Bitcoin Cash-Handel

Bitcoin Cash kaufen – diese Möglichkeiten gibt es

Bitcoin Cash (BCH) ist eine der jüngsten und eine der dynamischsten Digitalwährungen. Der BCH-Kurs legte seit seinem Start um ein Vielfaches schneller zu als der Kurs von Bitcoin. Wir sagen Ihnen, wie Sie von der Entwicklung von Bitcoin Cash profitieren können!

Bitcoin Cash kaufen – diese Möglichkeiten gibt es

Bitcoin Cash kaufen - das Wichtigste in Kürze

Bitcoin Cash gehört zu den wichtigsten Kryptowährungen der Welt.
Bitcoin Cash gilt als kleiner Bitcoin-Bruder, ist aber technisch weiter entwickelt als das bekannteste Digitalgeld.
Wenn Sie Bitcoin Cash kaufen wollen, können Sie dies auf unterschielichen Wegen tun: Alle Möglichkeiten gibt's hier.
Für den physischen Kauf von Bitcoin Cash brauchen Sie ein sogenanntes Wallet, zum Beispiel für Ihr Smartphone oder Ihren PC. Besonders sicher ist ein Hardware-Wallet - mehr dazu in unserem Krypto-Lexikon.

Bitcoin Cash kaufen - Empfehlungen & Tipps

Unsere Empfehlung: Mit einem Bitcoin Cash-CFD partizipieren Sie von der Wertentwicklung der Kryptowährung. Beim Anbieter Plus500 geht die Kontoeröffnung besonders schnell. Wichtig: Sie sollten unbedingt Risiken und Chancen des CFD-Handels kennen.
Bei Ihrer Suche nach alternativen Anbietern unterstützt Sie unser Krypto-Broker-Vergleich.
Mit ganz wenig Aufwand können Sie über ein Zertifikat an der Entwicklung von Bitcoin Cash partizipieren.
Etwas komplizierter: Sie können auf einem Marktplatz oder an einer Börse auch "echte" Bitcoin Cash kaufen.

Hier können Sie Bitcoin Cash handeln

Anbieter Vorteil
Plus500 Logo
 

Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal möglich. Handeln Sie an 7 Tagen in der Woche, 24 Stunden am Tag.1
72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Produkt­empfehlung: Bei Plus500 können Sie Einzahlungen ganz einfach per PayPal und Kreditkarte tätigen, die Kontoeröffnung gelingt in 15 Minuten. Im Folgenden erläutern wir, was den Kauf von Bitcoin Cash über einen CFD-Broker auszeichnet und welche Möglichkeiten Sie außerdem haben, am Bitcoin Cash-Kurs zu partizipieren.

Bitcoin Cash – eine der wichtigsten Kryptowährungen

Bitcoin Cash ist eine riesige Erfolgsgeschichte. Der Börsenkurs von Bitcoin Cash (BCH oder BCC abgekürzt) kletterte im ersten halben Jahr nach dem Start um mehr als 300 Prozent nach oben. Damit legte Bittcoin Cash deutlich schneller an Wert zu als die bekannteste und wichtigste Kryptowährung Bitcoin. Während der große Bruder Bitcoin bereits seit 2009 existiert, erblickte Bitcoin Cash erst am 1. August 2017 das Licht der Krypto-Welt. 

Bitcoin Cash wurde durch einen sogenannten Hard Fork initiiert, also durch eine Abspaltung von Bitcoin. Aus technischer Sicht ist Bitcoin Cash deshalb deutlich weiter entwickelt als viele andere Onlinewährungen. Bitcoin Cash gehörte innerhalb kürzester Zeit zu den wichtigsten Kryptowährung überhaupt. Mehrere Jahre nach der Geburt von Bitcoin Cash zählt die Europäischen Zentralbank (EZB) die Bitcoin-Abspaltung neben Bitcoin, Ether und Ripple zu den wichtigsten Kryptowährungen auf dem Markt – unter anderem in Bezug auf Nutzung und Marktkapitalisierung. 

Für viele Anleger ist das Interesse weiterhin hoch, von der Entwicklung des kleinen Bitcoin-Bruders zu profitieren. Sie als Anleger haben mehrere Möglichkeiten, in Bitcoin Cash zu investieren.

Der einfache Weg: Bitcoin Cash-CFD

Wollen Sie an der Wertentwicklung von Bitcoin Cash teilhaben? Dann können Sie relativ leicht über einen CFD-Broker Bitcoin Cash kaufen und verkaufen. Wie bei einem Wertpapier partizipieren Sie mit einem Bitcoin Cash-CFD direkt an der Entwicklung des BCH-Kurses. Steigt der Kurs der Internetwährung, steigt auch der Wert Ihres Bitcoin Cash-CFDs.

Sie besitzen bei einem Bitcoin Cash-CFD die Kryptowährung also nicht physisch, Sie besitzen also keine digitalen Münzen oder Dateien. Dafür können Sie Ihr Bitcoin Cash-CFD hebeln. Wenn Sie beispielsweise einen Hebel mit dem Faktor 30 nutzen, dann steigt oder fällt Ihr Bitcoin-Cash-CFD 30 Mal so stark wie der „normale“ Kurs der Kryptowährung. Eine Partizipation im Verhältnis 1:1 ist selbstverständlich ebenfalls möglich.

Wichtig: Handeln Sie immer nur mit dem Geld, dessen Verlust Sie auch verkraften können – CFDs sind genau wie Bitcoin Cash ein spekulatives Instrument.

Tipp: Wenn Sie Bitcoin Cash als CFD kaufen oder verkaufen möchten, können Sie dies beispielsweise bei Plus500 tun. Plus500 bietet Einzahlung per Kreditkarte und PayPal an sowie eine sehr schnelle Kontoeröffnung ohne PostIdent.

Sie können natürlich auch jeden anderen CFD-Broker Ihrer Wahl nutzen. Bei der Suche nach dem passenden Anbieter unterstützt Sie unser Vergleich der Krypto-Broker.

Das Bitcoin Cash-Zertifikat

Neben dem CFD-Kauf gibt es eine weitere – ebenfalls sehr einfache – Möglichkeit, Bitcoin Cash zu kaufen: ein Bitcoin Cash-Zertifikat. Mittels eines an der Börse ge­kauf­ten Zerti­fikats können Sie be­sonders kom­fortabel von der Ent­wicklung von Bitcoin Cash profitieren. Auf Bitcoin Cash bietet beispielsweise Vontobel ein Bitcoin Cash-Zertifikat an. Die Wertentwicklung des Open End Partizipationszertifikat auf Bitcoin Cash orientiert sich an der Wertentwicklung des Basiswerts.  

Ähnlich wie beim her­kömm­lichen Wert­papier­handel benötigen Sie für den Handel mit Bitcoin-Cash Zertifikaten ein Wert­papier­depot. Für das kosten­lose finanzen.net zero Depot1 müssen Sie keinerlei Gebühren bezah­len1

Wo kann ich echte Bitcoin Cash kaufen?

Wollen Sie nicht nur an der BCH-Kursentwicklung teilhaben, sondern das digitale Geld auch physisch besitzen, dann können Sie auch „echte“ Bitcoin Cash kaufen. Dafür müssen Sie sich ein sogenanntes Wallet zulegen. Diese elektronische Brieftasche ähnelt einem Girokonto und ist Grundvoraussetzung für den Besitz echter Digitalwährungen. Mit dem Wallet können Sie Überweisungen tätigen und zum Beispiel Bittcoin Cash empfangen und versenden.

Das Überweisen von digitalen Währungen unterscheidet sich grundsätzlich nicht von einer Banküberweisung, statt einer Kontonummer wird aber von einer Empfangsadresse gesprochen. Weil die Digitalwährung ohne eine Zwischeninstanz auskommt und die Coins direkt von Person zu Person verschickt werden, sind die anfallenden Gebühren geringer als bei Banken.

Kaufen Sie Bitcoin Cash auf mehreren Portalen, können Sie diese in einem einzigen Bitcoin-Wallet zusammenfassen. Kaufen Sie allerdings unterschiedliche Digitalwährungen, dann benötigen Sie in der Regel auch unterschiedliche Wallets. Für die alltägliche Nutzung ist ein Bitcoin Cash-Wallet für das Smartphone besonders komfortabel. Sie können sich aber auch ein Wallet nur für Online-Zahlungen auf dem PC oder Tablet einrichten.

Wichtig: Nach dem Download und der Installation des Wallets sollten Sie ein starkes Passwort vergeben, eine sogenannte Passphrase. Diesen Zugangs-Code müssen Sie dann künftig vor jeder Transaktion angeben, Sie müssen sich diesen also besonders gut merken. Falls Sie die Passphrase irgendwo notieren, dann achten Sie darauf, dass der Code nicht in die falschen Hände gerät.

Tipp: Wenn Sie noch mehr über Wallet, Blockchain & Co. erfahren wollen, dann empfehlen wir Ihnen unsere Krypto-Lexikon.

Anbieter Vorteil
Plus500 Logo
 

Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal möglich. Handeln Sie an 7 Tagen in der Woche, 24 Stunden am Tag.1
72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bitcoin Cash-Marktplatz

Wenn Sie Bitcoin Cash kaufen möchten, können Sie dies auch auf einem sogenannten Marktplatz tun. Der bekannteste deutsche Marktplatz für Kryptowährungen heißt bitcoin.de. Hier können Nutzer direkt Onlinewährungen untereinander und miteinander handeln. Durch Angebot und Nachfrage bildet sich dann ein Preis.

Die bekannteste Digitalwährung Bitcoin sowie der kleine Bruder Bitcoin-Cash sind auf bitcoin.de längst handelbar. Weitere Kryptowährungen sollen folgen, der Handel mit Ethereum wurde vor kurzem hinzugefügt – allerdings noch im geschlossenen Beta-Test, der Handel ist also bisher nicht jedem Nutzer der Plattform zugänglich. Um über bitcoin.de handeln zu können, sollten Anleger ein Konto bei der Fidor-Bank haben. Sie sollten also den Zeitaufwand für eine Konto-Eröffnung samt Video-Ident-Verfahren einrechnen.

Bitcoin Cash-Börsen

Es gibt eine weitere Möglichkeit, wie Sie Kryptowährungen handeln können: Krypto-Börsen. Zu den bekanntesten Handelsbörsen zählen CEX.IO, Kraken und Bitstamp. Sie sollten beim Handel an Börsen für Digitalwährungen beachten, dass sich die Kurse für Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Monero und Co. auf verschiedenen Handelsplattformen teilweise deutlich voneinander unterscheiden.

Doch wie funktioniert der Börsenhandel mit Internetwährungen überhaupt? Sie tauschen an den genannten oder anderen Krypto-Börsen herkömmliche Währungen wie US-Dollar oder Euro gegen Bitcoin, Bitcoin Cash oder andere Digitalwährungen ein. Dabei geben Sie an, wie viele „Coins“ Sie zu welchem Kurs kaufen bzw. verkaufen wollen.

Findet die Börse, an der Sie handeln, ein passendes Angebot, so wird die Order ausgeführt – zum Handel an internationalen Wertpapierbörsen gibt es kaum einen Unterschied. Die Orders bzw. die Coins werden dann Ihnen gutgeschrieben. Besonders einfach ist die Abwicklung auf CEX.IO, dort können Anleger zudem auch mit Kreditkarten wie VISA und MasterCard bezahlen. Der Handel an Krypto-Börsen erfolgt, im Gegensatz zu den weiter oben beschriebenen Marktplätzen, automatisiert.

Bitcoin Cash technisch ganz vorne - schon gewusst?

Bitcoin Cash hat seinem großen Bruder Bitcoin einiges voraus, vor allem die Blockchain-Technologie ist an die Massennutzung digitaler Währungen besser angepasst. Ein Beispiel: Während die Informations-Blöcke, mit denen Überweisungsaufträge durchgeführt werden können, beim Bitcoin lange Zeit nur ein Megabyte groß waren, sind sie bei Bitcoin Cash bereits seit dem Start acht Megabyte groß - das macht Überweisungsaufträge schneller und senkt die Transaktionsgebühren.

Marktanalyst Timo Emden von DailyFX Deutschland sagt dazu: "Die Unterstützung der Miner, welche Bitcoins 'schürfen', wandert Stück für Stück zu 'Bitcoin Cash'." Das Geld am Markt wandere ebenfalls überwiegend in alternative Cyberwährungen, "allen voran 'Bitcoin Cash'", so der Krypto-Experte Anfang 2018.

Bitcoin Cash offline kaufen

Sie bekommen Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Monero & Co. auch offline gegen Bargeld. Im Internet gibt es Plattformen, die Treffen zwischen Privatpersonen, potentiellen Käufern, und Händlern, potentiellen Verkäufern, in der Umgebung vermitteln. Zum Beispiel können auf Bitcoin-Treff.de Investoren digitaler Währungen zusammenfinden. Sie sollten aber beachten, dass der Handel zwischen Krypto-Investoren anonym und unreguliert stattfindet.

Fans von Kryptowährungen haben auch die Chance sich über aktuelle Entwicklungen und Investitionsmöglichkeiten offline auszutauschen. Im gesamten deutschsprachigen Raum finden regelmäßige Treffen statt, bei denen sich oftmals Gelegenheiten ergeben, Bitcoin, Bitcoin Cash oder andere Internetwährungen zu handeln.

Jetzt starten, Bitcoin Cash zu handeln

Anbieter Vorteil
Plus500 Logo
 

Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal möglich. Handeln Sie an 7 Tagen in der Woche, 24 Stunden am Tag.1
72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bitcoin Cash handeln - das sollten Sie tun

1
Wer Bitcoin Cash kaufen möchte, sollte sich zunächst entscheiden, ob er physische Coins besitzen will oder ob er ganz einfach an der Kursentwicklung teilhaben möchte.
2
Erfahrene Anleger können mit einem CFD-Kauf an der Wertentwicklung von Kryptowährungen teilhaben, zum Beispiel über den CFD-Broker Plus500. Ebenfalls besonders bequem ist es, über ein Zertifikat am Bitcoin Cash-Kurs zu partizipieren.
3
Etwas zeitaufwändiger und komplizierter ist der Kauf "echter" Coins über einen Marktplatz oder eine Krypto-Börse.
4
Denken Sie daran: Für den Kauf physischer Kryptos benötigen Sie ein Wallet mit einem starken Passwort.

Beitrag verfasst von:

MARKUS GENTNER – REDAKTIONSLEITER RATGEBER

Markus Gentner - Redakteur finanzen.net Ratgeber Markus Gentner leitet den Ratgeberbereich bei finanzen.net. Zuvor war er fünf Jahre lang in der News-Redaktion tätig. Der studierte Journalist und Germanist durfte seine Passion für die Börse bereits beim Deutschen Anleger Fernsehen DAF ausleben, während seines Print-Volontariats sammelte er viel Erfahrung mit Ratgeberthemen.

Hinweis: Unsere Ratgeber-Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet.

1Hinweis: finanzen.net zero ist ein Angebot der finanzen.net zero GmbH, einer Tochter der finanzen.net GmbH. Weitere Informationen finden Sie hier.

5Hinweis zu Plus500: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko. Plus500UK Ltd ist zugelassen und reguliert durch Financial Conduct Authority (FRN 509909). 72% der Klein­­anleger­­konten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Der Handel ist lediglich für eine Stunde am Sonntag nicht möglich.

Risikohinweis: CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74% und 89% der Kleinan­legerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktio­nieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

1Der Handel ist lediglich für eine Stunde am Sonntag nicht möglich.

Bildquelle: gualtiero boffi / Shutterstock.com

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN!

Produktempfehlungen, Spartipps, aktuelle Urteile - mit dem kostenlosen Ratgeber-Newsletter sind Sie stets bestens informiert!

BackToTop Nach oben