Testsieger bei

Quirion Erfahrungen: Der Robo-Advisor der Quirin Bank im Test

Quirion ist der Robo-Advisor der Quirin Privatbank AG und war einer der ersten digitalen Vermögensverwalter auf dem deutschen Markt. Was Quirion auszeichnet, worin sich der Robo-Advisor im Vergleich zu anderen Roboter-Beratern unterscheidet und welche Erfahrungen Kunden mit dem Vermögensverwalter der Quirin Bank gemacht haben, zeigen wir in unserem Test genau auf.

Quirion Erfahrungen: Der Robo-Advisor der Quirin Bank im Test

Quirion - das Wichtigste in Kürze

Quirion ist der Robo-Advisor der Quirin Privatbank AG und in Deutsch­land einer der Pioniere auf dem Gebiet der digi­talen Ver­mö­gens­ver­wal­tung.
Der digi­tale Ver­mögens­ver­walter setzt auf eine passive An­lage­stra­tegie und auf ETFs.
Für Sie haben wir das Angebot von Quirion hinsichtlich Kosten, Service und Produkt­vielfalt getestet.

Quirion - Empfehlungen & Tipps

Mit einem Robo-Advisor wie Quirion investieren Sie als An­leger günstig, effektiv und ohne gro­ßen Zeit­auf­wand.
Unsere Empfehlung: In unserem Detail-Check über­zeugt der digitale Ver­mögens­verwalter mit ei­ner gu­ten Kombi­nation aus nied­ri­gen Kosten und indi­viduellen Anlage­strate­gien.
Produkt­empfehlung: Quirion ist bei ver­schie­denen Robo Advisor-Ver­glei­chen Test­sieger, zum Beispiel bei Stif­tung Waren­test. Auch in unserem großen Robo-Advisor-Vergleich gehört Quirion zu den besten Anbietern.

Was ist Quirion? Der Robo-Advisor der Quirin Privatbank im Kurzporträt

Quirion ist eine vollständige Tochter der Quirin Bank AG und war in Deutschland einer der ersten digitalen Ver­mögens­verwalter auf dem Markt. Der Robo-Advisor wird von ei­nem Team aus erfahrenen Finanzprofis unter Leitung von Prof. Dr. May gemanagt, so­dass Sie als Kunde von einem ganzen Wissensfundus von Portfoliomanagern und An­la­ge­bera­tern profitieren. Quirion erfreut sich bei Anlegern steigender Beliebtheit: Im März 2019 stieg das verwaltete Anlagevolumen des Roboter-Beraters auf über 200 Mil­lio­nen Euro an. 

Quirion richtet sich sowohl an Börseneinsteiger als auch an erfahrene Anleger, die keine Zeit haben, sich selbst um Ihre Geldanlage zu kümmern. Wir haben uns das Angebot von Quirion genauer angeschaut und hinsichtlich Service, Anlagestrategie und Kosten auf den Prüfstand gestellt. 

Quirion – Vorteile in der Übersicht

Anbieter Vorteile

Quirion Logo

zum Anbieter

 
 
  • Niedrige Kosten, keine Performancegebühren.
  • Ihr individuelles Portfolio wird aus 10 Anlagestrategien ausgewählt.
  • Ein Sparplan ist ab 30 Euro möglich.

Quirion – der Test­bericht

Quirion wählt aus 10 verschie­denen An­lage­stra­tegien eine auf Sie zuge­schnittene Stra­tegie aus. Außer­dem können Sie bei diesem An­bieter zwischen einem Basis- und einem Comfort-Paket wäh­len, wo­durch Sie auch eine indi­viduelle Be­ratung erhalten können. Die Min­dest­anlagesumme ist mit 10.000 Euro im direk­ten Anbietervergleich eher hoch, in der Ver­gangen­heit aber reduzierte Quirion in verschie­denen Rabattak­tionen bereits häu­figer die Mindestanlagesumme für Neu­kunden. 

Kunden des Robo-Advisors können sowohl mit einer Einmalanlage bei Quirion investieren als auch in einem Sparplan Geld anlegen. Bereits ab einer monatlichen Sparrate von 30 Euro können Sie als Quirion-Kunde Ver­mö­gen auf­bauen. Eine Ein­zahlung ist übrigens auch quartals­weise möglich. Auch mit seiner Flexibilität punk­tet Quirion in unserem Detail-Check: Wird es bei Ihnen finanziell ein­mal eng, können Sie problem­los eine Rate aussetzen.

Rebalancing

Min­destens einmal pro Jahr findet in den Anlageportfolios von Quirion ein Rebalancing, also eine Zurück­setzung der Anlage­strategie, statt. Auch, wenn sich das Verhält­nis einer Stra­tegie ändert, wird das Gesamtportfolio angepasst. Grund­sätzlich verfolgt der Robo-Advisor eine passive Strategie und ver­zichtet auf ein aktives Manage­ment der Geld­anlage, welches bei klassische Vermögens­ver­waltungen häufig angewendet wird. 

Die Anlage­klassen sind für An­leger über­sichtlich und damit das eigene Anlageportfolio leicht zu verstehen. Quirion inves­tiert nämlich aus­schließ­lich in die Anlage­klassen Aktien und An­leihen, die in börsengehandelten Indexfonds (ETF) ge­bündelt sind und zur In­vestment­strategie passen. Wer gemein­sam mit sei­nem Partner anlegen möchte, kann bei diesem Robo-Advisor zudem ein Gemeinschafts­konto eröffnen.

So viel kostet Quirion

Die Mindest­­anlage von Quirion ist mit 10.000 Euro im Ver­gleich zu vielen an­deren Robo-Advisorn verhältnis­­mäßig hoch, dafür kann der Ver­mö­gensver­walter mit geringen Verwaltungs­kosten punk­ten, 10.000 Euro können Sie zu­dem kosten­los an­legen. Erst darüber hinaus fällt im Basis-Paket ein Verwaltungsentgelt in Höhe von 0,48 Prozent pro Jahr an. Wollen Sie die Stra­tegie wechseln, ist das einmal pro Kalender­jahr kosten­los, jeder weitere Strategiewechsel kostet 50 Euro. Etwas höher sind die Verwaltungs­­kos­ten beim Comfort-Paket: Hier zahlen Sie pro Jahr 0,88 Pro­zent. Für die höheren Kos­ten erhal­ten Kunden mit Comfort-Paket aller­dings einen persön­lichen Berater on top, Strategiewechsel sind ohne zusätz­liche Kosten problem­los möglich. Wer sich nur unregel­mäßig bera­ten lassen will, kann für ein­malig 150 Euro eine stundenbasierte Beratung in An­spruch nehmen. 

Tipp: Eine persönliche Bera­tung ist vor dem Hinter­grund eines passiven Invest­ments nicht zwingend not­wendig, Sie können jeder­zeit alle Invest­ments in Ihrem Port­folio ein­sehen. Ins­besondere in schlech­ten Börsen­zeiten kann der persön­liche Kon­takt aller­dings Auf­schluss über die Chan­cen und Stra­tegien lie­fern und im schlimmsten Fall auch die Ner­ven beru­higen. Ent­scheiden Sie selbst, ob Ihnen der direkte Draht zum Anlagespezialisten das Geld wert ist. 

Egal, welches An­lage-Paket Sie wählen, wie bei jedem Robo-Advisor fallen zusätz­liche Fondskosten an. Diese lie­gen in der Regel zwischen 0,3 und 0,5 Prozent, Quirion kalku­liert auf seiner Homepage mit durch­schnittlich 0,21 Pro­zent pro Jahr. Die Kos­ten werden auto­matisch von der Fondsgesellschaft erhoben und auf Ihrem Konto nicht separat belastet.

Wie sicher ist Quirion?

Da Quirion zur Quirin Bank gehört, verfügt der professionelle Vermögensverwalter über eine Vollbank-Lizenz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin). Quirion ist seit 2013 aktiv und bietet seine Dienstleistungen bereits seit mehreren Jahren an – auch das trägt zur Sicherheit bei. Die Quirin-Bank hat ihren Sitz in Deutschland und fungiert für Quirion-Kunden als Depotbank. Ihr angelegtes Geld gilt daher als Sondervermögen, die gesetzliche Einlagensicherung schützt Ihr Barvermögen bis zu einer Summe von 100.000 Euro. Auf der Internetseite der BaFin erfahren Sie mehr über die Einlagensicherung. 

Quirion Testberichte: Hier konnte Quirion bereits punkten

Das Angebot von Quirion ist nicht nur vom finanzen.net-Ratgeber-Team getestet worden, sondern musste sich auch weiteren Tests, unter anderem von Stiftung Warentest, Euro am Sonntag und Focus-Money unterziehen. Stiftung Warentest beurteilte in „Finanztest“-Ausgabe 08/2018 die Anlageempfehlungen von Quirion als „gut“ und kürte die Tochter der Quirin Bank zum Testsieger. In der „Euro am Sonntag“ wurde Quirion in zwei Jahren hintereinander (2016 und 2017) in der Gesamtbewertung ebenfalls Testsieger. „Focus Money“ verlieh dem Robo-Advisor darüber hinaus bereits mehrfach die Auszeichnung „Herausragende Vermögensverwaltung“. 

Quirion Konkurrenz: Scalable, growney, Fintego & Co.

Zwar ist Quirion einer der ältesten Robo-Advisor auf dem deutschen Markt, doch die Konkurrenz wächst: Stetig erblicken neue Robo-Advisor das Licht der Welt. Marktführer ist hierzulande zum Beispiel der Robo-Advisor Scalable Capital. Der Vermögensverwalter setzt allerdings auf ein aktives Risikomanagement und führt die Portfolios nicht auf ein festgelegtes Aktien-/Anleihenverhältnis zurück. Vor diesem Hintergrund lassen sich Quirion und Scalable Capital nur schwer miteinander vergleichen.

Quirion ist ohne Frage ein günstiger Anbieter der Roboter-Berater. Durch eine Kostenstaffel, die sich nach dem investierten Anlagebetrag richtet, sind im direkten Kostenvergleich ein paar Robo-Advisor wie Fintego oder Growney allerdings ab höheren Inves­titions­summen güns­tiger als Quirion. Noch ein Unter­schied: Die Min­dest­an­lage­summe von 10.000 Euro. Andere Vermögens­verwalter wie Easyfolio verzichten ganz auf eine derartige Mindestanlage. Bei OSKAR zum Beispiel können Sie eine Einmalzahlung ab 1.000 Euro tätigen.

Was sind die Vorteile von Robo-Advisors?

Robo-Advisor sind digitale Vermögensverwalter und investieren auf Basis automatisierter Prozesse ohne die Beeinträchtigung durch menschliche Emotionen. Das sind die zentralen Vorteile für Sie als Anleger:

Robo-Advisor sind im Vergleich zu professionellen Vermögensverwaltern besonders günstig.
Sie als Anleger müssen wenig Zeit und Aufwand in die Geldanlage stecken.
Bei der digitalen Vermögensanlage entstehen keine menschlichen Fehler durch Emotionen.
Robo-Advisor sind sehr transparent, Sie können Ihre Geldanlage von vielerorts einsehen.
Durch die Investition in ETF genießt Ihr Anlagevermögen ein hohes Maß an Diversifikation.

Anlage­strategien von Quirion unter der Lupe

Quirions Anlage­philo­sophie folgt der An­nahme, dass kein An­leger und auch kein aktiver Vermögensmanager dauer­haft den Markt schla­gen kann. Vor diesem Hinter­grund fokussiert sich der digi­tale Vermögens­verwalter darauf, mit dem Markt zu wachsen und nutzt dazu passive Anlage­strategien mit unter­schied­lichen Gewich­tungen von Asset-Klassen.

Einmal jähr­lich passt der digitale Vermögens­verwalter die Port­folios aber im Rahmen einer Rebalancing-Strategie an – hier wird das ursprüng­liche Verhältnis der Aktien- und Anleihenquote wieder­her­gestellt. Zusätz­lich wird die Assetgewichtung zurückgesetzt, wenn die Portfolios mehr als zehn Prozent von der ursprüng­lichen Gewichtung ab­weichen.

Damit Quirion mit Ihnen eine passende Anlage­strategie finden kann, müssen Sie vorab einige Fra­gen zu den Zielen Ihrer Geld­anlage und Ihren persönlichen Anlagepräferenzen beant­worten. Auf der Basis Ihrer Ant­worten schlägt Quirion Ihnen eine von 10 Anlage­strategien vor. Die Stra­tegien unter­scheiden sich hin­sichtlich der Höhe der Aktien­quote, die grundsätzlich von 10 bis 100 Prozent reichen kann.

Alle Anlagelösungen von Quirion basieren überwiegend auf börsengehandelten Indexfonds (Exchange-traded funds), aber auch ETF-ähnliche Produkte können einem Quirion-Portfolio bei­gemischt werden. Die Aus­wahl der ETFs folgt fest­gelegten Kriterien, bei denen auch laufenden Kosten und der Tracking-Error berücksichtigt werden. Alle Kapital­erträge werden re­investiert (thesaurierend). Auf speku­lativere Finanz­instrumente wie CFDs ver­zichtet Quirion ebenso wie an­dere Robo-Advisor vollständig.

Tipp: Bei Quirion können Sie bereits ab einer Sparrate von 30 Euro einen Spar­plan an­legen und die Sparraten laut An­gaben des An­bieters jederzeit aus­setzen. Einen Auszahlplan bie­tet der digi­tale Ver­mögens­ver­walter aller­dings nicht an. 

Die Anlagestrategien von Quirion im Überblick 

Quirion-Portfolios Assetklassen-Gewichtung
100% Aktien/ 0% Anleihen Maximaler Aktien­anteil, minimaler Anleihenanteil
90% Aktien/ 10% Anleihen  
80% Aktien/ 20% Anleihen  
70% Aktien/ 30% Anleihen  
60% Aktien/ 40% Anleihen  
50% Aktien/ 50% Anleihen  
40% Aktien/ 60% Anleihen  
30% Aktien/ 70% Anleihen  
20% Aktien/ 80% Anleihen  
10% Aktien/ 90% Anleihen Minimaler Aktien­anteil, maximaler Anleihenanteil

So eröffnen Sie bei Quirion Schritt-für-Schritt ein Depot

Die Kontoeröffnung bei Quirion gelingt unkompliziert und schnell. Es ist klar verständlich, welche Angaben Quirion im jeweiligen Anmeldeschritt von Ihnen benötigt. Wie Quirion auf seiner Internetseite veranschaulicht, können Sie nach nur vier Schritten mit dem Vermögensaufbau beginnen. Wir haben den Anmeldeprozess bei Quirion für Sie anhand eines Musterbeispiels getestet.   

Kontoeröffnung bei Quirion

In einem ersten Schritt müssen Sie Angaben über Ihr Alter machen. Legen Sie zudem fest, wie lange Sie Geld anlegen wollen und geben Sie Ihr Nettoeinkommen sowie Ihre monatlichen Ausgaben an. Zusätzlich möchte Quirion noch von Ihnen wissen, wie lange Ihre Reserven im Ernstfallen ausreichen. 

Kontoeröffnung bei Quirion

Jetzt müssen Sie weitere Aussagen zu Ihren finanziellen Verhältnissen treffen. Wie Sie in dem folgenden Bild erkennen können, lassen sich die Antworten bei Quirion ganz einfach in Form eines Lücken-Textes abgeben. So haben auch wir das mit unserer Testperson gemacht.

Kontoeröffnung bei Quirion

Haben Sie alle Fragen beant­wortet, macht Quirion Ihnen einen persön­lichen Anlagevorschlag. In unserem Fall schlägt der Robo-Advisor unserer Test­person ein globales und gewinn­orientiertes Anlageportfolio mit einer Aktienquote von 90 Prozent und einer Anleihenquote von 10 Prozent vor.

Wie der nachfolgende Screenshot zeigt, können Sie in diesem Zuge die Portfolio­zusammen­setzung ein­sehen, historische Ent­wicklungen betrachten und die erwar­tete Rendite nach Kos­ten betrach­ten. Außerdem können Sie Ihre Sparrate und Ihren Anlagebetrag nochmals ändern.

Anlagevorschlag von Quirion

Jetzt können Sie sich registrieren und ein Quirion-Konto eröffnen. Dazu müssen Sie Ihre Identität per PostIdent oder VideoIdent bestätigen. Ab jetzt können Sie einsehen, wie sich Ihr Depot in der Vergangenheit entwickelt hat, wie viel Geld in Ihrem Depot liegt und wie hoch Ihre zukünftige Renditeerwartung ist. Vergessen Sie nicht, Geld einzuzahlen, dann kann die Renditejagd losgehen.

Hinweis: Um Quirion-Kunde zu werden, müssen Sie volljährig sein und über ein Girokonto im SEPA-Raum verfügen. Außerdem wichtig: Sie benötigen 10.000 Euro als Mindesteinlage und dürfen keine Steuerpflicht in den USA haben. 

Quirion: Service und Kontakt

Quirion richtet seine Anlagestrategien an Kunden, die nach Angaben des Unternehmens gut informiert und selbstbestimmt eine geeignete Anlagestrategie finden können. Durch ein gutes Informationsangebot und vielfältige Servicemöglichkeiten. Der Hauptsitz ist in Berlin. Den Service des Robo-Advisors können Sie per Telefon oder per Mail erreichen, weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von Quirion

Kurfürstendamm 119
10711 Berlin
E-Mail: info@quirion.de
https://www.quirion.de/
Tel: +49 30 89021-400

Über die normalen Kontaktwege hinaus ist Quirion auf verschiedenen Social Media-Plattformen wie auf Facebook oder Twitter unterwegs. Interessant für Kunden ist auch die Kategorie „Gut zu wissen“ auf der Internetseite des Anbieters. Hier informieren die Anlagespezialisten von Quirion über eigene Aktionen und teilen Branchenwissen mit ihrer Zielgruppe.  

Positiv bewerten wir, dass Sie vielfältige Möglichkeiten haben, diesen Robo-Advisor zu kontaktieren. Auch das Angebot eines persönlichen Kontakts kann für viele Kunden der entscheidende Punkt sein. Sie können sowohl eine Quirion App für die Einsicht ins Portfolio nutzen als auch Ihre Geldanlage über die Homepage verwalten und über den Weg des Quirion Logins Ihr Kundenkonto einsehen. Alle Anwendungen, zum Beispiel Freistellungsaufträge, Sparpläne und Kosten finden Sie schnell und einfach auf der Quirion-Homepage.

Fazit: Quirion Erfahrungen und Test

Für Sie haben wir das Angebot des digitalen Vermögensverwalters Quirion genauer unter die Lupe genommen. Positiv hervorheben können wir die Vielzahl an möglichen Anlagestrategien, die Transparenz auf der Internetseite des Robo-Advisors und die Sicherheit. Außerdem haben Sie als Kunde bei Quirion die Wahl zwischen einem Basis- und einem Komfort-Paket. Die Mindestanlage ist mit 10.000 Euro verhältnismäßig hoch, dafür können Kunden bereits ab einer Sparrate von 30 Euro einen Sparplan einrichten. Die Kosten von Quirion sind zudem günstig, bei höheren Anlagesummen haben wir noch günstigere Robo-Advisor identifiziert. Es fallen keine Performancegebühren an.

Das unterscheidet Quirion vor allem von anderen Robo-Advisorn: Die digitale Vermögensverwaltung der Quirin Bank verfolgt eine vollständig passive Anlagestrategie. Nur einmal im Jahr oder bei Bedarf wird die ursprüngliche Zusammensetzung des Portfolios wiederhergestellt (Rebalancing). 

Unsere Empfehlung: Der Robo-Advisor Quirion eignet sich insbesondere für Anleger, die entweder wenig Zeit für die eigene Geldanlage haben oder bisher über wenig Börsenwissen verfügen und nicht auf eine individuell auf sich zugeschnittene Geldanlage verzichten möchten. Wer möchte, kann sogar eine persönliche Beratung in Anspruch nehmen. Wenn Sie sich bereits gut an der Börse auskennen und auch ausreichend Zeit für die eigene Geldanlage haben, kann sich für Sie auch eine Selbstanlage mit ETFs lohnen. 

Die Vorteile von Quirion:

Anbieter Vorteile

Quirion Logo

zum Anbieter

 
 
  • Niedrige Kosten, keine Performancegebühren.
  • Ihr individuelles Portfolio wird aus 10 Anlagestrategien ausgewählt.
  • Ein Sparplan ist ab 30 Euro möglich.

Quirion im Test - das sollten Sie tun

1
Wer wenig Zeit hat oder sich nur wenig auf dem Börsenparkett auskennt, kann mit einem Robo-Advisor einfach von der Geldanlage an der Börse profitieren.
2
Quirion war der erste Robo-Advisor am Markt und überzeugt in unserem Detail-Test unter anderem mit vielfältigen Anlagestrategien, hoher Transparenz und günstigen Kosten.
3
Vergleichen Sie am besten verschiedene Robo-Advisor vor dem Hintergrund Ihrer Anlagepräferenzen.
4
Auf der Internetseite von Quirion finden Sie noch mehr Informationen zum Angebot.

Beitrag verfasst von:

ANNIKA NIEDERKORN – FINANZEN.NET REDAKTEURIN
Annika Niederkorn - Redakteurin finanzen.net Ratgeber

Annika Niederkorn ist zuständig für die Themen Versicherung, Vorsorge und Finanzen. Zuvor schrieb Sie als freie Mitarbeiterin für verschiedene Zeitungen und hospitierte unter anderem bei der Deutschen Presse-Agentur (DPA). Ihr Studium der Politischen Kommunikation hat sie mit einem Master abgeschlossen.

Hinweis: Unsere Ratgeber-Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet.

Bildquellen: Quirion

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN!

Sie wollen regelmäßig die neuesten Empfehlungen zu Aktien, ETFs und anderen Wertpapieren erhalten?
Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Ratgeber-Newsletter!

BackToTop Nach oben