15.12.2009 17:21
Bewerten
 (0)

Wells Fargo erhöht Kapital um 10,65 Mrd Dollar - Staatshilfen-Rückzahlung

    SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Die geplante Kapitalerhöhung der US-Großbank Wells Fargo (Wells FargoCo) zur Rückzahlung der milliardenschweren Staatshilfen nimmt Gestalt an. Der Ausgabepreis für die 426 Millionen neuen Aktien liege bei 25 Dollar je Aktie, kündigte das Kreditinstitut am Dienstag in New York an. Damit belaufe sich das Gesamtvolumen der Kapitalmaßnahme auf 10,65 Milliarden Dollar. Die Zeichner der zusätzlichen Papiere könnten bei einer das Angebot übersteigenden Nachfrage innerhalb von 30 Tagen weitere 63,9 Millionen Wells-Fargo-Aktien zeichnen. Die Transaktion solle am 18. Dezember abgeschlossen werden, hieß es weiter.       Am Montag hatte mit Wells Fargo auch die letzte führende US-Bank mitgeteilt, die im Vorjahr erhaltenen 25 Milliarden Dollar an Steuergeldern aus dem TARP-Bankenrettungsplan der US-Regierung komplett zurück zuerstatten. Ebenfalls am Montag hatte die Citigroup die Rückzahlung der Staatshilfen von 20 Milliarden Dollar angekündigt. Davon sollen 17 Milliarden Dollar aus einer Kapitalerhöhung kommen. In den vergangenen Wochen hatten bereits die Bank of America (Verizon Communications) und JPMorgan (JPMorgan ChaseCo ) die Regierungshilfen zurückgezahlt und sich damit auch den staatlichen Regulierungen entzogen./edh/DP/she

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Wells Fargo & Co.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
26.02.15
Wells Fargo CEO Gets $1 Million in Restricted Stock (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
26.02.15
Citi, Wells Fargo Detail Regulatory Issues (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
25.02.15
Wells Fargo Wrestles With FHA Suit (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
20.02.15
10.02.15
Wells Fargo Says Energy Is Small Part of Loan Book (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
06.02.15
Faith-Based Shareholder Plans to Pressure Wells Fargo and Citi (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Wells Fargo & Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.02.2015Wells FargoCo UnderperformBMO Capital Markets
14.01.2015Wells FargoCo HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
05.01.2015Wells FargoCo NeutralRobert W. Baird & Co. Incorporated
21.11.2014Wells FargoCo Market PerformBMO Capital Markets
14.11.2014Wells FargoCo BuyArgus Research Company
21.11.2014Wells FargoCo Market PerformBMO Capital Markets
14.11.2014Wells FargoCo BuyArgus Research Company
16.10.2014Wells FargoCo BuyArgus Research Company
02.07.2013Wells FargoCo kaufenMerrill Lynch & Co., Inc.
20.08.2012Wells FargoCo kaufenDie Actien-Börse
14.01.2015Wells FargoCo HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
05.01.2015Wells FargoCo NeutralRobert W. Baird & Co. Incorporated
15.10.2014Wells FargoCo NeutralCompass Point
15.01.2013Wells FargoCo haltenOppenheimer & Co. Inc.
03.10.2012Wells FargoCo holdDeutsche Bank Securities
13.02.2015Wells FargoCo UnderperformBMO Capital Markets
13.04.2010Wells Fargo "sell"UBS AG
17.07.2008Wells Fargo underperformFriedman, Billings, Ramsey Group, Inc.
05.02.2008Wells Fargo sellStifel, Nicolaus & Co., Inc.
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Wells Fargo & Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Wells Fargo & Co. Analysen

Heute im Fokus

DAX schließt mit neuem Allzeithoch -- US-Börsen leicht schwächer -- Apple & Co. von China boykottiert -- BASF mit Gewinnsprung -- Salzgitter, Airbus im Fokus

VW erhöht die Dividende. Tsipras besteht auf Schuldenschnitt. Porsche SE verdient deutlich mehr. Infineon begibt Anleihen. Putin kürzt Kremlbeamten Gehälter um zehn Prozent. Fiat Chrysler ruft hunderttausende Geländewagen zurück. RWE will Dea-Verkauf am Montag abschließen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Die wundersame Welt von Google

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Wissenswertes rund um die Investorenlegende

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

mehr Top Rankings

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?