13.12.2012 06:00
Bewerten
(4)

SIC Processing: Neue Sonnenfinsternis

Mittelstandsanleihen: SIC Processing: Neue Sonnenfinsternis | Nachricht | finanzen.net
SIC Processing: Neue Sonnenfinsternis
Mittelstandsanleihen
DRUCKEN
Mittelstandsanleihen: Die Krise der Solarbranche hat ihr nächstes Opfer gefunden. Der Recycler SIC-Processing wird seinen Bondgläubigern vermutlich einen Forderungsverzicht vorschlagen.
€uro am Sonntag
von Marc Hofmann, Euro am Sonntag

Plötzlich und unerwartet“ — diese Wendung steht in vielen Traueranzeigen. Auf den Niedergang des Solarrecyclers SIC-Processing trifft sie zu. Lange blieb der Konzern, der Flüssigkeiten reinigt, die zum Schneiden von Silizium verwendet werden, von der Solarkrise verschont. Als 2011 bereits die ganze Branche brannte, verdiente einzig SIC noch Geld.

Erst 2012 änderte sich das. Im ersten Halbjahr fiel plötzlich ein Verlust von 6,8 Millionen Euro an. Neben dem allgemeinen Preisverfall ging das Minus vor allem auf den Großkunden REC aus Norwegen zurück. Dieser war in Not geraten, weshalb SIC Rechnungen stunden musste.

Doch die Mühe war umsonst. Am 14. August meldete REC Insolvenz an. Die Forderungen der Bayern wurden uneinbringlich. Ende August stufte daher Creditreform die Bonität von SIC Processing um sechs Stufen von „BBB-“ auf „B-“ herunter. Der Kurs der Anleihe stürzte von 75 auf 25 Prozent des Nennwerts ab. Zunächst erschien der Ausverkauf stark überzogen. Denn immerhin verfügte der Betrieb noch im Juni über liquide Mittel in Höhe von 47,9 Millionen Euro.

Der November zeigte jedoch, dass die Probleme von SIC offenbar größer waren, als die Bilanz vermuten ließ. Der Konzern geriet in Zahlungsnot und musste mit seinen Gläubigern eine Schuldenstundung bis Februar 2013 vereinbaren. Das Rating fiel auf „C“, der Vorstand wurde entlassen, die Restrukturierung eingeleitet. Auch den Bondbesitzern droht nun ein Forderungsverzicht. Details hierzu will das Unternehmen im Januar nennen.

Obwohl somit derzeit noch völlig offen ist, was Anlegern blüht, steigen einige Zocker bereits wieder ein. Sie spekulieren darauf, dass der spätere Schuldenschnitt unter dem heutigen Bondkurs liegen wird. Wahnsinn!

Bildquellen: iStock

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- Dow schließt leichter -- Sinn: Krise der Eurozone nicht vorbei -- Morgan Stanley-Chef: Bitcoin könnte weitere 700% steigen -- Tesla stellt Lkw & Roadster vor

Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers. Air-Berlin-Chef: Etihad wollte schon vor einem Jahr aussteigen. Tausende protestieren bei Siemens gegen Stellenabbau. Londoner Startup will Bitcoin zum normalen Zahlungsmittel machen. Foot Locker: Hoffnung auf anziehende Sportschuh-Käufe in den USA.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 46: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 45: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Länder mit den größten Goldreserven 2017
Wo lagert das meiste Gold?

Umfrage

Glauben Sie, dass eine Jamaika-Koalition zustande kommt?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
EVOTEC AG566480
Allianz840400
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Siemens AG723610
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Telekom AG555750
adidas AGA1EWWW