Broker Test: Die besten Online-Broker im Vergleich

Wer Wertpapiere handeln will, sollte immer zuerst einen Broker-Test durchführen. In vielen Bereichen bieten Online-Broker vergleichbare, oder teilweise identische Angebote, aber es gibt auch Unterschiede. Neben dem Umfang des Angebots ist das vor allem der Preis. Bei einem hohen Handelsvolumen können sich die Kosten für eine Order teilweise um bis zu 50 Euro unterscheiden. Wir haben daher die Vor- und Nachteile sowie die Orderkosten der größten und beliebtesten Online-Broker mit Sitz in Deutschland sowie dem neuen finanzen.net-Brokerage (ein Angebot von finanzen.net*) in unserem Aktiendepot-Vergleich getestet um Ihnen als Leser die beste Entscheidung zu ermöglichen.

Orderprovisionen im Preisvergleich - XETRA

Die Kosten für einen Trade setzen sich bei allen Brokern aus Gebühren, die der Broker für seine Dienstleistung erhebt (Orderprovision), und externen Kosten wie z.B. Börsengebühren, die Börsen und Makler erheben, zusammen. Auf letztere hat der Broker meist keinen Einfluss. Für eine bessere Vergleichbarkeit haben wir in unserem Aktiendepot-Vergleich die Listenpreise verwendet und befristete Aktionen und evtl. Vieltraderrabatte nicht berücksichtigt.
Schon wenn beim Online-Brokerage nur Aktien an einem deutschen Börsenplatz gehandelt werden, tauchen schnell große Unterschiede zwischen den untersuchten Online-Brokern auf, wie unser Broker-Vergleich zeigt. Beträgt das Ordervolumen 10.000 Euro, steigen auch die Kosten bei den meisten Online-Brokern kräftig an. Während bei flatex (7 Euro) und finanzen.net-Brokerage (6,50 Euro) die Kosten (Orderprovision plus XETRA-Gebühr) unabhängig vom Ordervolumen fix bleiben, steigen diese beispielsweise bei der DAB Bank auf 31,45 Euro an. ING DiBa verlangt zwar auch noch stolze 26,75 Euro, ist damit aber dennoch günstiger als viele andere Aktien-Broker.

Beispiel: Kosten beim Handel von Daimler-Aktien im Volumen von 10.000 Euro an XETRA

Die besten Online-Broker im Vergleich

Vor allem Anleger mit kleinem Budget sollten einen sorgfältigen Vergleich der Konditionen beim Online-Brokerage durchführen, da sich bei ihnen die oft hohen Orderkosten im Verhältnis zum Volumen ihres Online-Depots besonders stark auswirken. Wer für den Wertpapierhandel beispielsweise ein Budget von 10.000 Euro zur Verfügung hat und mit diesem im Jahr 100 kleinere Transaktionen ausführt, bei denen jeweils die Mindestgebühr anfällt, verliert in unserem Aktiendepot-Test bei den teuersten Brokern Comdirect, ING DiBa und Consorsbank allein durch die Orderprovision schon fast 1.000 Euro und damit rund 10 Prozent seines Budgets. Nicht jeder Online-Broker ist allerdings durch die deutsche Einlagensicherung abgesichert und nicht jeder bietet den Handel an allen deutschen Börsen an.

Nicht nur der Preis für einen Trade ist für den erfolgreichen Handel wichtig, auch weitere Konditionen spielen bei der Wahl des besten Online-Brokers eine wichtige Rolle.

So haben wir Online-Broker-Depots verglichen

Ist der Anbieter im Einlagensicherungsfonds?
Geht ein Broker pleite, sind Einlagen pro Kunde bis 100.000 Euro gesetzlich abgesichert (Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH). Die meisten Broker sind darüber hinaus freiwillig im Einlagensicherungsfonds um eine noch höhere Einlage - meist im Millionenbereich pro Kunde - abzusichern. Den Status Ihrer Bank können Sie unter http://einlagensicherung.de/ überprüfen.

Sind Teilausführungen am gleichen Tag kostenlos?
Manchmal werden Orders in mehrere Teilausführungen aufgesplittet. Z.B. wenn weniger Stücke angeboten werden als man kaufen möchte. Manche Broker berechnen dann erneut Gebühren für jede Teilausführung.

Werden kostenlose Orders bei Sparplänen angeboten?
Mit Sparplänen kann man jeden Monat für die gleiche Summe (z.B. um das Kindergeld anzulegen) Fonds oder ETFs kaufen. Manche Broker bieten Sparpläne ohne Orderprovision an, was sehr sinnvoll ist, weil sonst ein großer Teil des anzusparenden Geldes für Gebühren verwendet würde.

Berechnet der Broker Ausgabeaufschläge bei Fonds?
Hier kann man sehr viel Geld sparen, wenn man bedenkt, dass manche Fonds einen Ausgabeaufschlag von 5 Prozent haben. Die Anlage von 10.000 Euro kostet dann also 500 Euro Gebühren. Manche Online-Broker bieten eine große Auswahl an Fonds ohne Ausgabeaufschlag an.

An welchen Börsen kann ich handeln?
Für die meisten Anleger sind die sieben deutschen Börsen und der außerbörsliche Handel (z.B. für Zertifikate) ausreichend. Trotzdem ist es gut, die Option zu haben, auch an ausländischen Börsen (z.B: New York) zu handeln.

Wird außerbörslicher Handel angeboten?
Vor allem für Zertifikate wichtig, da hier direkt beim Emittent gekauft werden kann. Das kann Kosten sparen und bietet u.U. die Möglichkeit erweiterter Handelszeiten.

Gibt es Premium-Partner (z.B. Emittenten von Zertifikaten), die vergünstigten oder sogar kostenlosen Handel bestimmter Zertifikate anbieten?
Manchmal bieten Broker sogenannte "Freetrade-Aktionen" an, bei denen der Emittent die Order-Kosten für die Käufer von bestimmten Zertifikaten übernimmt.

Wird eine Dividende gebührenfrei ausgezahlt?
Manche Online-Broker verlangen auf die Einbuchung einer Dividende zusätzlich eine Gebühr oder zahlen die Dividende in Aktien aus. In unserem Broker-Vergleich wurden lediglich gebührenfreie Dividendenausschüttungen deutscher und ausländischer Aktien berücksichtigt.

Wird der Handel von CFDs angeboten?
Nicht jeder Online-Broker bietet den CFD-Handel an. CFDs sind hochspekulative Finanzprodukte und vorrangig für risikofreudige Anleger geeignet.

Direktbanken und Onlinebroker Preisvergleich

OnlinebrokerKostenLeistungenZum Broker
finanzen.net Online Brokerage

Orderprovision:
5,00 Euro (unabhängig vom Ordervolumen)

Orderprovision Min./Max.
5,00 Euro / 5,00 Euro

Orderprovision bei einer Order in Höhe von 10.000 Euro:
5,00 Euro

dt. Einlagensicherung

Kostenloser Sparplan

Taggleiche Teilausführung     kostenlos

Gebührenfreie     Dividendenauszahlung

Handel an allen deutschen     Börsen

Festpreis

Handel an US-Börsen

Außerbörslicher Handel

Handel von CFDs

kein Ausgabeaufschlag auf     Fonds

Sitz in Deutschland

1822direkt - Broker-Test und Erfahrungen

Orderprovision:
4,95 Euro + 0,25 % des Ordervolumens

Orderprovision Min./Max.
9,90 Euro / 59,90 Euro

Orderprovision bei einer Order in Höhe von 10.000 Euro:
29,95 Euro

dt. Einlagensicherung

Kostenloser Sparplan

Taggleiche Teilausführung     kostenlos

Gebührenfreie     Dividendenauszahlung

Handel an allen deutschen     Börsen

Festpreis

Handel an US-Börsen

Außerbörslicher Handel

Handel von CFDs

kein Ausgabeaufschlag auf     Fonds

Sitz in Deutschland

comdirect - Broker-Test und Erfahrungen

Orderprovision:
4,90 Euro + 0,25 % des Ordervolumens

Orderprovision Min./Max.
9,90 Euro / 59,90 Euro

Orderprovision bei einer Order in Höhe von 10.000 Euro:
29,90 Euro

dt. Einlagensicherung

Kostenloser Sparplan

Taggleiche Teilausführung     kostenlos

Gebührenfreie     Dividendenauszahlung

Handel an allen deutschen     Börsen

Festpreis

Handel an US-Börsen

Außerbörslicher Handel

Handel von CFDs

kein Ausgabeaufschlag auf     Fonds

Sitz in Deutschland


Orderprovision:
0,05 % des Ordervolumens

Orderprovision Min./Max.
5,00 Euro / keine maximale Orderprovision

Orderprovision bei einer Order in Höhe von 10.000 Euro:
5,00 Euro

dt. Einlagensicherung

Kostenloser Sparplan

Taggleiche Teilausführung     kostenlos

Gebührenfreie     Dividendenauszahlung

Handel an allen deutschen     Börsen

Festpreis

Handel an US-Börsen

Außerbörslicher Handel

Handel von CFDs

kein Ausgabeaufschlag auf     Fonds

Sitz in Deutschland

Consorsbank - Broker-Test und Erfahrungen

Orderprovision:
4,95 Euro + 0,25 % des Ordervolumens

Orderprovision Min./Max.
9,95 Euro / 69,00 Euro

Orderprovision bei einer Order in Höhe von 10.000 Euro:
29,95 Euro

dt. Einlagensicherung

Kostenloser Sparplan

Taggleiche Teilausführung     kostenlos

Gebührenfreie     Dividendenauszahlung

Handel an allen deutschen     Börsen

Festpreis

Handel an US-Börsen

Außerbörslicher Handel

Handel von CFDs

kein Ausgabeaufschlag auf     Fonds

Sitz in Deutschland

DAB Bank - Broker-Test und Erfahrungen

Orderprovision:
4,95 Euro + 0,25 % des Ordervolumens

Orderprovision Min./Max.
7,95 Euro / 55,00 Euro

Orderprovision bei einer Order in Höhe von 10.000 Euro:
29,95 Euro

dt. Einlagensicherung

Kostenloser Sparplan

Taggleiche Teilausführung     kostenlos

Gebührenfreie     Dividendenauszahlung

Handel an allen deutschen     Börsen

Festpreis

Handel an US-Börsen

Außerbörslicher Handel

Handel von CFDs

kein Ausgabeaufschlag auf     Fonds

Sitz in Deutschland

Degiro - Broker-Test und Erfahrungen

Orderprovision:
2,00 Euro + 0,008 % des Ordervolumens

Orderprovision Min./Max.
2,00 Euro / 30,00 Euro

Orderprovision bei einer Order in Höhe von 10.000 Euro:
2,80 Euro

dt. Einlagensicherung

Kostenloser Sparplan

Taggleiche Teilausführung     kostenlos

Gebührenfreie     Dividendenauszahlung

Handel an allen deutschen     Börsen

Festpreis

Handel an US-Börsen

Außerbörslicher Handel

Handel von CFDs

kein Ausgabeaufschlag auf     Fonds

Sitz in Deutschland

DKB - Broker-Test und Erfahrungen

Orderprovision:
bis 10.000 Euro: 10,00 Euro
ab 10.000,01 Euro: 25,00 Euro

Orderprovision Min./Max.
10,00 Euro / 25,00 Euro

Orderprovision bei einer Order in Höhe von 10.000 Euro:
10,00 Euro

dt. Einlagensicherung

Kostenloser Sparplan

Taggleiche Teilausführung     kostenlos

Gebührenfreie     Dividendenauszahlung

Handel an allen deutschen     Börsen

Festpreis

Handel an US-Börsen

Außerbörslicher Handel

Handel von CFDs

kein Ausgabeaufschlag auf     Fonds

Sitz in Deutschland

flatex - Broker-Test und Erfahrungen

Orderprovision:
5,00 Euro (unabhängig vom Ordervolumen)

Orderprovision Min./Max.
5,00 Euro / 5,00 Euro Euro

Orderprovision bei einer Order in Höhe von 10.000 Euro:
5,00 Euro

dt. Einlagensicherung

Kostenloser Sparplan

Taggleiche Teilausführung     kostenlos

Gebührenfreie     Dividendenauszahlung

Handel an allen deutschen     Börsen

Festpreis

Handel an US-Börsen

Außerbörslicher Handel

Handel von CFDs

kein Ausgabeaufschlag auf     Fonds

Sitz in Deutschland

ING DiBa - Broker-Test und Erfahrungen

Orderprovision:
0,25 % des Ordervolumens

Orderprovision Min./Max.
9,90 Euro / 59,90 Euro

Orderprovision bei einer Order in Höhe von 10.000 Euro:
25,00 Euro

dt. Einlagensicherung

Kostenloser Sparplan

Taggleiche Teilausführung     kostenlos

Gebührenfreie     Dividendenauszahlung

Handel an allen deutschen     Börsen

Festpreis

Handel an US-Börsen

Außerbörslicher Handel

Handel von CFDs

kein Ausgabeaufschlag auf     Fonds

Sitz in Deutschland


Orderprovision:
0,25 % des Ordervolumens

Orderprovision Min./Max.
8,90 Euro / 49,90 Euro

Orderprovision bei einer Order in Höhe von 10.000 Euro:
25,00 Euro

dt. Einlagensicherung

Kostenloser Sparplan

Taggleiche Teilausführung     kostenlos

Gebührenfreie     Dividendenauszahlung

Handel an allen deutschen     Börsen

Festpreis

Handel an US-Börsen

Außerbörslicher Handel

Handel von CFDs

kein Ausgabeaufschlag auf     Fonds

Sitz in Deutschland

s-broker - Broker-Test und Erfahrungen

Orderprovision:
4,99 Euro + 0,25 % des Ordervolumens

Orderprovision Min./Max.
8,99 Euro / 54,99 Euro

Orderprovision bei einer Order in Höhe von 10.000 Euro:
29,99 Euro

dt. Einlagensicherung

Kostenloser Sparplan

Taggleiche Teilausführung     kostenlos

Gebührenfreie     Dividendenauszahlung

Handel an allen deutschen     Börsen

Festpreis

Handel an US-Börsen

Außerbörslicher Handel

Handel von CFDs

kein Ausgabeaufschlag auf     Fonds

Sitz in Deutschland


Orderprovision:
0,25 % des Ordervolumens

Orderprovision Min./Max.
8,90 Euro / 34,90 Euro

Orderprovision bei einer Order in Höhe von 10.000 Euro:
25,00 Euro

dt. Einlagensicherung

Kostenloser Sparplan

Taggleiche Teilausführung     kostenlos

Gebührenfreie     Dividendenauszahlung

Handel an allen deutschen     Börsen

Festpreis

Handel an US-Börsen

Außerbörslicher Handel

Handel von CFDs

kein Ausgabeaufschlag auf     Fonds

Sitz in Deutschland

Stand: 26.04.2016, Alle Angaben ohne Gewähr

Disclaimer

*finanzen.net Brokerage ist ein Angebot der finanzen.net GmbH, der Betreiberin dieser Webseite. Bankpartner für finanzen.net Brokerage ist die Onvista-Bank, eine Tochter der Société Générale. Weitere Informationen finden Sie hier.

**Getestet wurde das inhaltlich identische Angebot der Onvista Bank.