Insgesamt will Tesla dieses Jahr 21.000 Model S bauen. 2014 sollen es doppelt so viele sein.

One-Hit-Wonder oder Evergreen, das fragen sich auch Investoren. Der Aktienkurs ist mit einem Plus von 382 Prozent in den vergangenen zwölf Monaten auf Platz 1 des Nasdaq 100 aufgestiegen. Bei der Bewertung kann einem allerdings schwindlig werden: Tesla ist mit einer Marktkapitalisierung von 18 Milliarden Dollar um gut ein Drittel teurer als der US-Autoriese General Motors. Wie schon das Auto ist auch die Aktie zur Glaubensfrage geworden.

Wer erwartet, dass Tesla Motors das Zeug zum Klassiker hat, kann die Wette mit geringem Kapitaleinsatz über einen Knock-out-Call eingehen. Das Produkt hat eine Stop-Loss-Marke.

Knock-out-Call auf Tesla Motors

Emittent Commerzbank
ISIN DE 000 CZ8 G9F 3
Laufzeit endlos
Bezugsverhältnis 0,1
Basispreis variabel 120,23 $
Knock-out-Schwelle variabel 125,76 $
Hebel 5,67
Aufgeld in % -0,12
Abstand zur K.-o.-Schwelle 14,33 %

Bildquellen: jvd-wolf / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.08.2017Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
27.07.2017Tesla market-performBernstein Research
13.06.2017Tesla buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.05.2017Tesla SellGoldman Sachs Group Inc.
23.02.2017Tesla BuyDougherty & Company LLC
13.06.2017Tesla buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.02.2017Tesla BuyDougherty & Company LLC
07.07.2016Tesla buyGoldman Sachs Group Inc.
09.05.2016Tesla BuyDougherty & Company LLC
01.04.2016Tesla BuyDougherty & Company LLC
03.08.2017Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
27.07.2017Tesla market-performBernstein Research
23.02.2017Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
27.10.2016Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
06.10.2016Tesla NeutralGoldman Sachs Group Inc.
15.05.2017Tesla SellGoldman Sachs Group Inc.
05.05.2016Tesla UnderweightBarclays Capital
05.05.2016Tesla SellUBS AG
07.04.2016Tesla SellStandpoint Research
30.10.2015Tesla SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Für die neue Ausgabe des Anlegermagazins haben unsere Redakteure Aktien identifiziert, die aus ihrer Sicht Sicherheit und Potenzial bieten. Einen besonderen Blick werfen sie dabei auf die Chemie- und Versicherungsbranche. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, wie Sie "Richtig investieren" und lesen Sie, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX nach ZEW-Daten weiter fest -- Bitcoin-Zertifikat lässt spekulative Anleger voll auf ihre Kosten kommen -- UniCredit-Aufnahme im EuroStoxx möglich -- BMW, BHP im Fokus

Darum fällt Provident Financial: Aktienkurs bricht um 60 Prozent ein. zooplus-Titel fallen: Analyst sieht Risiken für Ausblick. Versicherer Zurich peilt Stellenstreichung an. Brasilien will Anteile an Stromversorger Eletrobras verkaufen. Stiftung Warentest: Banken verlangen teils absurde Gebühren.

Top-Rankings

KW 33: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 33: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Enormer Stressfaktor
In diesen Ländern haben Arbeitnehmer den größten Stress
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?
Die Meister-Liste der 1. Fußball Bundesliga
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?
Bitcoin & Co.: Die wichtigsten Kryptowährungen
Welche Digitalwährung macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Donald Trump steht zunehmend in der Kritik. Was glauben Sie, wie lange wird er US-Präsident sein?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren und Depot eröffnen


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
Air Berlin plcAB1000
Lufthansa AG823212
EVOTEC AG566480
Allianz840400
BMW AG519000
Amazon906866
BASFBASF11
Nordex AGA0D655