23.08.2013 09:30
Bewerten
 (0)

Rohstoff-Fonds: Stürmische Zeiten

Commodities im Blick: Rohstoff-Fonds: Stürmische Zeiten | Nachricht | finanzen.net
Rohstofffonds: Stürmische Zeiten
Commodities im Blick

Die Anlageklasse Rohstoff-Fonds verzeichnet seit Jahren Verluste. Doch einige Perlen trotzen dem Trend. Worauf Anleger achten sollten.

€uro am Sonntag

von Patrick Daum, Euro am Sonntag

Wer in den vergangenen Jahren in Rohstofffonds investiert hat, benötigte vor allem ­eines: Leidensfähigkeit. Denn mit dieser Anlageklasse war nicht viel zu gewinnen. Von Juli 2008 bis Juli 2013 verloren laut der Datenbank des Finanzen FundAnalyzer (FVBS) Rohstoffaktienfonds im Durchschnitt mehr als 23 Prozent an Wert. Die überwiegende Zahl der rund 50  Fonds in dieser Kategorie erlitten in diesem Fünfjahreszeitraum Verluste. Lediglich bei weniger als zehn Prozent der Fonds war auf Fünf­jahressicht die Wertentwicklung Ende Juli 2013 positiv.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Eines ist augenfällig: Wer eine möglichst hohe Rendite mit Rohstofffonds anstrebt, sollte nicht auf Produkte setzen, die zu breit investiert sind. Die globalen und breit aufgestellten Rohstoffindizes DJ UBS Commodity Index, S & P GSCI und der CRB-Index verzeichneten in den vergangenen fünf Jahren deutliche Verluste. Grund: Speziell in den Schwellenländern stieg die Nachfrage nach Rohstoffen wie Öl und Kupfer nach einer Boomphase Anfang des Jahrtausends nicht mehr ganz so stark wie erwartet.

So konnten auch nur wenige Rohstofffonds mit breiter Aufstellung während der stürmischen Zeiten in den vergangenen fünf Jahren eine positive Rendite erzielen. Der Inves­tec GSF Globaly Natural Resources gehört dazu, allerdings ist dieser in letzter Zeit stark unter Druck geraten. Sein Portfolio besteht zu rund 35 Prozent aus Erdöl- und Erdgas­titeln, zu 20,5 Prozent aus Bergbau- und zu knapp 15 Prozent aus Gold­aktien. Den Rest machen zu kleineren Teilen weitere Edelmetallpapiere sowie Agrar- und Stahltitel aus.

Ähnlich breit aufgestellt ist auch der Pioneer Investments Aktien Rohstoffe: Rund 35 Prozent des Portfolios entfallen auf Öl- und Gaskonzerne, 15 Prozent auf Nahrungsmittelhersteller und 34 Prozent auf Aktien sonstiger Rohstoffe. Mit knapp 74 Prozent investiert Fondsmanager Peter Königsbauer den größten Teil des Fondsvolumens in den USA. Durch diese Allokation erreichte er im Zeitraum von Juli 2012 bis August 2013 ein Plus von 4,6 Prozent (siehe Investor-Info).

Spezialfonds sind die Gewinner
Mehr Wertzuwachs erreichen Anleger hingegen durch Spezialfonds wie den RobecoSAM Smart Mate­rials. Fondsmanager Pieter Busscher setzt auf das Thema Nachhaltigkeit und deckt den kompletten Lebenszyklus der Materialwirtschaft ab: von Basisrohstoffen und innovativen Werkstoffen zur Substitution natürlicher Rohstoffe, über Technologien, die eine effizientere Rohstoffförderung und -nutzung ermöglichen, bis hin zum Werkstoffrecycling. Der Lohn: ein dickes Plus von 27 Prozent über fünf Jahre und elf Prozent über ein Jahr (siehe Investor-Info).

BlackRock ist dagegen mit dem Rohstoff Holz erfolgreich: Der iShares S & P Global Timber & Forestry bietet Zugang zu den 25 größten und liquidesten Unternehmen weltweit, die Wälder und Forstwirtschaft besitzen, verwalten oder in der Holzverarbeitung tätig sind. Enorm entgegen kommt dem ETF der aktuelle Aufschwung am US-amerikanischen Immobilienmarkt. Kein Wunder, dass das Portfolio zu knapp 50 Prozent in den USA investiert ist. Zwar war das Jahr 2008 nach dem Zu­sammenbruch des US-Immobilienmarkts noch von Verlusten geprägt, doch seitdem geht es — von einigen kleinen Zwischentiefs abgesehen — deutlich aufwärts.

Im genannten Fünfjahreszeitraum steigerte der Fonds seinen Wert um über zwölf Prozent, allein in den vergangenen zwölf Monaten ging es um rund 17 Prozent nach oben. Ein nicht nur für Rohstofffonds überzeugendes Ergebnis.
Die besten fünf Rohstofffonds der vergangenen fünf Jahre (pdf)

Investor-Info

Pioneer Aktien Rohstoffe
Index stark, Performance gut

Der Fonds investiert überwiegend in Unternehmen des ­Index Morgan Stanley Commodity Related Equity. Dieser bildet 20 bedeutende Rohstoffaktien wie Hess, Goldcorp oder BHP Billiton nahezu gleichgewichtet ab und ist damit im Vergleich zu an­deren großen Rohstoffindizes ausgeglichener aufgestellt. In den vergangenen fünf Jahren legte der ­Index um rund sechs Prozent zu. Außerdem sichert Fondsmanager Peter Königsbauer sein Portfolio zu 50 Prozent gegen das Dollarrisiko ab.

RobecoSAM Smart Materials
Rohstoff knapp, Rendite hoch

Der Fonds investiert faktisch nicht in klassische Rohstoffunternehmen, sondern in solche, die Alternativen dazu entwickeln. Er setzt auf Konzerne, die von der Rohstoffknappheit profitieren, indem sie etwa innovative Materialien sowie zukunftsfähige Technologien entwickeln. Zudem stehen beim Smart ­Materials neue Verfahrenstechnologien, Recyclingverfahren und die Entsorgung im Mittelpunkt. Fondsmanager Pieter Busscher stützt sich bei seiner Aktienauswahl auf die hausinterne Fundamentalanalyse von RobecoSAM. 

Bildquellen: mosista / Shutterstock.com, iStock

Nachrichten zu Ölpreis

  • Relevant
  • Alle
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.213,75-6,33
-0,52%
Kupferpreis5.760,6724,25
0,42%
Ölpreis (WTI)53,251,93
3,76%
Silber17,080,07
0,38%
Super Benzin1,35-0,00
-0,22%
Weizen169,750,25
0,15%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Diamanten zur Wertanlage

  • 2 Karäter
  • 1 Karäter
  • 3/4 Karäter
  • 1/2 Karäter
  • 1/3 Karäter
1,01-1,03 ctD20.816,61
-0,46
1,01-1,03 ctE15.309,08
-0,46
1,01-1,03 ctF12.835,35
-0,46
1,01-1,03 ctG10.921,72
-0,46
1,01-1,03 ctH9.288,13
-0,46

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Plus ins Wochenende -- Wall Street reagiert verhalten auf Amtsantritt von US-Präsident Trump -- Postbank sieht Chancen auf IPO -- Yellen: US-Geldpolitik auf Kurs -- GE im Fokus

Buffett-Investment BYD träumt vom Gigaerfolg in den USA. AIG schlägt Milliardenrisiken an Berkshire Hathaway los. Deutsche Top-Manager warnen Trump vor Strafzöllen und Abschottung. American Express verdient deutlich weniger. Chinas Wachstum fällt auf niedrigsten Stand seit 1990. Winterkorn bleibt dabei: Von Betrug bei VW nichts gewusst.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
BASF BASF11
Bayer BAY001
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Scout24 AG A12DM8
AMD Inc. (Advanced Micro Devices) 863186
Apple Inc. 865985
E.ON SE ENAG99
Allianz 840400
Commerzbank CBK100
Deutsche Telekom AG 555750
BMW AG 519000
Facebook Inc. A1JWVX
Nestle SA A0Q4DC