10.01.2013 07:48
Bewerten
(0)

Credit Suisse verkauft ETF-Geschäft an Blackrock

Zu klein: Credit Suisse verkauft ETF-Geschäft an Blackrock | Nachricht | finanzen.net
Zu klein
DRUCKEN
Die Schweizer Großbank Credit Suisse zieht sich aus dem Geschäft mit passiv verwalteten Indexfonds zurück.
Die Sparte werde an den US-Vermögensverwalter BlackRock verkauft, teilte der Deutsche-Bank-Konkurrent am Donnerstag in Zürich mit. Details der Transaktionen wurden nicht genannt. Die Schweizer Großbank hatte im Juli angekündigt, sich strategisch neu aufstellen und sich dabei von nicht profitablen Bereichen trennen zu wollen.

    Um das Geschäft mit passiv verwalteten Indexfonds (Exchange Traded Funds - ETF) wirtschaftlich zu betreiben, braucht es eine gewisse Größe. Die ETF-Sparte der Credit Suisse hatte zuletzt ein verwaltetes Vermögen von zirka 16 Milliarden Schweizer Franken (13,2 Mrd Euro) und war damit ein vergleichsweise geringer Anbieter. Blackrock ist der weltgrößte Vermögensverwalter und gehört in dem Geschäft auch zu den Marktführern.

    Das Geschäft mit ETFs ist in den vergangenen 20 Jahren massiv gewachsen. Das in Fonds dieser Art investierte Volumen lag zuletzt über der Marke von einer Billion Dollar.

ZÜRICH (dpa-AFX)
Bildquellen: Simon Zenger / Shutterstock.com
Anzeige

Nachrichten zu Credit Suisse

  • Relevant
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Credit Suisse

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.09.2017Credit Suisse buyGoldman Sachs Group Inc.
15.09.2017Credit Suisse overweightJP Morgan Chase & Co.
15.09.2017Credit Suisse buyHSBC
11.09.2017Credit Suisse buySociété Générale Group S.A. (SG)
08.09.2017Credit Suisse buyCitigroup Corp.
18.09.2017Credit Suisse buyGoldman Sachs Group Inc.
15.09.2017Credit Suisse overweightJP Morgan Chase & Co.
15.09.2017Credit Suisse buyHSBC
11.09.2017Credit Suisse buySociété Générale Group S.A. (SG)
08.09.2017Credit Suisse buyCitigroup Corp.
31.08.2017Credit Suisse NeutralBNP PARIBAS
07.08.2017Credit Suisse neutralRBC Capital Markets
28.07.2017Credit Suisse HoldS&P Capital IQ
07.07.2017Credit Suisse Sector PerformRBC Capital Markets
04.07.2017Credit Suisse HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
15.06.2017Credit Suisse SellS&P Capital IQ
26.05.2017Credit Suisse verkaufenS&P Capital IQ
28.04.2017Credit Suisse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.04.2017Credit Suisse SellS&P Capital IQ
24.04.2017Credit Suisse verkaufenMacquarie Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Credit Suisse nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

ETF-Finder

Was sind ETFs?

Exchange Traded Funds sind an der Börse gehandelte Investmentfonds. ETFs haben keine Laufzeitbegrenzung und können daher wie Aktien permanent zum aktuellen Börsenpreis gehandelt werden. Beim Kauf eines Fondsanteils wird der Anleger zum Anteilseigner der im Fonds enthaltenen Bestandteile. Zugleich beteiligt sich der Investor damit auch an der Entwicklung der im Fonds befindlichen Papiere.
Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dow Jones im Minus -- Berlin favorisiert angeblich Fusion von Commerzbank und BNP Paribas -- Apple räumt Probleme mit neuer Watch ein -- MorphoSys, Air Berlin im Fokus

Air-Berlin-Gläubiger verhandeln mit Lufthansa über große Teile. Rio Tinto will mit Milliarden aus Unternehmensverkauf Aktien zurückkaufen. METRO-Aktie steigt: Konzern dementiert Bericht über angeblich geplantes Delisting. Deutsche Bank- & Commerzbank-Aktien legen zu. S&P stuft Kreditwürdigkeit Chinas ab. AMD-Aktien steigen kräftig: Angebliche Kooperation mit Tesla.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

The rise of Tiger and Dragon: Die besten Aktien aus China!

China ist das Bevölkerungsreichste Land der Erde. Mit einem zuletzt gemeldeten Wirtschaftswachstum von fast 7 % im 1. Halbjahr 2017 ist das Land auf bestem Wege, das eigene Wachstumsziel zu übertreffen. Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Der Dieselskandal hat die Reputation der deutschen Wirtschaft beschädigt. Unterstützen Sie deshalb die Forderung der Anti-Korruptions-Organisation nach einem Unternehmensstrafrecht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
BYD Co. Ltd.A0M4W9
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Bitcoin Group SEA1TNV9
SolarWorldA1YCMM
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.863186
BASFBASF11
EVOTEC AG566480
TeslaA1CX3T
GeelyA0CACX