18.03.2018 16:24
Bewerten
(0)

Deutschland auf Platz 9: In diesen Ländern ist Bitcoin-Mining am teuersten

Überraschender Platz 1: Deutschland auf Platz 9: In diesen Ländern ist Bitcoin-Mining am teuersten | Nachricht | finanzen.net
Überraschender Platz 1
DRUCKEN
Bitcoins kann man nicht nur kaufen, sondern auch selbst "erschaffen". Dafür benötigt man in erster Linie Strom und Rechenleistung. Und je nach Standort sind die Kosten für Strom in Bezug auf diesen Prozess nahezu unerschwinglich.
Bitcoin minen, um Geld damit zu verdienen? Das ist nicht überall eine gute Idee. Denn in vielen Ländern sind die Stromkosten inzwischen so hoch, dass sich das Schürfen der Kryptowährung für Privatanleger kaum noch lohnt.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Redaktion finanzen.net

Weitere Infos: Bitcoin kaufen - So geht's

 

Platz 13: Das Ranking

Um die Kosten für den Entstehungsprozess eines Bitcoin zu vergleichen, führte das Unternehmen EliteFixtures eine Studie durch, die die Stromkosten in 115 Ländern betrachtete. Das Ranking stellt die Staaten vor, in denen das Bitcoin-Mining am meisten kostet. Gerankt wird anhand der durchschnittlichen Kosten für das Mining eines Bitcoin - bezugnehmend auf die jeweiligen Stromtarife. Stand ist der 13.03.2018.

Quelle: EliteFixtures, Bild: 3Dsculptor / Shutterstock.com
Bildquellen: Bad Man Production / Shutterstock.com, Wit Olszewski / Shutterstock.com, kaczor58 / Shutterstock.com, Bukhta Yurii / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,2195-0,0015
-0,12
Japanischer Yen132,7245-0,0055
-0,00
Pfundkurs0,8750-0,0009
-0,11
Schweizer Franken1,1938-0,0006
-0,05
Russischer Rubel75,1227-0,4062
-0,54
Bitcoin7597,3398274,3198
3,75
Chinesischer Yuan7,6913-0,0209
-0,27

Heute im Fokus

DAX im Plus -- ifo-Index schwächer als erwartet -- SAP verdient operativ deutlich mehr -- Google-Mutter Alphabet mit kräftigem Gewinnplus -- Opel-Eigner PSA verkauft mehr als eine Million Autos

Volkswagen investiert mit Partnern 15 Milliarden Euro in China. SK hynix enttäuscht mit seinem Quartalsumsatz. Lkw-Bauer Volvo verdient zum Jahresstart mehr. PUMA kommt gut aus den Startblöcken. Sartorius bleibt hinter Erwartungen zurück. Euro fällt zeitweise auf tiefsten Stand seit Anfang März. Santander steigert Gewinn um 10 Prozent.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Procter & Gamble – derzeit einer der Top-Value-Titel in den USA

In der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins befindet sich die Aktie von Procter & Gamble in der Rangliste „Joels Zauberformel“ auf Platz 13 der 2.000 größten US-Aktien. Grund genug für uns, um über den Konsumgütergiganten zu berichten.
Weiterlesen!

Top-Rankings

KW 16: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 15: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Mit Andrea Nahles wurde erstmals eine Frau zur Parteivorsitzenden der SPD gewählt. Glauben Sie, dass Nahles die Richtige ist, um die Partei aus der Krise zu führen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Siemens Healthineers AGSHL100
Daimler AG710000
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Steinhoff International N.V.A14XB9
Amazon906866
Allianz840400
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
Facebook Inc.A1JWVX
METRO (St.)BFB001
RWE AG St.703712
EVOTEC AG566480