06.02.2013 14:56
Bewerten
 (1)

Partystimmung bei Platin und Palladium

Partystimmung bei Platin und Palladium
Rohöl, Platin und Palladium
Aus Sorge um einen drohenden Angebotsengpass bei Platin und Palladium ging es mit deren Notierungen deutlich bergauf.
von Jörg Bernhard

Während Platin ein 16-Monatshoch markierte, stieg das deutlich niedriger gehandelte Palladium sogar auf den höchsten Stand seit September 2011 an. Weil in Südafrika, wo fast drei Viertel der globalen Platinförderung angesiedelt ist, Minen aus Kostengründen geschlossen werden, droht nach Ansicht von Barclays-Analysten in diesem Jahr ein Defizit in Höhe von 256.000 Feinunzen. Platin kostet mittlerweile wieder deutlich mehr als Gold. Aktuell beläuft sich die Prämie auf 3,5 Prozent. Dies stellt das höchste Niveau seit August 2011 dar. Unsicherheiten auf der Angebotsseite, gepaart mit positiven Konjunkturaussichten haben Investoren in Kauflaune versetzt. Am gestrigen Dienstag stieg die gehaltene Menge physisch gesicherter Platin-Finanzprodukte laut einer Datenerhebung der Nachrichtenagentur Bloomberg mit 51,5 Tonnen auf ein neues Rekordniveau. Und auch ein Blick auf die Charttechnik stimmt positiv, schließlich gelang Platin ein signifikanter Ausbruch über die bei 1.700 Dollar verlaufenden charttechnischen Hürden.
Am Mittwochnachmittag präsentierten sich beide Schwestermetalle mit uneinheitlichen Notierungen. Bis gegen 14.45 Uhr (MEZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Platin (April) um 22,90 auf 1.730,10 Dollar, während sein Pendant auf Palladium (März) um 0,45 auf 765,00 Dollar pro Feinunze zurückfiel.

Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Rohöl: Achterbahnfahrt geht weiter

Der Ölpreis präsentiert sich zur Wochenmitte mit nachgebenden Notierungen und folgt damit der Tendenz an den internationalen Aktienmärkten. Wieder einmal ging es mit der US-Sorte WTI etwas stärker bergab als mit der Nordseemarke Brent, was beim Spread zu einem neuen Jahreshoch führte. Meldungen, wonach die Seaway-Pipeline bis Ende 2013 weniger Öl als geplant von Cushing (dem Nymex-Lieferpunkt für WTI-Rohöl) an die Golfküste liefern kann, war für diese Entwicklung mitverantwortlich. Um 16.30 Uhr steht der Wochenbericht der US-Energiebehörde an – dies könnte dem Ölpreis neuen Drive verleihen.
Am Mittwochnachmittag präsentierte sich der Ölpreis mit nachgebenden Notierungen. Bis gegen 14.45 Uhr (MEZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt um 1,48 auf 95,16 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,67 auf 115,85 Dollar zurückfiel.

Bildquellen: dien / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Platin

  • Relevant
  • Alle
  • ?
15.05.15
Goldman Cuts Platinum, Palladium Forecasts For 2015, 2016 (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
11.05.15
07.05.15
07.05.15
24.03.15
11.03.15
11.03.15
Platinum Bulls Should Take Stock on Market Deficit (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.188,155,85
0,49
Kupferpreis6.117,50-63,50
-1,03
Ölpreis (WTI)58,26-1,54
-2,58
Silber16,780,29
1,77
Super Benzin1,450,00
0,28
Weizen180,75-1,25
-0,69

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,09
+0,4
5g Goldbarren190,81
+0,4
10g Goldbarren369,91
+0,4
1 Uz Goldbarren1.129,98
+0,4
Krügerrand1.143,27
+0,4
Britannia1.153,45
+0,4
Maple Leaf1.140,00
+0,4
American Eagle1.151,18
+0,4
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Abschlag -- Wall Street schließt im Minus - US-Zinsspekulationen belasten -- ESM-Chef Regling warnt vor Staatspleite Griechenlands -- Apple, Ryanair im Fokus

Kommt das neue iPhone mit Force Touch? Deshalb würde Google-Chef Larry Page in Deutschland keine Firma gründen. Clevere Geschäftsidee: Italiens Dörfer verkaufen Häuser für einen Euro. Ukraine ermittelt gegen UniCredit-Kunden wegen mutmaßlicher Rebellenhilfe. China stärkt Armee wegen Inselstreit mit Nachbarstaaten. sentix: Weniger Anleger rechnen mit Grexit. Deutsche und Commerzbank leiden unter Griechenland und Spanien.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien könnten bis 2018 hin steigen?

Umfrage

Die Schweizer Steuerverwaltung präsentiert die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet. Was halten Sie von diesem Schritt?