23.11.2012 18:45
Bewerten
 (0)

DAX DayTrading Webinare - 3 hochprofitable Strategien

Webinar-Aufzeichnung
Am Donnerstag, den 22. November, hat finanzen.net das Webinar "DAX DayTrading: 3 hochprofitable Strategien" veranstaltet. Hier geht's zum Video.
Profitrader Simon Betschinger stellte zuerst die wichtigsten beiden Trading-Regeln vor, die beim DAX-Handel beachtet werden sollten und präsentierte im Anschluss zwei konkrete Trading-Strategien. Der Heilige Gral ist eine prozyklische Swing Trading Strategie für trendstarke Märkte. Der King Pinball ist ein antizyklisches Trading-Signal für hochvolatile Märkte. Wenn dieses System mit der Trading-Regel Nr. 1 kombiniert wird, ergeben sich hochprofitable Einstiegspunkte. Mit "hochprofitabel" ist gemeint, dass einem geringen Verlustrisiko aufgrund eines engen Stopp-Kurses im Erfolgsfall eine hohe Ertragschance gegenüber steht.

Die Aufzeichnung zum Webinar ist unter folgendem Link zugänglich: Hier geht es zur Webinar-Aufzeichnung

Folgen Sie einfach dem Link und geben einen beliebigen Namen ein, um Zugriff auf die Video-Aufzeichnung zu haben.

Hier gibt es weitere Infos zur im Webinar verwendeten „Platinum Trader Software“.

Die „Platinum Trader Software“ beinhaltet auch den neuen Trader Wingman. Das ist eine künstliche Intelligenz, die alle wichtigen Märkte in Echtzeit überwacht und Trading-Chancen aufzeigt.

Bildquellen: Julian Mezger, istock/kryczka
Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX verliert -- Dow in Rot erwartet -- Disney steigert Umsatz und Gewinn kräftig -- Lufthansa verdient operativ deutlich mehr -- adidas wächst stärker -- Infineon, METRO, O2, Symrise, UBS im Fokus

US-Mobilfunker Sprint weitet Verluste aus - Kundenzustrom überrascht. Putin schafft sich eine eigene Weltbank. HSBC verdient überraschend mehr. Rocket Internet setzt noch stärker auf Essens-Lieferdienste - Verlust 2014. IWF drängt Griechenlands Gläubiger offenbar zu Schuldenschnitt.
Das können Sie an der Börse verdienen

So viel kosten Eigentumswohnungen in Großstädten

Die höchsten Neuzulassungen

Umfrage

Die Lokführer wollen fast eine ganze Woche lang streiken. Haben Sie Verständnis für die GDL?