13.11.2012 17:05
Bewerten
 (3)

Nordisches Rohstoff-Mekka!

Für ihren sagenhaften Reichtum sind die Grönländer bislang sicherlich nicht bekannt.
Doch das dürfte sich auf Sicht von einigen Jahren ändern. Denn dank gewaltiger Vorkommen an unterschiedlichen Rohstoffen könnte aus der arktischen Insel bereits in absehbarer Zeit eine Art neues Alaska (der mittlerweile reichste US-Bundesstaat) werden. Bedingt durch den Klimawandel schmelzen Grönlands Eismassen wie der sprichwörtliche Schnee in der Sonne. Und was unter dem gefrorenen Wasser zum Vorschein kommt, ist mehr als bemerkenswert.
Anzeige
Gold kaufen
Sie möchten in physisches Gold investieren? Nutzen Sie die günstigen Konditionen im finanzen.net Goldshop.
zum Shop

Seltene Erden und mehr

Zu finden sind vor allem gewaltige Mengen an unterschiedlichen Seltenen Erden. Durch Probebohrungen im Südwesten konnten rund 750 Millionen Tonnen Eudialyt-Erz abgeleitet werden, die zu 3,5 Prozent aus Cerium, Neodynium, Dsyprosium, Yttrium und andere heiß begehrte Metalle bestehen, die vor allem für die Hightech-Industrie unentbehrlich sind. Darüber hinaus finden sich in dem neuen nordischen Rohstoff-Mekka nennenswerte Mengen an Gold, Silber, Platin sowie nahezu allen Industrie-Metallen. Eisen, Graphit, Uran und Diamanten gibt es ebenfalls zu genüge und vor den Küsten Grönlands schlummern zudem noch Öl-Vorkommen in einer nicht zu unterschätzenden Größenordnung. So gesehen ist es auch kein Wunder, dass sich die Zahl der Minen-Lizenzen seit 2002 versechsfacht hat.

China bereits auf dem Sprung

Für die westlichen Industrie-Nationen hat das den Vorteil, insbesondere in Bezug auf die Seltenen Erden unabhängiger vom Quasi-Monopolisten China werden zu können, wenn man bei der Lizenz-Vergabe ausreichend berücksichtigt wird. Dazu müssen die Konzerne aber richtig aufs Gaspedal treten. Schließlich hat sich Grönlands Rohstoff-Reichtum bereits bis ins Land der Mitte herumgesprochen und ähnlich wie in Afrika und/oder Südamerika setzt das asiatische Boom-Land daher alles daran, in Grönland mehr als nur einen Fuß in die Tür zu bekommen. Und die Chancen stehen gar nicht schlecht. Die Art und Weise, wie die Asiaten Geschäfte machen, stößt im hohen Norden nämlich auf große Gegenliebe. Kein Wunder: Immerhin lockt China mit exzellenten Konditionen. Von daher bleibt nur zu hoffen, dass die Europäer nicht leer ausgehen und sich zumindest einen guten Teil der Vorkommen sichern können.

Marc Nitzsche ist Chefredakteur des Rohstoff-Trader Börsenbriefs. Der Börsenbrief ist ein Spezialist für Rohstoffe und bietet konkrete Kaufempfehlungen mit Analysen und Kursprognosen. Mehr Infos unter: www.rohstoff-trader.de

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant2
  • Alle6
  • ?
Gold und Rohöl
Der World Gold Council attestierte in seinen jüngsten Quartalszahlen zur Lage am Goldmarkt vor allem den Notenbanken sowie den Chinesen ein starkes Interesse an Gold.
00:53 Uhr
Time to Buy Gold and Battered Country ETFs? (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
11.02.16
Global Demand for Gold ETFs Could Support Rally (EN, The Wall Street Journal Deutschland)
11.02.16
Gold Soars Thanks To Market Turbulence and Falling Rates (EN, The Wall Street Journal Deutschland)

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.238,80-7,80
-0,63
Kupferpreis4.447,50-18,00
-0,40
Ölpreis (WTI)30,020,30
1,01
Silber15,71-0,06
-0,35
Super Benzin1,19-0,00
-0,17
Weizen153,25-0,25
-0,16

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber
1g Goldbarren44,75
-0,5
5g Goldbarren194,82
-0,5
10g Goldbarren375,75
-0,6
1 Uz Goldbarren1.139,05
-0,6
Krügerrand1.149,19
-0,6
Britannia1.159,38
-0,6
Maple Leaf1.145,92
-0,6
American Eagle1.157,10
-0,6
Zum Edelmetallshop

Heute im Fokus

DAX schließt tief im Minus -- Dow mit Verlusten -- German Pellets kaufte vor Insolvenz E.ON-Kraftwerk -- adidas steigert Gewinn -- Société Générale: Renditeziel in Gefahr -- Tesla, Twitter im Fokus

Euro-Finanzminister sehen Marktturbulenzen gelassen. Zahl der Fahrzeug-Rückrufe seit 2011 verdreifacht. Russland fordert Europa zu Ende der Sanktionen auf. Daimler-Vorstand wird wohl umgebaut. Industrieverband: Griechenland droht wieder die Zahlungsunfähigkeit. Ölpreise fallen deutlich - WTI nur knapp über 12-Jahrestief. Deutsche Post steigt stärker ins Reisegeschäft ein. Auch für die Fed gehören Negativzinsen in den Instrumenten-Kasten. Geschäft mit Luxus-Kosmetik treibt L'Oreal-Umsatz an.
Welche ist die wertvollste Marke im Bereich des Sports?
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?