Die besten Technologie-Fonds

Die besten Technologie-Fonds: Mit diesen Fonds in den Megatrend investieren

Technologie ist aus unserem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken: Vom Smartphone bis zum Smart Home scheint heute alles möglich. An der Börse erfreut sie sich ebenfalls stetig wachsender Beliebtheit und hat sich sogar zum Megatrend entwickelt. Mit Technologie-Fonds können auch Sie von dieser Entwicklung profitieren. Wir haben einen Blick auf die besten Technologie-Fonds geworfen! Gleich zu Beginn lesen Sie die besten Tipps und das Wichtigste in Kürze.

Tech-Fonds - Empfehlungen & Tipps

Mit einem Fonds setzten Sie gebündelt auf die größten Player der Technologiebranche, jedoch unterscheiden sich die verschiedenen Fonds in ihrer Zusammensetzung.
Unsere Empfehlung: Für kostenorientiere Anleger eignet sich der iShares Expanded Tech Sector ETF. Bei einem größeren Budget lohnt sich der Blick auf den BlackRock Global Funds - World Technology Fonds oder den JPM US Technology A. Mehr Informationen zu diesen Fonds finden Sie in unserer Übersicht der besten Technologie-Fonds.

Tech-Fonds - das Wichtigste in Kürze

Die Technologiebranche hält eine hohe Gewichtung an der Börse inne und bietet vielversprechende Zukunftsaussichten.
Wichtig ist der Begriff der FAANG-Aktien: Dieser bezieht sich auf die Firmen Meta (ehem. Facebook), Apple, Amazon, Netflix und Google.
Technologiefonds sind meist Aktienfonds.
Die besten Technologie-Fonds im Ranking

Was ist ein Technologie-Fonds?

Nachdem die Dotcom-Blase im Jahr 2000 geplatzt war, dauerte es fast 15 Jahre, bis Anleger wieder auf Technologieaktien vertrauten. Seitdem konnten sich Unternehmen wie Google, Apple und Netflix zu echten Schwergewichten an den Börsen entwickeln. Aber auch die Aktienkurse von Elektronik- und Roboterherstellern entwickeln sich anhaltend weiter. Immer mehr Anleger erkennen das Potenzial dieser Zukunftsbranchen, denn mittlerweile konnten viele Technologieunternehmen unter Beweis stellen, dass ihre Geschäftsmodelle Potenzial für ungeahnte Wachstumsaussichten bieten.

Auslöser für dieses neugewonnene Vertrauen der Anleger sind nachhaltige und innovative Entwicklungen, wie zum Beispiel das Smartphone. Eine große Rolle spielt ebenfalls die voranschreitende Digitalisierung aller Lebensbereiche. Die Techbranche ist durch diese Entwicklungen deutlich stabiler geworden.

Tipp: Möchten Sie Ihr Depot mit einem Technologie-Fonds erweitern? Lesen Sie in unserem Ratgeber nach, wie Sie Fonds kaufen können.

Anzahl der Technologie-Fonds wächst

Die Auswahl an aussichtsreichen Technologieaktien wächst immer weiter. Parallel zum wachsenden Aktienmarkt wächst auch das Angebot an Technologie-Fonds. Ihnen sind Investitionen in Einzelaktien zu riskant? Dann können Sie mit Investitionen in Investmentfonds trotzdem an diesem Megatrend teilhaben.

Technologiefonds: Technologie als Teil unseres Alltags

Smartphones und Internet sind heute nicht mehr wegzudenken. Die Produkte und Dienstleistungen von Apple, Amazon & Co. gehören zum alltäglichen Leben vieler Menschen. Die großen Tech-Konzerne werden infolgedessen immer wertvoller. Sie haben die Technologiefonds mit sich nach oben gezogen.

Auswirkungen des technologischen Fortschritts

Bereits jetzt erhalten wir kleine Einblicke davon, wie die Technologie unser alltägliches Leben verändert. Nahezu jede Branche ist bereits vom technologischen Fortschritt betroffen oder wird es noch sein: Unsere Armbanduhren zählen unsere Schritte und Heizungen lassen sich mit Smartphone-Apps bedienen. In Zukunft werden menschliche Arbeitskräfte in manchen Bereichen durch Maschinen oder Roboter ersetzt. Zahlreiche IT-Unternehmen profitieren von diesem Wachstum. Daten sind dabei die Basis von allem und das wertvollste Gut.

Mit Daten können Unternehmen die Bedürfnisse ihrer Kunden genauestens ermitteln. Die weltweiten Datenmengen entwickeln sich exponentiell in gigantischen Messgrößen. Bei diesen unvorstellbar hohen Datenmengen spielt auch Datensicherheit eine große Rolle, da Daten vor möglichen Hackerangriffen geschützt werden müssen.

Wie werden Technologiefonds und der Megatrend Technologie durch Datensammlung beeinflusst?

Durch das Datensammeln werden Menschen untereinander, aber auch mit den Unternehmen und ihren Produkten noch stärker vernetzt. Technologie hebt unseren Lebensstandard auf ein höheres Level an. Menschen haben so zum Beispiel einen einfacheren und kostengünstigeren Zugang zu medizinischer Versorgung. Auch Waren können effizienter produziert werden. Technologiefonds bieten hier eine sehr breit gefächerte Möglichkeit zu investieren. Zum Beispiel in Medizintechnik oder in Cyber-Security.

In Technologiefonds investieren

In einem Technologie-Fonds wird das Kapital mehrerer Anleger gebündelt und vom Fondsmanagement gezielt in die gewünschten Märkte investiert werden. Das Fondsmanagement eines Technologiefonds kann auf eine große Auswahl an Unternehmen zurückgreifen. Anleger sollten beachten, dass jede Fondsgesellschaft einen anderen Schwerpunkt bei der Anlage festlegen kann. Das können verschiedene Länder sein oder die Größe der Unternehmen. Das Fondsvermögen wird hauptsächlich in Aktien investiert, daher kann ein Technologie-Fonds zu den Aktienfonds gezählt werden, mit denen attraktive Renditen möglich sind.

Tipp: Fonds bieten Ihnen eine bequeme Möglichkeit, um Vermögen aufzubauen. Wir zeigen Ihnen, wie Fondssparen funktioniert.

Die besten Tech-Fonds über fünf Jahre

Name VOL* YTD 5Y VOLA** MDD*** TER ISIN / WKN
JPM US Technology A (EUR) 3,06 Mrd. 32,53 % 226,43 % 26,14 -14,79 % 1,74 % LU0159052710 / A0HG3G
Polar Capital Global Tech (EUR) 6,33 Mrd. 59,56 % 239,02 % 20,60 -10,49 % 1,63 % IE00B18TKG14
iShares Expanded Tech Sector ETF (USD) 2941,45 Mio. 45,03 % 199,65 % -- -15,42 0,46 % US4642875490 / 676753
BNP Paribas Funds Disruptive Technology I Capitalisation Fonds (EUR) 1,94 Mrd. 33,89 % 158,16 % 20,53 -14,21% 0,96 % LU0823422067 / A1T8YB
Nordinternet Fonds (EUR) 59,40 Mio. 42,47 % 137,50 % 24,78 -14,90 % 1,17 % DE0009785303 / 978530
BlackRock Global Funds - World Technology Fonds (EUR) 6,68 Mrd. 79,94 % 265,16 % 25,19 -13,55 % 1,81 % LU0056508442 / 974499
Franklin Technology Fund A Fonds (EUR) 5,78 Mrd. 62,48 % 212,47 % 24,62 -13,56 % 1,81 % LU0109392836 / 937446
Invesco Technology S&P US Select Sector ETF (USD) 532,30 Mio. 43,22 % 188,78 % 25,91 -15,48 % 0,14 % IE00B3VSSL01 / A0YHMJ
Amundi Index Solutions - Amundi Nasdaq-100 ETF-C A (EUR) 1191,01 Mio. 38,64 % 144,35 % 22,56 -12,98 % 0,23 % LU1681038243 / A2H577
ComStage Nasdaq-100® ETF (USD) 64 Mio. 46,48 % 177,81 % 21,91 -12,96 % 0,25 % LU0378449770 / ETF011
Threadneedle (Lux) - Global Technology Class AU ( Shares) Fonds (USD) 298,92 Mio. 31,46 % 160,51 % 26,10 -20,46 % 1,95 % LU0444971666 / A1CU1W
Invesco EQQQ NASDAQ-100 ETF (USD) 3,927 Mio. 47,92 % 165,29 % 24,73 -12,95 % 0,30 % IE0032077012 / 801498
Lyxor MSCI World Information Technology TR ETF - C (EUR) 686,79 Mio. 33,05 % 157,15 % 23,80 -6,64 % 0,30 % LU0533033667 / LYX0GP
Fidelity Funds - Global Technology Fund E Fonds (EUR) 7,32 Mrd. 22,20 % 134,33 % 20,52 -15,40 % 2,64 % LU0115773425 / 787208
Janus Henderson Horizon Global Technology Leaders Fund A1 Fonds (USD) 3,12 Mrd. 39,93 % 153,80 % 23,62 -16,31 % 1,88 % LU0209158467 / A0DPTJ
DNB Fund Technology retail A Fonds (EUR) 753,18 Mio. 8,37 % 105,26 % 18,32 -16,08 % 1,59 % LU0302296495 / A0MWAN
Raiffeisen-Technologie-Aktien VT Fonds (EUR) 125,18 Mio. 43,99 % 168,12 % 25,12 -18,55 % 2,23 % AT0000688866 / A0B70Q
UBS (Lux) Equity Fund - Tech Opportunity P Fonds (USD) 276,61 Mio. 35,72 % 154,60 % 28,85 -21,37 % 2,10 % LU0081259029 / 987607
AB - International Technology Portfolio A Fonds (EUR) 776,94 Mio. 65,01 % 204,30 % 24,76 -14,42 % 2,16 % LU0060230025 / 986514
Candriam Equities L Robotics & Innovative Technology Class C Fonds (USD) 328,77 Mio. 39,66 % --- 22,84 -16,40 % 1,94 % LU1502282558 / A2DR4U

Wir haben die Technologie-Fonds unter die Lupe genommen: Das stärkste Wachstum in den vergangenen fünf Jahren erzielte in unserer Auswertung der BlackRock Global Funds -World Technology Fonds . Der Fonds wird von Vasco Moreno gemanagt und investiert mindestens 70 Prozent seines Gesamtvermögens in Aktien von Unternehmen weltweit, die sich hauptsächlich mit der Forschung, Entwicklung, Produktion und / oder dem Vertrieb von Technologien befasst, die für Finanzdienstleistungen verwendet und angewendet werden. Die Einstiegskosten betragen 5,26 Prozent, die Total Expense Ratio (TER) wird mit 1,81 Prozent beziffert, womit der Fonds kein Schnäppchen ist.

Auf Platz zwei im Ranking kommt der Polar Capital Global Tech. Neben reinen Tech-Aktien mischt Fondsmanager Nick Evans auch Konsum- (Alibaba) und Finanzwerte bei. Und ein Viertel der Allokation stammt aus Asien und Europa. Mit einem Agio von 5,0 Prozent und TER von 1,63 Prozent ist der Fonds ebenfalls nicht gerade billig.

Die Bronzemedaille bei den Tech-Fonds geht an den JPM US Technology A. Der Fonds investiert im Wesentlichen in Unternehmen mit Technologiebezug, mit Sitz oder Geschäftstätigkeit in den USA. Die TER beträgt 1,74 Prozent.

Hinweis: Achten Sie beim Kauf eines Fonds auf seine Kosten, wie zum Beispiel den Ausgabeaufschlag. Alle Begriffe rund ums Thema ETFs und Fonds erklären wir ausführlich in unserem ETF-Lexikon.

Tipp: Frank Thelen, der Unternehmer und Tech-Investor – bekannt aus der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ – hat einen eigenen Fonds aufgelegt. Mit dem 10xDNA – Disruptive Technologies Fonds (WKN: DNA10X) will er Privatanlegern die Möglichkeit bieten, über den Aktienmarkt an der Geschäftsentwicklung disruptiver Start-ups zu partizipieren.

Technologie-Fonds - das sollten Sie tun

1
Für den Handel mit Fonds benötigen Sie ein Wertpapierdepot. Mit unserem Broker-Vergleich finden Sie eine gute und günstige Depotbank. Bei finanzen.net zero1 können Sie zum Beispiel kostengünstig mehr als 180.000 Wertpapiere handeln.
2
Suchen Sie Technologiefonds aus, die zu Ihrer Anlagestrategie passen und machen Sie sich mit der Zusammensetzung vertraut.
3
Investieren Sie in einen für Sie passenden Fonds und berücksichtigen Sie die Gebühren.

Beitrag aktualisiert von:

JOY JAKOB – RATGEBER-REDAKTEURIN

Joy Jakob - Redakteurin finanzen.net RatgeberJoy Jakob verstärkt seit Anfang 2020 die Ratgeber-Redaktion. Sie ist zuständig für die Themen Versicherung, Vorsorge und Finanzen. Ihr Journalismus-Studium hat sie mit Bachelor abgeschlossen. Während ihres Studiums hospitierte sie unter anderem bei der Badischen Zeitung und in der Presseabteilung des SV Werder Bremen.

Beitrag verfasst von:

Redaktion finanzen.net

*Das bedeutet das Sternchen: Unsere Ratgeber-Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Wir wollen so möglichst vielen Menschen helfen, eigenständig Vermögen aufzubauen und in Finanzfragen die richtigen Entscheidungen zu treffen. Damit unsere Informationen kostenlos abrufbar sind, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet. Diese sogenannten Affiliate Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen. Geld bekommt die finanzen.net GmbH, aber nie der Autor individuell, wenn Leser auf einen solchen Link klicken oder beim Anbieter einen Vertrag abschließen. Ob die finanzen.net GmbH eine Vergütung erhält und in welcher Höhe, hat keinerlei Einfluss auf die Produktempfehlungen. Für die Ratgeber-Redaktion ist ausschließlich wichtig, ob ein Angebot gut für Anleger und Sparer ist.

1Hinweis: finanzen.net zero ist ein Angebot der finanzen.net zero GmbH, einer Tochter der finanzen.net GmbH. Weitere Informationen finden Sie hier.

Bildquelle: Natee K Jindakum / Shutterstock.com

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN!

Sie wollen rund um das Thema ETF immer auf dem Laufenden bleiben?
Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Ratgeber-Newsletter!

BackToTop Nach oben