30.03.2013 15:00

Senden
SILBERPREIS

COT-Report: Silberspekulanten auf dem Rückzug



COT-Report: Silberspekulanten auf dem Rückzug
Der am Freitagabend veröffentlichte COT-Report wies bei Silber einen markant nachlassenden Optimismus der Großspekulanten aus.

von Jörg Bernhard

Die Anzahl offener Kontrakte, der sogenannten Open Interest, veränderte sich in der Zeit vom 19. bis 26. März allerdings kaum und kletterte von 151.521 auf 151.568 Kontrakte lediglich marginal. Bei der kumulierten Netto-Long-Position (optimistische Markterwartung) großer und kleiner Spekulanten gab es hingegen einen deutlichen Rückgang zu verzeichnen. Sie ermäßigte sich von 26.439 auf 24.041 Kontrakte (-9,1 Prozent). Damit fiel dieser Wert auf das niedrigste Niveau seit Mitte August. Während bei den Großspekulanten (Non-Commercials) die Netto-Long-Position ein starkes Minus von 15.051 auf 11.404 Futures (-24,2 Prozent) hinnehmen musste, gab es bei den Kleinspekulanten (Non-Reportables) sogar einen gestiegenen Optimismus zu beobachten. Deren Netto-Long-Position erhöhte sich nämlich von 11.388 auf 12.637 Kontrakte (+11,0 Prozent).

Silber: Charttechnisch angeschlagen

Das erste Quartal war bei Silber von einer negativen Performance geprägt. Während der Goldpreis seit dem Jahreswechsel um 4,8 Prozent zurückfiel, gab es bei Silber ein Minus in Höhe von 6,2 Prozent zu beklagen. Damit fiel dessen Hebelwirkung dennoch relativ „human“ aus. In der Vergangenheit reagierte das mit Abstand günstigste Edelmetall meist deutlich stärker auf die Entwicklung seines „großen Bruders Gold“.
Der nachlassende Silberoptimismus an den Terminmärkten hat sich auch auf die charttechnische Situation bei Silber negativ ausgewirkt. Vor dem Osterwochenende stürzte das Edelmetall auf die untere Begrenzung der Unterstützungszone. Diese verläuft im Bereich von 28,00 Dollar. Für die kommende Woche dürfte damit für ein hohes Maß an Spannung gesorgt sein. Seit Mitte Februar erwies sich dieser charttechnische Boden als ausgesprochen tragfähig. Sollte der Silberpreis diesen nun verletzen, droht ein Rücksetzer in Richtung der nächsten Unterstützung. Diese verläuft in der Nähe von 27,00 Dollar.

Bildquellen: Olaf Speier / Shutterstock.com

Weitere Links:

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Rohstoffe in diesem Artikel

Goldpreis1.278,15-5,00
-0,39
Silber19,09-0,37
-1,89

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.278,15-5,00
-0,39
Kupfer6.685,301,00
0,01
Ölpreis (WTI)101,690,20
0,20
Silber19,09-0,37
-1,89
Super Benzin1,51-0,04
-2,77
Weizen214,00-0,75
-0,35

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren39,27
-0,2
5g Goldbarren161,90
-0,2
10g Goldbarren313,55
-0,2
1 Uz Goldbarren958,39
-0,2
Krügerrand973,92
-0,2
Britannia982,07
-0,2
Maple Leaf969,98
-0,2
American Eagle980,14
-0,2
Zum Edelmetallshop

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige