-->-->
aktualisiert: 12.03.2013 21:54
Bewerten
 (1)

DAX schließt schwächer -- Commerzbank bereitet offenbar Kapitalerhöhung vor -- Dow Jones tritt auf der Stelle -- Audi, Deutsche Post, Symrise, Fraport, Kodak im Fokus

Umsätze an Terminbörse Eurex gestiegen. Ryanair bestellt 170 Maschinen bei Boeing. Teyssen bleibt bis Ende 2018 Eon-Chef. Dürr will Grundkapital mit Gratisaktien verdoppeln. Google muss 7 Millionen Dollar Strafe zahlen. T-Mobile USA und MetroPCS bekommen Freigabe für Fusion. E.ON verlängert Vertrag mit Teyssen und baut Vorstand um.

Marktentwicklung

  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Der DAX ging mit einem kleinen Minus in den Tag und pendelte dann lange um den Vortagesschluss. Marktgerüchte über eine Kapitalerhöhung bei der Commerzbank führten am Nachmittag kurz zu deutlichen Abschlägen. Schließlich ging der deutsche Leitindex mit einem Minus von 0,2 Prozent bei 7.966 Zählern aus dem Handel (Late-DAX-Schluss: 7.953,41 Punkte). Der TecDAX startete nahezu auf Vortagesniveau in den Handel und verbuchte letztendlich einen Gewinn von 0,6 Prozent auf 927 Zähler.
Der Eurostoxx 50 startete leichter in den Tag und verlor zum Handelsschluss 0,3 Prozent auf 2.711 Punkte.
Der US-Leitindex pendelte am Dienstag in der Nähe seines Vortagesniveaus. So schloss der Dow Jones mit einem marginalen Plus von 0,02 Prozent auf 14.450,06 Zähler. Nach der starken Entwicklung der vergangenen Tage legen die Anleger eine Verschnaufpause ein. Beim Technologieindex Nasdaq Composite gab es ein leichtes Minus - er sank um 0,32 Prozent auf 3.242,32 Punkte.
Am Dienstag zeigten sich die asiatischen Anleger vorsichtig und nahmen Gewinne mit. Der japanische Leitindex Nikkei 225 schloss um 0,28 Prozent tiefer bei 12.314 Punkten. Der Hang Seng in Hongkong büßte 0,87 Prozent auf 22.890 Zähler ein.
21:50 Uhr: Updates zu Apple, Fraport, RWE, TUI und Wincor-Nixdorf
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:45 Uhr: Umsätze an Terminbörse Eurex gestiegen
Die Umsätze mit Aktienoptionen an der Terminbörse Eurex sind am Dienstag gestiegen. Insgesamt wurden bis 20.00 Uhr 1 030.516 (Montag: 884.014) Kontrakte gehandelt. Zur Meldung


21:40 Uhr: Ryanair bestellt 170 Maschinen bei Boeing
Der US-Flugzeugbauer Boeing kann sich laut Informationen aus Kreisen über einen milliardenschweren Auftrag aus Irland freuen. Zur Meldung


20:55 Uhr: Opel-Werke stimmen ohne Bochum über Sanierungsvertrag ab
Die Mitarbeiter der Opel-Werke in Rüsselsheim, Kaiserslautern und Eisenach stimmen dem Bochumer Betriebsrat zufolge in den kommenden Tagen über den Entwurf für einen Sanierungsplan ab. Zur Meldung


20:50 Uhr: Euro tendiert seitwärts
Der Euro (Dollarkurs) hat am Dienstagabend seitwärts tendiert. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt mit 1,3025 US-Dollar gehandelt. Zur Meldung


20:45 Uhr: Teyssen bleibt bis Ende 2018 Eon-Chef
Johannes Teyssen bleibt für fünf zusätzliche Jahre an der Spitze des größten deutschen Energiekonzerns Eon. Zur Meldung


19:55 Uhr: Dürr will Grundkapital mit Gratisaktien verdoppeln
Der Lackieranlagenspezialisten Dürr will sein Grundkapital auf 88,6 Millionen Euro verdoppeln. Zur Meldung


19:50 Uhr: Google muss wegen WLAN-Aufzeichnungen 7 Millionen Dollar zahlen
Google muss wegen des unberechtigten Mitschnitts von Daten aus WLAN-Netzwerken durch seine Street-View-Kamerawagen 7 Millionen Dollar berappen (5,4 Mio Euro). Zur Meldung


19:45 Uhr: T-Mobile USA und MetroPCS bekommen Freigabe für Fusion
Die Telekom-Tochter T-Mobile USA und ihr amerikanischer Wunschpartner MetroPCS haben eine Hürde auf ihrem Weg zur Fusion genommen. Zur Meldung


17:42 Uhr: E.ON verlängert Vertrag mit Teyssen und baut Vorstand um
Der Aufsichtsrat des Energiekonzerns E.ON hat den Vertrag mit Vorstandschef Johannes Teyssen verlängert. Wie Deutschlands größter Versorger am Dienstag mitteilte, soll Teyssen das Unternehmen mindestens für weitere fünf Jahre führen. Zur Meldung


17:29 Uhr: Komplikationen mit der Troika-Prüfung in Athen
Das griechische Konsolidierungsprogramm läuft nicht ganz nach Vorstellung der Geldgeber-Troika. Zur Meldung


17:13 Uhr: Großbritanniens Wirtschaft droht der 'Triple-Dip'
Die britische Wirtschaft droht, im ersten Quartal 2013 zum dritten Mal in kurzer Zeit in die Rezession zu gleiten. Hierauf deuten sehr schwache Daten aus der Industrie vom Dienstag hin. Zur Meldung


17:01 Uhr: EADS: Hubschrauberbauer Eurocopter bekommt neuen Chef
Der europäische Hubschrauberhersteller Eurocopter wird künftig nicht mehr von einem Deutschen geführt. Der bisherige Chef Lutz Bertling (50) verlässt das Unternehmen zum 30. April und wird durch den Franzosen Guillaume Faury (45) ersetzt. Das teilte der Mutterkonzern EADS am Dienstag mit. Zur Meldung


16:54 Uhr: Weidmann: Geldpolitik kann Probleme der Eurozone nicht lösen
Bundesbankpräsident Jens Weidmann hält an seiner orthodoxen Linie in der Geldpolitik fest. Die Eurozone könne nicht darauf hoffen, dass ihre Strukturprobleme und die Schuldenkrise von der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) gelöst würden. Zur Meldung


16:53 Uhr: Zyperns Rettungsprogramm nimmt Konturen an
Ein Rettungsprogramm für Zypern kommt immer näher: Vertreter der potenziellen Geldgeber und die neue Regierung unter dem konservativen Staatspräsidenten Nikos Anastasiades haben allen Anzeichen nach Fortschritte erzielt. Zur Meldung


16:47 Uhr: Hecker verlässt Loewe-Aufsichtsrat
Wechsel im Aufsichtsrat des angeschlagenen Fernsehherstellers Loewe: Rainer Hecker verlässt die Spitze des Kontrollgremiums und macht Platz für seinen Nachfolger Michael Blatz. Zur Meldung


16:34 Uhr: Commerzbank bereitet offenbar Kapitalerhöhung vor
Die Commerzbank bereitet einem Magazinbericht zufolge eine Kapitalerhöhung vor. Der Schritt könnte mit Unterstützung institutioneller Investoren praktisch über Nacht erfolgen. Zur Meldung


16:30 Uhr: Marktforscher: Android-Tablets überholen 2013 Apples iPad
Tablet-Computer werden sich in diesem Jahr nach Schätzung von Experten besser verkaufen als erwartet. Sie rechnet damit, dass 2013 Tablets mit dem Google-Betriebssystem Android bei den Verkäufen erstmals das iPad von Apple überholen. Zur Meldung


16:29 Uhr: SDK mit Union bei Managergehältern auf einer Linie
Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger (SDK) begrüßt die Pläne der schwarz-gelben Koalition für ein Gesetz zu mehr Transparenz bei Managergehältern. Zur Meldung


15:40 Uhr: Deutsche Bank bündelt Geschäft mit Mittelstand
Die Deutsche Bank ordnet ihr Geschäft mit dem Mittelstand neu. Die bisher getrennt geführte Betreuung von mittelständischen Firmenkunden und von Geschäftskunden solle nun unter einem Dach zusammengefasst werden. Zur Meldung


15:38 Uhr: EU-Parlament gibt grünes Licht für strengere Haushaltskontrolle
Das EU-Parlament hat das Gesetzespaket über die nach der Finanzkrise beschlossene strengere Haushaltskontrolle verabschiedet. Wichtigste Elemente des Pakets sind eine Schuldenbremse für mehr Haushaltsdisziplin und Strafen für Sünden-Länder. Zur Meldung


15:21 Uhr: Europa will Risikokapitalfonds und Sozialinvestitionen fördern
Einheitliche Regeln zur Beschaffung von Risikokapital sollen kleineren Unternehmen in der EU den Zugang zu Krediten erleichtern. Das Europäische Parlament verabschiedete eine Verordnung, mit dem die Rechtsgrundlage für einen Europäischen Risikokapitalfonds geschaffen und ein EU-Pass für Wagniskapital eingeführt wird. Zur Meldung


15:14 Uhr: EU-Gericht prüft erneut das VW-Gesetz
Nächste Runde im Streit um das Volkswagen-Gesetz: Der Europäische Gerichtshof hat sich am Dienstag erneut mit der juristischen Auseinandersetzung zwischen der EU-Kommission und Deutschland befasst. Zur Meldung


15:13 Uhr: Schweizer Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Novartis-Abfindung
Die umstrittene millionenschwere Abfindung für den scheidenden Präsidenten des Schweizer Pharmakonzerns Novartis hat ein juristisches Nachspiel. Die Staatsanwaltschaft Basel hat ein Verfahren gegen Verantwortliche der Novartis eröffnet und klärt nun ab, ob ein Straftatbestand vorliegt. Zur Meldung


15:01 Uhr: Munich Re greift bei US-Verlustgeschäft durch
Munich Re greift bei ihrem Sorgenkind Munich Health durch. Der für das Geschäftsfeld zuständige Vorstand Wolfgang Strassl muss zum Jahresende seinen Platz räumen, sein Vertrag wurde nicht verlängert. Zur Meldung


14:38 Uhr: Marktforscher GfK setzt auf Smartphone-Daten der Konsumenten
Weltweit kaufen immer mehr Verbraucher mit ihrem Smartphone ein - das Marktforschungsunternehmen GfK SE setzt deshalb große Hoffnungen in die Auswertung entsprechender Daten. Zur Meldung


14:06 Uhr: Ryanair bestellt 200 Maschinen bei Boeing
Der Flugzeughersteller Boeing kann sich einem Zeitungsbericht zufolge über eine Großbestellung aus Irland freuen. Der Billigflieger Ryanair habe 200 Maschinen bestellt, berichtet der irische Independent. Zur Meldung


13:40 Uhr: Ex-Opel-Chef Stracke wechselt zu Magna
Der ehemalige Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke wechselt zum austro-kanadischen Automobilzulieferer Magna International. Magna-Sprecherin Lea Treese bestätigte am Dienstag einen entsprechenden Bericht des Wirtschaftsmagazins "Capital". Zur Meldung


13:35 Uhr: Hypo Alpe Adria: 'Kein Platz für Vergleich' mit BayernLB
Der Rechtsstreit zwischen Bayerns Landesbank und der österreichischen Hypo Alpe Adria (HGAA) wird die Gerichte wohl noch Jahre beschäftigen. Zur Meldung


13:26 Uhr: Hollande: Frankreichs Staatsdefizit 2013 wohl bei 3,7 Prozent
Frankreichs Staatspräsident Francois Hollande hat zum ersten Mal offen eingestanden, dass das französische Staatsdefizit in diesem Jahr deutlich über drei Prozent bleiben wird. Das Defizit werde 2013 "wahrscheinlich bei 3,7 Prozent" liegen, sagte Hollande. Zur Meldung


13:14 Uhr: BASF und Shell zahlen Millionenentschädigung in Brasilien
Wegen Gesundheits- und Umweltschäden an einem Chemiestandort in Brasilien müssen die Konzerne BASF und Royal Dutch Shell Group mehr als 144 Millionen Euro Entschädigung zahlen. Zur Meldung


13:11 Uhr: Sal. Oppenheim-Aufsichtsratschef verlässt die Bank
Nach dem Vorstandschef vor knapp zwei Wochen ist bei Sal. Oppenheim nun auch der Vorsitzende des Aufsichtsrats ausgewechselt worden. Zur Meldung


13:04 Uhr: EZB-Direktor Coeure warnt vor neuen Auflösungserscheinungen im Euroraum
Der französische EZB-Direktor Benoit Coeure hat vor einem erneuten Auseinanderdriften der Finanzierungsmärkte im Euroraum gewarnt. Obwohl es Anzeichen einer Verbesserung gebe, seitdem die Europäische Zentralbank (EZB) im letzten Sommer unbegrenzte Anleihekäufe in Aussicht gestellt hat, bleibe "das Niveau der Fragmentierung alles in allem hoch". Zur Meldung


12:50 Uhr: Milliardenloch bei Energiewende?
Der Bundesregierung droht nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur (dpa) für wichtige Energiewendeprojekte das Geld auszugehen. Für den Energie- und Klimafonds (EKF) fehlen für das kommende Jahr weitere 1,1 Milliarden Euro. Das geht aus der Kabinettsvorlage des Bundesfinanzministeriums hervor. Zur Meldung


12:30 Uhr: Spanische Bad Bank hält Risiken in Höhe von 50 Milliarden Euro
Die spanische Abwicklungsbank Sareb hält inzwischen Aktiva im Wert von 50 Milliarden Euro, darunter 76.000 leerstehende Häuser. Von verstaatlichten Banken seien auf die "Bad Bank" Vermögenswerte für 36 Milliarden Euro übertragen worden, der Rest stamme von anderen angeschlagenen Instituten, sagte Spaniens Finanzminister Luis de Guindos. Zur Meldung


12:22 Uhr: Regierung erwartet weiter sinkende Arbeitslosigkeit bis 2017
Die Bundesregierung erwartet bis zum Jahr 2017 eine weitere Erholung auf dem Arbeitsmarkt. "Die Zahl der Arbeitslosen wird bis zum Jahr 2017 voraussichtlich auf ein Niveau von rund 2,8 Millionen sinken", heißt es in der Kabinettvorlage für die Haushalts-Eckwerte, die am Mittwoch beschlossen werden sollen. Zur Meldung


12:20 Uhr: GSW-Chef könnte zu Konkurrenten Gagfah wechseln
Im deutschen Immobiliensektor dreht sich das Personalkarussell. Nach Angaben einer mit der Materie vertrauten Person wird der Vorstandsvorsitzende der GSW Immobilien, Thomas Zinnöcker, neuer Chef des Konkurrenten Gagfah. Zuvor hatte GSW mitgeteilt, dass Zinnöcker den GSW Aufsichtsrat darum gebeten habe, seinen laufenden Vertrag vorzeitig aufzulösen. Zur Meldung


12:10 Uhr: Frankfurter Flughafen wegen Schneechaos kurzfristig geschlossen
Wegen starken Schneefalls ist der Flughafen Frankfurt am späten Dienstagvormittag geschlossen worden. Das teilte der Vorstandsvorsitzende der Fraport AG, Stefan Schulte mit. Der Flugverkehr solle voraussichtlich um 13.30 Uhr wieder aufgenommen werden. Zur Meldung


11:50 Uhr: Evonik will Ende April an die Börse
Das Spezialchemieunternehmen Evonik will Ende April an die Börse gehen. Das kündigte Vorstandschef Klaus Engel am Dienstag an. Zwölf Prozent der Anteile des Unternehmens seien an "gut zwei Handvoll" großer Investoren aus aller Welt gegangen, sagte Engel. Zur Meldung


11:36 Uhr: Italien muss nach Fitch-Abstufung etwas höhere Zinsen zahlen
Italien muss Investoren nach dem jüngsten Rating-Rückschlag etwas höhere Zinsen bieten. Dennoch verlief die erste Geldmarktauktion nach der jüngsten Abstufung der Kreditwürdigkeit durch die Bonitätsprüfer von Fitch reibungslos. Zur Meldung


11:35 Uhr: Bundesbank erwartet kräftiges Wachstum für Deutschland
Die Deutsche Bundesbank rechnet damit, dass sich die deutsche Wirtschaft in laufenden Jahr erholen wird. "Die deutsche Volkswirtschaft bleibt strukturell in guter Verfassung und dürfte im Verlauf des Jahres konjunkturell wieder kräftiger Tritt fassen", teilte die Bundesbank mit. Zur Meldung


11:29 Uhr: Europaparlament will EU-Finanzplanung ablehnen
Der Streit um die Finanzplanung der Europäischen Union für die Jahre 2014 bis 2020 geht in eine neue Runde. Das Europaparlament in Straßburg wird die von den Staats- und Regierungschefs im Februar mühsam gefundene Einigung an diesem Mittwoch voraussichtlich ablehnen. Zur Meldung


11:27 Uhr: Wintershall bekundet Interesse am RWE Dea
Das Öl- und Gasunternehmen Wintershall zeigt Interesse an RWE Dea. Der Energiekonzern RWE hatte vor rund einer Woche bekanntgegeben, seine Öl- und Gasfördertochter abstoßen zu wollen. Zur Meldung


11:20 Uhr: Symrise will ohne größere Zukäufe wachsen
Der Aromen- und Duftstoffhersteller Symrise will seine neuen Langfristziele weitgehend aus eigener Kraft erreichen. "Hier geht es um organisches Wachstum im weiteren Sinn", sagte Konzernchef Heinz-Jürgen Bertram. Kleinere, ergänzende Zukäufe seien möglich. Zur Meldung


11:10 Uhr: Spanien besorgt sich problemlos frisches Geld
Die viertgrößte Euro-Volkswirtschaft Spanien hat sich am Dienstag trotz großer politischer Ungewissheit in Italien problemlos refinanzieren können. Mit einer Versteigerung zweier kurzlaufender Schuldtitel über sechs und zwölf Monate nahm das krisengeschwächte Land sogar mehr Geld ein als anvisiert. Zur Meldung


11:05 Uhr: Bundesbank-Gewinn so gering wie im Vorfeld spekuliert
Die Bundesbank wird wie bereits im Vorjahr nur einen vergleichsweise geringen Gewinn an den Bundeshaushalt überweisen. Im Geschäftsjahr 2012 habe der Gewinn bei 664 Millionen Euro gelegen, teilte die Deutsche Bundesbank mit. Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hatte hingegen im Bundeshaushalt eine Summe von 1,5 Milliarden Euro angesetzt. Zur Meldung


11:00 Uhr: Union hält Zypern für systemrelevant
Das angeschlagene Zypern ist nach Einschätzung von Unions-Fraktionsgeschäftsführer Michael Grosse-Brömer maßgeblich für das Bankensystem in der Europäischen Union. Der Inselstaat sei als systemrelevant einzuschätzen, erklärte der CDU-Politiker. Zur Meldung


10:53 Uhr: Britanniens Industrie überraschend schwach
Die Industrieproduktion Großbritanniens ist überraschend schwach in das neue Jahr gestartet. Im Januar sei die Produktion um 1,2 Prozent gesunken, teilte die nationale Statistikbehörde mit. Volkswirte hatten hingegen einen leichten Anstieg um 0,1 Prozent erwartet. Zur Meldung


10:51 Uhr: Drägerwerk strebt weiteres Wachstum an
Der Medizin- und Sicherheitstechnik-Hersteller Drägerwerk sieht sich weiter auf Wachstumskurs. Nach einem währungsbereinigten Umsatzplus zwischen zwei und vier Prozent im laufenden Jahr sollen die Erlöse 2014 stärker als der Markt steigen, teilte das Unternehmen mit. Zur Meldung


10:45 Uhr: Volksbanken und Sparkassen verdienen mehr als Deutsche Bank
Im Schatten der Großbanken und eher unbeachtet von der Öffentlichkeit haben die vielen kleinen Volksbanken und Sparkassen den Großen der Branche im vergangenen Jahr etwas vorgemacht. 7,4 Milliarden Euro verdienten die 1.101 Volksbanken und Raiffeisenbanken vor Steuern 2012, wie ihr Verband BVR mitteilte. Zur Meldung


10:40 Uhr: Union will bei Manager-Gehältern mehr Transparenz schaffen
In der Debatte über zu hohe Manager-Gehälter wollen CDU und CSU im Bundestag per Gesetz für mehr Transparenz sorgen. Das kündigte Unions-Fraktionsgeschäftsführer Michael Grosse-Brömer an. Details nannte der CDU-Politiker nicht. Zur Meldung


10:34 Uhr: Bank of Japan will geldpolitische Lockerung weiter fortsetzen
Die beiden designierten Stellvertreter des künftigen japanischen Notenbankchefs Haruhiko Kuroda haben ihre geldpolitische Rückendeckung signalisiert. Wirtschaftsprofessor Kikuo Iwata unterstrich vor dem Oberhaus des Parlaments seine Auffassung, dass die Bank of Japan ihre quantitative Lockerung spürbar ausweiten müsse. Zur Meldung


10:32 Uhr: Agravis mit Milliardengewinn
Die hohen Getreidepreise haben Europas zweitgrößtem Agrarhändler Agravis im zweiten Jahr in Folge einen Umsatzsprung beschert. Die Erlöse stiegen 2012 um über 9 Prozent auf eine Bestmarke von 7,1 Milliarden Euro, wie das Unternehmen berichtete. Zur Meldung


10:15 Uhr: Audi-Vorstand mit dicker Prämie - Mitarbeiter bekommen weniger
Der Audi-Vorstand hat im vergangenen Jahr einen dicken Zuschlag bekommen. Zwar verdiente die VW-Tochter 2012 unter dem Strich weniger als 2011, dennoch wuchsen die Bezüge von Audi-Chef Rupert Stadler und seinen Kollegen von knapp 14,3 auf gut 22,7 Millionen Euro. Für die deutschen Tarifmitarbeiter fällt die insgesamt stattliche Erfolgsprämie von durchschnittlich 8.030 Euro allerdings niedriger aus als im Vorjahr. Zur Meldung


10:12 Uhr: BASF-Tochter Wintershall sieht sich weiter auf Wachstumskurs
Die BASF-Tochter Wintershall will nach einem Rekordgewinn vor allem dank der deutlich höheren Förderung in Libyen auch im laufenden Jahr zulegen. "Wir sind weiter auf Wachstumskurs", sagte der Vorstandsvorsitzende, Rainer Seele, zum Jahresabschluss des Öl- und Gasproduzenten. Zur Meldung


10:09 Uhr: Audi fährt Rekordergebnis ein
Volkswagens Ertragsperle war auch in diesem Jahr wieder Audi. Die Ingolstädter Tochter erwirtschaftete 2012 zwar knapp die Hälfte des operativen Konzerngewinns, das Ergebnis wurde jedoch durch hohe Vertriebskosten belastet. 2013 will Audi weiter wachsen. Zur Meldung


09:46 Uhr: Evonik mit Rekordgewinn
Der Spezialchemiekonzern Evonik hat trotz des Nachfragerückgangs in Europa einen Rekordgewinn erreicht. Das Konzernergebnis wuchs vom bisherigen Spitzenwert von gut einer Milliarde Euro 2011 auf knapp 1,2 Milliarden Euro, wie der Konzern mitteilte. Zur Meldung


09:45 Uhr: Schweiz ermittelt gegen möglichen neuen ThyssenKrupp-Aufsichtsratschef
Die Staatsanwaltschaft in der Schweiz ermittelt gegen Verwaltungsräte des Pharmakonzerns Novartis wegen des Vorwurfs der Veruntreuung von Unternehmensvermögen. Betroffen sei davon auch der deutsche Manager Ulrich Lehner, der als heißer Kandidat für den Aufsichtsratsvorsitz bei ThyssenKrupp gehandelt wird, wie die Süddeutsche Zeitung berichtet. Zur Meldung


09:30 Uhr: 2012 weniger Firmenpleiten
Die Zahl der Firmenpleiten in Deutschland ist im vergangenen Jahr dank der robusten Konjunktur gesunken. Die Amtsgerichte meldeten 28.304 Unternehmensinsolvenzen, das waren 6,0 Prozent weniger als 2011, wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Zahlen mitteilte. Zur Meldung


08:50 Uhr: Japans Verbrauchervertrauen hellt auf
Das japanische Verbrauchervertrauen hat sich weiter aufgehellt und lieferte damit Hinweise auf eine stärkere Erholung der Konjunktur in der drittgrößten Volkswirtschaft der Welt. Im Februar erreichte das Verbrauchervertrauen nach offiziellen Regierungsangaben vom Dienstag den höchsten Wert seit fast sechs Jahren. Der entsprechende Indikator sei von 43,3 Punkten im Vormonat auf 44,3 Zähler geklettert. Zur Meldung


08:15 Uhr: Deutsche Post peilt weiteres Wachstum an
Trotz anhaltend konjunktureller Unsicherheiten will die Deutsche Post auch im nächsten Jahr auf ihrem Wachstumspfad bleiben. Der Vorstand rechnet damit, dass die DHL-Sparten von steigenden Handelsvolumen profitieren und den operativen Gewinn erhöhen werden. Zur Meldung


08:04 Uhr: Inflation geht weiter zurück
Der Preisauftrieb in Deutschland hat sich im Februar weiter abgeschwächt. Die jährliche Inflationsrate sank von 1,7 Prozent im Januar auf 1,5 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Die Statistiker bestätigten damit vorläufige Zahlen von Ende Februar. Dies ist die niedrigste Inflationsrate seit Dezember 2010. Zur Meldung


08:00 Uhr: Munich Re rechnet mit Ergebnis von drei Milliarden Euro für 2013
Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re rechnet im laufenden Jahr nicht mit einer Wiederholung seines Erfolgs von 2012. "Für 2013 streben wir ein Ergebnis von annähernd drei Milliarden Euro an", sagte Vorstandschef Nikolaus von Bomhard bei der Bilanzvorlage in München. Dies wäre immer noch mehr, als von Analysten zuletzt erwartet. Zur Meldung


07:46 Uhr: Deutsche-Börse-Chef soll in Verwaltungsrat von UBS
Der Vorstandschef der Deutschen Börse, Reto Francioni, soll in den Verwaltungsrat der Schweizer Großbank UBS einziehen. Der Manager werde der Generalversammlung am 2. Mai zur Wahl in das Gremium vorgeschlagen, teilte das Institut mit. Zur Meldung


07:45 Uhr: Commerzbank kommt bei Abwicklung der Eurohypo voran
Die Commerzbank kommt einem Pressebericht zufolge bei der Abwicklung der Eurohypo voran. Eine Gruppe von US-Finanzinvestoren wolle in Großbritannien ein Immobilienpaket über fünf Milliarden Pfund (rund 5,7 Milliarden Euro) übernehmen, schreibt die "Financial Times". Sollte der Verkauf gelingen, wäre die teilverstaatlichte Bank auf einen Schlag große Teile oder sogar das gesamte Geschäft der Eurohypo in Großbritannien los. Zur Meldung


07:35 Uhr: Symrise mit Rekordzahlen
Der Aromen- und Duftstoffhersteller Symrise hat dank einer starken Nachfrage in Lateinamerika 2012 Rekorde bei Umsatz und Gewinn erzielt. Der Umsatz kletterte um zehn Prozent auf 1,735 Milliarden Euro. Der Gewinn legte um sieben Prozent auf den Rekordwert von 157,5 Millionen Euro zu. Zur Meldung


07:33 Uhr: Fraport mit durchwachsenem Ausblick
Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport geht nach einem schwachen Winter mit gedämpften Erwartungen in den Rest des Jahres. An Deutschlands größtem Flughafen dürfte die Zahl der Fluggäste 2013 auf dem Niveau des Vorjahres bleiben, als dort 57,5 Millionen Menschen abgefertigt wurden. Zur Meldung


07:20 Uhr: Mike Winkel soll neuer E.ON-Personalchef werden
Der E.ON-Aufsichtsrat will laut einem Pressebericht am heutigen Dienstag den E.ON-Manager Mike Winkel zum neuen Personalvorstand bestellen. Das schreibt die "Rheinische Post" unter Berufung auf Konzernkreise. Der 42-Jährige ist Chef der Ökostrom-Tochter E.ON Climate & Renewables. Zur Meldung


06:50 Uhr: GSW Immobilien verliert überraschend Vorstandschef
Der Vorstandsvorsitzende der GSW Immobilien AG, Thomas Zinnöcker, will seinen Posten räumen. Er habe den Aufsichtsrat gebeten, seinen laufenden Vertrag vorzeitig zum Ablauf des 15. April 2013 aufzulösen, teilte das Unternehmen mit. Zur Meldung


06:15 Uhr: HWWI begreift Eurokrise als Chance für deutsche Unternehmen
Der Ökonom Thomas Straubhaar sieht gute Wachstums- und Investitionsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen in den Euro-Krisenstaaten. "Im Moment gibt es gerade für die mittelständischen Betriebe die historische Chance, sich deutlich stärker als derzeit zu europäisieren - und sich zu überlegen, wie sie von den günstigeren Arbeitskosten und den niedrigen Zinsen in diesen Ländern sowie den herrschenden Überkapazitäten profitieren können", sagte der Präsident des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI) der "Deutschen Verkehrs-Zeitung (DVZ)". Zur Meldung


05:50 Uhr: Merkel wirbt für familienfreundliche Arbeitsplätze
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) berät heute mit Spitzenvertretern der deutschen Wirtschaft über familienfreundliche Arbeitszeiten in Unternehmen und die Errichtung von mehr Betriebskindergärten. Familienministerin Kristina Schröder (CDU) hatte bereits vor zwei Jahren mit der Wirtschaft eine "Charta für familienbewusste Arbeitszeiten" vereinbart. Zur Meldung


05:30 Uhr: DIW will offenbar Wachstumsprognose senken
Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) wird seine Konjunkturerwartungen für das laufende Jahr nach unten korrigieren. Der "Bild"-Zeitung sagte DIW-Präsident Marcel Fratzscher: "Wir werden unsere bisherige Prognose ein bisschen zurückschrauben müssen." Zur Meldung


05:25 Uhr: Kodak erneut mit Milliardenverlust
Der insolvente Fotopionier Kodak hofft trotz eines Milliardenverlusts weiterhin auf einen Neustart als Druckspezialist. Die Kunden stünden zu Kodak, erklärte Firmenchef Antonio Perez. Perez geht davon aus, dass das Unternehmen wie geplant zur Jahresmitte die Insolvenz hinter sich lassen kann. Zur Meldung


Das Wichtigste vom Vortag im Überblick:

21:45 Uhr: Updates zu Continental, Deutsche Bank, Merck, Siemens und ThyssenKrupp
Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele. Zur Meldung


21:40 Uhr: Euro setzt sich von 1,30 US-Dollar-Marke nach oben ab
Der Euro (Dollarkurs) hat sich am Montag etwas erholt. Im New Yorker Handel konnte sich die europäische Gemeinschaftswährung etwas von der Marke von 1,30 US-Dollar absetzen und kostete zuletzt 1,3037 Dollar. Zur Meldung


21:35 Uhr: Verkaufsstart für neue Boeing 777 steht kurz bevor - Kreise
Der US-Flugzeugbauer Boeing steht bei der neuen Version seines Erfolgsfliegers 777 vor einem wichtigen Etappenziel. Zur Meldung


20:55 Uhr: RWE beauftragt Goldman Sachs mit Dea-Verkauf
Der Energiekonzern RWE treibt den Verkauf seiner Explorations- und Fördertochter Dea voran. Zur Meldung


20:50 Uhr: Umsätze an Terminbörse Eurex gefallen
Die Umsätze mit Aktienoptionen an der Terminbörse Eurex sind am Montag gefallen. Insgesamt wurden bis 20.00 Uhr 884.014 (Freitag: 934.005) Kontrakte gehandelt. Zur Meldung


20:45 Uhr: Kanadier wollen für Urananreicherer Urenco bieten - Kreise
Für den Uran-Anreicherer Urenco, an dem die deutschen Energiekonzerne E.ON und RWE zusammen mit einem Drittel beteiligt sind, gibt es offenbar einen Interessenten aus Kanada. Zur Meldung


19:55 Uhr: Audi wird zur Offroad-Marke
Die VW-Tochter Audi will ihr Geschäft mit Geländewagen deutlich ausbauen. "Im Jahr 2020 wird jeder dritte verkaufte Audi ein SUV sein", sagte Audi-Chef Rupert Stadler dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe). Zur Meldung


19:50 Uhr: Möglicherweise neue Reparationsforderungen aus Athen
Eine Arbeitsgruppe des griechischen Finanzministeriums hat ihre Untersuchungen möglicher neuer Reparationsforderungen an Deutschland abgeschlossen. Zur Meldung


19:45 Uhr: Motorenbauer Tognum soll von der Börse
Der Motorenbauer Tognum gehört seit Montag vollständig Daimler und Rolls-Royce. Zur Meldung


Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
Indizes Vergleichscharts
DAX
TecDAX
Dow Jones
Nasdaq Comp.

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
12.03.13Aecon Group Inc
Quartalszahlen
12.03.13Aeffe S.p.A.Az.
Quartalszahlen
12.03.13Alpiq Holding AG
Jahresabschluss
12.03.13Antofagasta plc
Quartalszahlen
12.03.13ATOSS Software AG
Jahresabschluss
12.03.13Audi AG
Quartalszahlen
12.03.13Banca Popolare di Milano S.c.a r.l.
Quartalszahlen
12.03.13Bank Linth LLB AG
Jahresabschluss
12.03.13Black Diamond Group Ltd
Quartalszahlen
12.03.13Bossard Holding AG (I)
Hauptversammlung
12.03.13Bridgepoint Education Inc
Quartalszahlen
12.03.13China BAK Battery Inc.
Quartalszahlen
12.03.13Computacenter PLC
Quartalszahlen
12.03.13Costco Wholesale Corp.
Quartalszahlen
12.03.13CPI Aerostructures Inc.
Quartalszahlen
12.03.13DPA Group N.V.
Quartalszahlen
12.03.13Drägerwerk AG & Co. KGaA Vz.
Jahresabschluss
12.03.13Embraer SA
Quartalszahlen
12.03.13Enel S.p.A.
Jahresabschluss
12.03.13First Citizens Banc CorpShs
Quartalszahlen
12.03.13Fraport AG
Jahresabschluss
12.03.13Gaiam IncShs-A-
Quartalszahlen
12.03.13Galenica AG
Jahresabschluss
12.03.13Geberit AG (N)
Jahresabschluss
12.03.13GTECH S.p.A.
Quartalszahlen
12.03.13Gurit Holding AG
Jahresabschluss
12.03.13Hill & Smith Holdings plc
Quartalszahlen
12.03.13Huber & Suhner AG (N)
Jahresabschluss
12.03.13Hydrotech International LtdShs
Jahresabschluss
12.03.13Intesa Sanpaolo S.p.A.
Quartalszahlen
12.03.13LMI Aerospace Inc.
Quartalszahlen
12.03.13Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)
Jahresabschluss
12.03.13POLIS Immobilien AG
Quartalszahlen
12.03.13Saga Communications Inc (A)
Quartalszahlen
12.03.13Schnell Biopharmaceuticals,Inc
Quartalszahlen
12.03.13Stage Stores Inc.
Quartalszahlen
12.03.13Symrise AG
Jahresabschluss
12.03.13technotrans AG
Jahresabschluss
12.03.13Tyman PLC (spons. ADRs)
Quartalszahlen
12.03.13USEC Inc.
Quartalszahlen
12.03.13World Markets Ltd.
Hauptversammlung

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
12.03.2013
00:50
Domestic Corporate Goods Price Index (MoM)
12.03.2013
00:50
Domestic Corporate Goods Price Index (YoY)
12.03.2013
00:50
BoJ Minutes
12.03.2013
00:50
BSI Large Manufacturing (QoQ)
12.03.2013
00:50
Tertiary Industry Index (MoM)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

ABB Ltd. (Asea Brown Boveri Ltd.) (N)19,52
0,76%
ABB Jahreschart
adidas AG151,61
-0,64%
adidas Jahreschart
Airbus Group SE51,09
-0,28%
Airbus Group Jahreschart
Alphabet Inc. (A) (Google)707,00
0,08%
Alphabet A Jahreschart
Alphabet Inc. (C) (Google)688,00
0,62%
Alphabet Jahreschart
Amazon.com689,25
1,28%
Amazoncom Jahreschart
Apple Inc.95,50
0,42%
Apple Jahreschart
AT&T Inc. (AT & T Inc.)36,53
0,49%
AT&T Jahreschart
Audi AG629,08
0,45%
Audi Jahreschart
BMW AG76,64
0,79%
BMW Jahreschart
Centrica plc2,85
1,42%
Centrica Jahreschart
Commerzbank5,98
-0,33%
Commerzbank Jahreschart
Credit Suisse11,13
0,24%
Credit Suisse Jahreschart
Daimler AG60,83
-0,71%
Daimler Jahreschart
Deutsche Bank AG12,50
0,46%
Deutsche Bank Jahreschart
Deutsche Börse AG72,69
-0,39%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Börse AG75,84
-0,20%
Deutsche Börse Jahreschart
Deutsche Lufthansa AG10,31
-0,43%
Deutsche Lufthansa Jahreschart
Deutsche Post AG28,29
-0,14%
Deutsche Post Jahreschart
Deutsche Telekom AG14,96
0,01%
Deutsche Telekom Jahreschart
Deutsche Telekom AG (Spons. ADRS)14,89
0,07%
Deutsche Telekom Jahreschart
Draegerwerk AG & Co. KGaA50,80
-2,12%
Draegerwerk Jahreschart
Drägerwerk AG & Co. KGaA Vz.59,74
-0,36%
Drägerwerk Jahreschart
Dürr AG76,04
0,29%
Dürr Jahreschart
E.ON AG (spons. ADRs)8,18
-0,63%
EON Jahreschart
E.ON SE8,13
-1,24%
EON Jahreschart
Eastman Kodak Co13,77
0,34%
Eastman Kodak Jahreschart
ElringKlinger AG15,38
-1,15%
ElringKlinger Jahreschart
Fraport AG49,64
-0,47%
Fraport Jahreschart
Gagfah S.A.16,26
-1,39%
Gagfah Jahreschart
GfK SE28,70
-1,31%
GfK Jahreschart
Goldman Sachs148,86
0,92%
Goldman Sachs Jahreschart
GSW Immobilien AG81,02
-7,88%
GSW Immobilien Jahreschart
Henkel KGaA Vz.117,45
0,25%
Henkel vz Jahreschart
LoeweLoewe Jahreschart
Magna International Inc35,56
0,85%
Magna International Jahreschart
Merck KGaA95,12
0,12%
Merck Jahreschart
Microsoft Corp.51,92
-0,18%
Microsoft Jahreschart
Morgan Stanley27,74
1,24%
Morgan Stanley Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (vink. NA)158,25
-0,22%
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Nokia Oyj (Nokia Corp.)5,03
0,30%
Nokia Jahreschart
Novartis AG70,45
-0,45%
Novartis Jahreschart
Novartis AG (Spons. ADRS)70,01
-0,47%
Novartis Jahreschart
Rolls-Royce Holdings Plc (spons. ADRs)9,12
0,41%
Rolls-Royce Jahreschart
Rolls-Royce Power Systems AGRolls-Royce Power Systems Jahreschart
RWE AG (spons. ADRs)14,50
-1,57%
RWE Jahreschart
RWE AG St.14,68
-0,79%
RWE Jahreschart
Samsung Electronics GDRS647,73
1,13%
Samsung Electronics GDRS Jahreschart
Siemens AG107,06
-0,08%
Siemens Jahreschart
Sony Corp.29,27
-0,22%
Sony Jahreschart
Sony Corp. Deutsche Zert.Sony Jahreschart
Symrise AG65,85
-1,59%
Symrise Jahreschart
thyssenkrupp AG20,93
-1,55%
thyssenkrupp Jahreschart
UBS AG (N)UBS Jahreschart
Volkswagen AG Vz. (VW AG)122,77
-0,15%
Volkswagen vz Jahreschart
Volkswagen St. (VW)130,33
1,15%
Volkswagen St (VW) Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
-->