aktualisiert: 17.07.2017 22:48
Bewerten
(1)

DAX schließt leichter -- Dow Jones endet unverändert -- Netflix-Aktie nach Zahlen nachbörslich mit neuem Allzeithoch -- GEA-Aktie nach Gewinnwarnung unter Druck -- Sprint, Deutsche Bank im Fokus

DRUCKEN
Lufthansa hebt nach gutem Halbjahr Prognose für operativen Gewinn an. Deutsche Bank baut Vermögensverwaltung um und baut Stellen ab. SMA Solar-Aktie zurück über 30 Euro. PUMA erhöht Prognose für 2017. BlackRock verdient mehr. SolarWorld baut weitere Stellen ab. Massive Probleme bei Faraday: Tesla-Konkurrent holt sich Hilfe aus Deutschland.

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der deutsche Aktienmarkt zeigte sich am Montag zurückhaltend.

Der DAX ist zwar mit einem leichten Plus in den Handel eingestiegen, im weiteren Verlauf drehte er jedoch ins Minus. Am Ende stand ein Verlust von 0,35 Prozent bei 12.587,16 Punkten. Dagegen schloss der TecDAX mit einem Zuwachs um 0,38 Prozent auf 2.307,57 Indexpunkte. Der Technologieindex hatte bereits zum Start zugelegt.

Die Anleger warten auf den Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag, schrieb Marktanalyst Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets. Auch die Berichtssaison in den USA nimmt erst ab Dienstag richtig Fahrt auf.

Der DAX "hängt in dieser Woche am Angelhaken des Devisenmarktes", erklärte Experte Stanzl. Vor zwei Wochen habe EZB-Präsident Mario Draghi mit seinen Aussagen "ein kleines Zinsbeben in Deutschland ausgelöst". Nun dürfte der oberste Währungshüter der Eurozone kein Interesse daran haben, den Eurokurs auf den höchsten Stand gegenüber dem US-Dollar seit Jahren zu treiben.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Aktienmärkte zeigten sich am Montag leicht schwächer.

Der EuroSTOXX 50 ging 0,2 Prozent leichter bei 3.520 Zählern in den Feierabend. Der Index war zunächst mit einem leichten Plus in die neue Woche eingestiegen, im weiteren Verlauf aber in die Verlustzone gefallen.

Vor der langsam in Fahrt kommenden Berichtssaison der Unternehmen sowie der anstehenden Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank sind die Anleger an Europas Börsen in Deckung gegangen. Leicht belastend wirkten die Inflationsdaten aus der Eurozone.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die Wall Street präsentierte sich nach der Rekordjagd der vergangenen Woche am Montag kaum verändert.

Der US-Leitindex Dow Jones Industrial schloss nahezu unverändert bei 21.629,72 Punkten, nachdem er stabil eröffnet hatte. Auch der NASDAQ Composite trat seit seinem Handelstart quasi auf der Stelle und ging ebenfalls kaum verändert bei 6.314,43 Zählern aus dem Handel.

Mit Blick auf die aktuellen Konjunkturdaten enttäuschte der Empire-State-Index für Juli. Auch Nachrichten aus Washington trübten die Laune der Anleger etwas ein, so ist die Abstimmung über den Umbau des Gesundheitssystems im Senat weiter verschoben worden.

Ansonsten dürften die Anleger zunächst einmal keine großen Sprünge wagen, bevor im weiteren Wochenverlauf die Berichtssaison der Unternehmen richtig ins Rollen kommt. So veröffentlichen am Dienstag die beiden Finanzinstitute Bank of America und Goldman Sachs aktuelle Geschäftszahlen. Am Donnerstag nach Börsenschluss richten sich die Augen dann auf den Software-Riesen Microsoft.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Asiens Aktienmärkte fanden zum Wochenstart keine einheitliche Richtung.

In Japan wurde heute feiertagsbedingt nicht gehandelt. Der japanische Leitindex Nikkei 225 war am Freitag kaum verändert bei 20.118,86 Punkten aus dem Handel gegangen.

Zu teils kräftigen Kursverlusten ist es am Montag an den chinesischen Festland-Börsen gekommen. Hier griff im Tagesverlauf die Sorge vor einer stärkeren Regulierung seitens der Regierung und vor einer Schwemme an Börsengängen um sich - die Behörden hatten die zweite Woche in Folge neun Gänge aufs Parkett genehmigt. Der Shanghai Composite musste deutlich abgeben und schloss mit einem Abschlag von 1,43 Prozent bei 3.176,47 Zählern. Besser gelaunt zeigten sich unterdessen die Aktionäre in Hongkong: Der Hang Seng konnte am Montag 0,31 Prozent auf 26.470,58 Indexpunkte ins Plus vorrücken.

Staatsmedien zitierten am Wochenende Chinas Präsidenten Xi Jinping mit den Worten, dass der Abbau der Schulden in den Staatsunternehmen "hohe Priorität" habe. Auch müssten Behörden entschiedener gegen "Zombie-Firmen" vorgehen, die ausschließlich mit neuen Krediten künstlich am Leben gehalten werden.

Anleger versuchten nun, ihre Risiken zu begrenzen, erklärte ein Aktienstratege in Schanghai. Das treffe vor allem Tech-Firmen an der ChiNext, da viele für ihr Wachstum hohe Schulden aufgenommen hätten. Vor diesem Hintergrund verpufften letztlich positive Konjunkturdaten aus dem Land: Die chinesische Wirtschaft war im zweiten Quartal stärker als erwartet gewachsen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

Bitcoin: Software-Upgrade steht an - Es droht die Bitcoin-Spaltung
BitcoinNetflixLufthansaGEAPUMADeutsche BankCommerzbank

News-Ticker

Weitere anzeigen

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
17.07.2017
01:01
Rightmove Immobilienindex (Jahr)
17.07.2017
01:01
Rightmove Immobilienindex (Monat)
17.07.2017
04:00
Urbane Investition (YTD) (Jahr)
17.07.2017
04:00
Vorläufige Handelsbilanz
17.07.2017
04:00
Einzelhandelsumsätze (Jahr)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

21st Century Fox (A)21st Century Fox (A) Jahreschart
21st Century Fox (B)21st Century Fox (B) Jahreschart
adidas AGadidas Jahreschart
Air Berlin plcAir Berlin Jahreschart
Air France-KLMAir France-KLM Jahreschart
AlibabaAlibaba Jahreschart
AllianzAllianz Jahreschart
Alphabet A (ex Google)Alphabet A (ex Google) Jahreschart
Alphabet C (ex Google)Alphabet C (ex Google) Jahreschart
AmazonAmazon Jahreschart
Apple Inc.Apple Jahreschart
Arconic IncArconic Jahreschart
Arconic IncArconic Jahreschart
AstraZeneca PLCAstraZeneca Jahreschart
Audi AGAudi Jahreschart
Axel Springer SEAxel Springer Jahreschart
Bayer AG (spons. ADRs)Bayer Jahreschart
BlackRock Inc.BlackRock Jahreschart
BMW AGBMW Jahreschart
BVB (Borussia Dortmund)BVB (Borussia Dortmund) Jahreschart
CBS Corp.CBS Jahreschart
Ceconomy St.Ceconomy St Jahreschart
Ceconomy Vz.Ceconomy Vz Jahreschart
Citigroup Inc vor Reverse SplitCitigroup Jahreschart
Citigroup Inc.Citigroup Jahreschart
CommerzbankCommerzbank Jahreschart
Constantin AG (Constantin Medien)Constantin Jahreschart
Credit SuisseCredit Suisse Jahreschart
Daimler AGDaimler Jahreschart
Delivery HeroDelivery Hero Jahreschart
Deutsche Bank AGDeutsche Bank Jahreschart
Deutsche Telekom AGDeutsche Telekom Jahreschart
Drillisch AGDrillisch Jahreschart
easyJet plceasyJet Jahreschart
easyJet plceasyJet Jahreschart
eBay Inc.eBay Jahreschart
EFG International AGEFG International Jahreschart
EnBWEnBW Jahreschart
Engie SAEngie SA Jahreschart
Facebook Inc.Facebook Jahreschart
Fiat Chrysler (FCA)Fiat Chrysler (FCA) Jahreschart
Fiat S.p.A.Fiat Jahreschart
First Solar IncFirst Solar Jahreschart
Fraport AGFraport Jahreschart
GEA AGGEA Jahreschart
Gerresheimer AGGerresheimer Jahreschart
Goldman SachsGoldman Sachs Jahreschart
HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik)HHLA Jahreschart
IBM Corp. (International Business Machines)IBM Jahreschart
ITV plcITV Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.JPMorgan ChaseCo Jahreschart
Lenovo Group Ltd.Lenovo Group Jahreschart
Lufthansa AGLufthansa Jahreschart
Merck KGaAMerck Jahreschart
METRO (St.)METRO (St) Jahreschart
Meyer Burger Technology AGMeyer Burger Technology Jahreschart
Microsoft Corp.Microsoft Jahreschart
MIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke AGMIFA Mitteldeutsche Fahrradwerke Jahreschart
Morgan StanleyMorgan Stanley Jahreschart
MorphoSys AGMorphoSys Jahreschart
Netflix Inc.Netflix Jahreschart
Nike Inc.Nike Jahreschart
NORMA Group SENORMA Group Jahreschart
PayPal IncPayPal Jahreschart
Peugeot S.A. (PSA Peugeot Citroën)Peugeot Jahreschart
Procter & Gamble Co.ProcterGamble Jahreschart
PUMA SEPUMA Jahreschart
Renault S.A.Renault Jahreschart
SamsungSamsung Jahreschart
SAP SESAP Jahreschart
Schaeffler AGSchaeffler Jahreschart
SGS SASGS SA Jahreschart
Siemens AGSiemens Jahreschart
Siltronic AGSiltronic Jahreschart
Sky Deutschland AGSky Deutschland Jahreschart
Sky plc (ex BSkyB)Sky Jahreschart
SMA Solar AGSMA Solar Jahreschart
Snap Inc. (Snapchat)Snap Jahreschart
SolarWorldSolarWorld Jahreschart
SolarWorld AGSolarWorld Jahreschart
Sony Corp.Sony Jahreschart
Sprint Nextel Corp.Sprint Nextel Jahreschart
Swissquote AG (N)Swissquote Jahreschart
TeslaTesla Jahreschart
Teva Pharmaceutical Industries Ltd. (spons. ADRs)Teva Pharmaceutical Industries Jahreschart
T-Mobile US IncT-Mobile US Jahreschart
UniCredit S.p.A.UniCredit Jahreschart
United Internet AGUnited Internet Jahreschart
Volkswagen (VW) AG Vz.Volkswagen (VW) vz Jahreschart
Volkswagen (VW) St.Volkswagen (VW) St Jahreschart
Volvo AB (B)Volvo (B) Jahreschart
Vonovia SE (ex Deutsche Annington)Vonovia Jahreschart
Wells Fargo & Co.Wells FargoCo Jahreschart
West Pharmaceutical Services Inc.West Pharmaceutical Services Jahreschart
Western Digital Corp.Western Digital Jahreschart
Wüstenrot & Württembergische AGWüstenrotWürttembergische Jahreschart
ZalandoZalando Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
20:01 Uhr
Szenario: Inflation zieht an
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC AG566480
Daimler AG710000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
GAZPROM903276
CommerzbankCBK100
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
GeelyA0CACX
AIXTRON SEA0WMPJ
Apple Inc.865985
BP plc (British Petrol)850517
E.ON SEENAG99
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
Siemens AG723610