19.12.2012 10:11
Bewerten
(0)

Fraport-Chef sieht 2013 'leicht positiv'

Leichtes Wachstum erwartet: Fraport-Chef sieht 2013 'leicht positiv' | Nachricht | finanzen.net
Leichtes Wachstum erwartet
DRUCKEN
Der Chef des größten deutschen Flughafenbetreibers Fraport rechnet auch für das kommende Jahr mit einer "leicht positiven" Geschäftsentwicklung.
Zu einer genauen Prognose der Passagier- oder Umsatzzahlen sei es aber noch zu früh, sagte Stefan Schulte am Dienstagabend an seinem Heimatflughafen Frankfurt. Der größte deutsche Airport habe sich im laufenden Jahr mit einem Passagierplus von 2 Prozent deutlich besser gehalten als die wichtigsten Konkurrenten in Europa, sich aber letztlich nicht ganz von den negativen Markttrends lösen können.

    Neben der Schuldenkrise erschweren weiterhin die deutsche Luftverkehrsabgabe und der im Europaverkehr obligatorische Emissionshandel das Geschäft, sagte Schulte. 2013 sei ein "enges Management notwendig", sagte der Chef des international tätigen Flughafenkonzerns, der sich gerade offiziell um die Übernahme des staatlichen Flughafenbetreibers ANA aus Portugal beworben hat.

    Wichtigstes Projekt in Frankfurt sei in der zweiten Jahreshälfte der Baubeginn des dritten Terminals, erklärte der Fraport-Chef. Im Süden des Flughafens wird bereits an den Vorfeldpositionen gebaut. Über das Terminal sollen künftig rund 25 Millionen Passagiere im Jahr abgefertigt werden. Das entspricht ungefähr der Kapazität des gesamten neuen Berliner Hauptstadtflughafens BER.

FRANKFURT/MAIN (dpa-AFX)

Nachrichten zu Fraport AG

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fraport AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.10.2017Fraport SellUBS AG
13.10.2017Fraport UnderperformRBC Capital Markets
12.10.2017Fraport buyKepler Cheuvreux
12.10.2017Fraport HoldCommerzbank AG
06.10.2017Fraport buyKepler Cheuvreux
12.10.2017Fraport buyKepler Cheuvreux
06.10.2017Fraport buyKepler Cheuvreux
27.07.2017Fraport buySociété Générale Group S.A. (SG)
26.07.2017Fraport buyKepler Cheuvreux
18.07.2017Fraport buyKepler Cheuvreux
12.10.2017Fraport HoldCommerzbank AG
08.08.2017Fraport NeutralJP Morgan Chase & Co.
07.08.2017Fraport HaltenIndependent Research GmbH
07.08.2017Fraport NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.08.2017Fraport NeutralJP Morgan Chase & Co.
13.10.2017Fraport SellUBS AG
13.10.2017Fraport UnderperformRBC Capital Markets
05.09.2017Fraport SellUBS AG
10.08.2017Fraport UnderperformCredit Suisse Group
08.08.2017Fraport VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fraport AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Vier Gewinneraktien der Autorevolution

Auf der diesjährigen IAA in Frankfurt wurde deutlich: Die Elektromobilität ist nicht mehr aufzuhalten. Alle großen Automobilhersteller stellen ihre Produktionslinien um. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche vier Aktien durch autonomes Fahren und Elektromobilität auf der Gewinnerseite stehen könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX legt etwas zu -- BVB-Aktie: Droht das Aus in der Champions League? -- Das müssen Bitcoin-Besitzer tun, um Bitcoin Gold kostenlos zu bekommen -- Rio Tinto, Zalando, IBM im Fokus

Elon Musk macht ernst: Tesla versorgt Puerto Rico mit Strom. ASML erlöst mehr als angepeilt. Soros gibt angeblich Großteil seines Vermögens seiner Stiftung. Trump will neuen Fed-Chef bald bekanntgeben. Britische Supermarktkette Sainsbury's streicht bis zu 2.000 Jobs.

Top-Rankings

KW 41: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 41: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Siebenstelliges Jahresgehalt
In diesen Bundesländern leben die Bestverdiener

Umfrage

Die CDU hat rund zwei Prozentpunkte bei der Niedersachsen-Wahl verloren. Nun fordern Konservative Merkels Rücktritt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Bitcoin Group SEA1TNV9
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
GeelyA0CACX
E.ON SEENAG99
Nordex AGA0D655
EVOTEC AG566480
Amazon906866
Allianz840400
Lufthansa AG823212