14.12.2012 18:00
Bewerten
 (0)

Hot Stock der Wall Street: Washington Post

Hot Stock der Wall Street: Washington Post
US-Aktientipp
In New York sprach Tim Schäfer mit Donald Graham. Die traditionsreiche Zeitungs-Aktie gibt es zum Buchpreis.
€uro am Sonntag

von Tim Schäfer, Euro am Sonntag

Der Washington-Post-Vorstandschef stimmt sich regelmäßig mit Großaktionär Warren Buffett ab, der über seine Beteiligungsfirma 28 Prozent am Konzern hält. Die erste Ausgabe der „Washington Post“ erschien 1877. 1971 folgte der Börsengang. Damals gab es 20 Millionen Aktien. Aktuell sind es nur 7,3 Millionen. Graham: „Wir nutzen jede Gelegenheit, wenn die Aktie günstig ist, um sie über die Börse zurückzukaufen.“ Anders als viele Konkurrenten war die Tageszeitung in den Jahren 2010 und 2011 profitabel. Der Konzern ist breit aufgestellt: Es gehören lokale Fernsehstatio­nen und die Onlineuniversität Kaplan dazu. Graham ist mit Facebook-Gründer Mark Zuckerberg befreundet. Von seiner Consultingtochter SocialCode, die im Umfeld der sozialen Medien „extrem schnell wächst“, ist Graham begeistert. Zuletzt übernahm Graham den Hospizdienstleister Celtic Healthcare. Ähnlich wie Buffett baut er ein Konglomerat auf.

Es gibt aber Schwachpunkte: So steht die Bildungssparte aufgrund erhöhter staatlicher Regulierung unter Druck, das Zeitungsgeschäft schrumpft. Dafür ist die Börsenbewertung niedrig: Die Aktie gibt es zum Buchwert.

WKN: 853179
Stopp: 250,00 Euro
Kursziel: 320,00 Euro

Zum Autor
Tim Schäfer ist Journalist und schreibt seit 1998 über Börse, Aktien und Unternehmen. Seit 2006 lebt der studierte Diplom-Betriebswirt und DVFA-Aktienanalyst in New York und berichtet von dort über die Geschehnisse an der Wall Street, unter anderem für Euro am Sonntag. Bekannt ist Schäfer für seine Berichterstattungen über kleine Nebenwerte.

Bildquellen: Ioana Davies (Drutu) / Shutterstock.com, Maynard Case / Shutterstock.com

Nachrichten zu Washington Post Co. (B) Stock Settlement

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Washington Post Co. (B) Stock Settlement

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.05.2011Washington Post neutralUBS AG
03.03.2011Washington Post neutralUBS AG
13.10.2010Washington Post buyUBS AG
15.02.2010Washington Post kaufenDie Actien-Börse
30.08.2005Washington Post neutral-weightPrudential Financial
13.10.2010Washington Post buyUBS AG
15.02.2010Washington Post kaufenDie Actien-Börse
26.05.2005Washington Post buySmith Barney Citigroup
23.05.2005Update Washington Post Co.: BuySmith Barney Citigroup
23.05.2005Washington Post buySmith Barney Citigroup
10.05.2011Washington Post neutralUBS AG
03.03.2011Washington Post neutralUBS AG
30.08.2005Washington Post neutral-weightPrudential Financial
29.08.2005Update Washington Post Co.: NeutralPrudential Securities
29.08.2005Washington Post neutralPrudential Financial
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Washington Post Co. (B) Stock Settlement nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.

Heute im Fokus

DAX rutscht ab -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Machtkampf um Brexit-Zeitplan - London hält Brüssel hin -- Fresenius bekommt neuen Chef -- Alibaba-Tochter soll Interesse an Wirecard-Beteiligung haben

Deutsche Bank-Aktie mit neuem Rekordtief. Easyjet kappt nach Brexit-Entscheid Gewinnprognose. Chinesen geben KUKA offenbar Garantien bis Ende 2023. KUKA-Vereinbarung wohl fast perfekt. EU-Gründerstaaten drücken bei Verhandlungen aufs Tempo. Wirtschaftsforscher: Alle verlieren, besonders die Briten.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Der World Wealth Report 2016
Hier ist Leben preiswert!

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Marke ist die teuerste?
Volatilität in Schwellenländern
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Welches Land gewann am häufigsten die europäische Fußballkrone?
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Nach dem Brexit-Votum der Briten werden in Europa Stimmen laut, die auch in anderen EU-Ländern Referenden über die Zugehörigkeit zur EU fordern. Sehen Sie unsere Zukunft in der EU?