10.09.2013 16:50
Bewerten
 (0)

Goldman, Nike und Visa steigen in Dow Jones auf

Änderungen bei US-Index
Auch beim amerikanischen Leitindex tut sich einiges: Gleich drei neue Unternehmen steigen in Kürze in den Dow Jones auf.
Aufsteigen werden die Aktien der aktuell sehr erfolgreich agierenden Investmentbank Goldman Sachs, des Sportartikelherstellers Nike und des Kreditkarten-Unternehmens Visa, wie das Index-Komitee von S&P Dow Jones Indices am Dienstag mitteilte. Zugleich werden die Papiere von Alcoa , der Bank of America und Hewlett-Packard (HP) den US-Leitindex verlassen.

Grund für das Stühle-Rücken sei die Kursschwäche bei Alcoa, BofA und HP, hieß es in der Pressemitteilung der Tochter des Finanzdienstleisters McGraw-Hill Financial. Alle drei Firmen haben seit geraumer Zeit mit wirtschaftlichem Gegenwind zu kämpfen. So leidet HP unter dem Wandel der Computerbranche hin zu Tablets und Smartphones, Alcoa machen die gefallenen Aluminiumpreise zu schaffen und die Bank of America schlägt sich bis heute mit Altlasten aus der Finanzkrise herum. Zudem, so der Indexbetreiber, sollen mehr Branchen im Dow Jones vertreten sein. Die Änderungen beeinflussten den Indexstand des weltweit bedeutendsten und mit 129 Jahren auch ältesten Kursbarometers nicht.

Die Änderungen werden zum 23. September wirksam. Dies ist der erste Handelstag nach dem großen Verfallstermin an den weltweiten großen Terminbörsen. Zu diesem Termin werden auch die Änderungen in der Dax-Familie umgesetzt. Die anstehenden Änderungen gehören zu den größten seit fast zehn Jahren, denn im Dow gibt es eher selten Wechsel und meist nicht gleich so viele. Die letzte Änderung hatte im September 2012 stattgefunden, als UnitedHealth Group in den Dow Jones aufgenommen wurde und Kraft Foods dafür ausschied.

Der Dow-Jones-Index beinhaltet 30 US-Unternehmen, die an der NYSE Euronextin New York notiert sind. Anders als der DAX wir er ohne Dividenden, Bezugsrechte oder Sonderzahlungen berechnet. Damit ist er ein reiner preisgewichteter Index.

Umbesetzungen in den großen Aktienindizes sind von besonderem Interesse, da all jene Fonds, die den Index exakt nachbilden, verpflichtet sind, diese Anteilsscheine nun gegen die Absteiger auszutauschen. Das hat in der Regel einen positiven Einfluss auf die Aktienkurse der Aufsteiger und einen negativen auf die Kurse der Absteiger. Zudem rücken die Aufsteiger insgesamt verstärkt in den Blick der Investoren./ck/she

NEW YORK (dpa-AFX)
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Nike Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Erwartungen übertroffen
Der Sportartikel Hersteller Nike hat am Donnerstag nach US-Börsenschluss seine Bilanz für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2015 präsentiert und dabei die Erwartungen übertroffen.
19.12.14
19.12.14
Nike Slump Drags Down Niche ETFs (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
19.12.14
Nike Conference Call Highlights (EN, Benzinga earnings)
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Nike Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.12.2014Nike HoldCanaccord Adams
15.12.2014Nike BuyUBS AG
12.12.2014Nike BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
08.12.2014Nike Market PerformTelsey Advisory Group
18.11.2014Nike HoldBB&T Capital Markets
15.12.2014Nike BuyUBS AG
12.12.2014Nike BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
08.12.2014Nike Market PerformTelsey Advisory Group
16.10.2014Nike Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
29.09.2014Nike BuyArgus Research Company
16.12.2014Nike HoldCanaccord Adams
18.11.2014Nike HoldBB&T Capital Markets
07.11.2014Nike Mkt PerformFBR Capital
26.09.2014Nike HoldCanaccord Adams
26.09.2014Nike NeutralD.A. Davidson & Co.
12.03.2012Nike sellMcAdams Wright Ragen Inc.
14.09.2009Nike market underperform Avondale Partners LLC
26.03.2008Nike reduceJyske Bank Group
19.03.2008Nike reduceJyske Bank Group
05.12.2006Nike sellJyske Bank
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Nike Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Nike Inc. Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- US-Börsen in der Gewinnzone -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

BayernLB verklagt Ecclestone. Euro gibt leicht nach. Studio Babelsberg erwartet für 2014 Millionenverlust. Sartorius verkauft Sparte. Ölpreise deutlich gestiegen. Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?