finanzen.net
25.03.2018 14:00
Bewerten
(0)

Riester-Fonds: Gleichzeitig Produkt und Anbieter wechseln?

Euro am Sonntag-Mailbox: Riester-Fonds: Gleichzeitig Produkt und Anbieter wechseln? | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Mailbox
DRUCKEN
Sie fragen, wir antworten! Die Redaktion von Euro am Sonntag beantwortet Leseranfragen zu Rechts-, Finanz- und Versicherungsthemen.
€uro am Sonntag
von Stefan Rullkötter, €uro am Sonntag

Ist es möglich, von einem klassischen Riester- Fondssparplan der Anbieter DWS, Union Investment oder Deka in ein Riester-Produkt zu wechseln, in das auch vermögenswirksame Leistungen des Arbeitgebers fließen? Ich habe konkret das Produkt "AVWL Fairriester" im Auge und denke derzeit auch wegen der deutlich niedrigeren Gesamtkosten über einen Anbieterwechsel nach.


€uro am Sonntag: Grundsätzlich ist es zulässig, von jedem zertifizierten Riester-Produkt in ein anderes zertifiziertes Produkt zu wechseln. "Klassische Riester-Fondssparer können dann zum Fairriester wechseln, wenn sie Altersvorsorgeleistungen, kurz AVWL, des Arbeitgebers bezogen haben", erklärt eine Sprecherin des Produktanbieters Fairr.de auf Anfrage. "Sie können aber nicht mit Ihrem Riester-Produkt in den Fairriester wechseln, wenn Sie vermögenswirksame Leistungen, kurz VL, bezogen haben." Hintergrund: AVWL bietet Arbeitnehmern den Vorteil, dass sie die Arbeitgeberleistung in den Riester-Fondssparplan einbinden können und so eine deutlich höhere staatliche Förderung erzielen als bei klassischen VL- Verträgen. Denn die VL-Förderung (20 Prozent bei Fondssparplänen auf Einzahlungen von maximal 400 Euro pro Jahr) erhalten nur Arbeitnehmer, deren zu versteuerndes Einkommen unter 17 900 Euro für Singles und unter 35 800 Euro bei zusammen veranlagten Partnern liegt.








_________________________
Bildquellen: Lichtblick/Achim Melde/Dt. Bundestag, scyther5 / istockphoto

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX deutlich leichter -- Wall Street im Minus -- China setzt Zölle auf Autoimporte aus den USA aus -- Scout24 prüft wohl Börsenrückzug -- Merck & Co, LEONI, Apple, ISRA VISION im Fokus

Wirtschaftsminister Altmaier erwartet 2019 keinen Konjunktureinbruch. Briten sollen künftig sieben Euro für visafreie Reisen in EU zahlen. Südzucker-Tochter CropEnergies erhöht die Prognose. Ausblick treibt die Anleger von Dr. Hönle in die Flucht. BMW-, VW- und Daimler-Aktien unter Druck infolge schwacher EU-Absatzzahlen. Bundesbank senkt BIP-Prognosen und sieht weiter Hochkonjunktur.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

KW 50: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 50: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Die Performance der TecDAX-Werte in KW 49 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?

Umfrage

Die Bahn hat den Fernverkehr am Montag wegen eines Warnstreiks bundesweit eingestellt. Haben Sie Verständnis für das Verhalten der Gewerkschaft EVG?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
GAZPROM903276
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
Wirecard AG747206
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
Allianz840400