Krypto Broker im Test

Krypto Broker Vergleich – die besten Broker im Test

Das Interesse an Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Co. wächst. Längst sind die digitalen Coins im Mainstream angekommen, auch weltweit führende Investmentmanager raten ihren Kunden zum Kryptohandel und zu einer Diversifikation ihrer Investments in digitale Münzen. Auch Privatpersonen interessieren sich zunehmend für Coins und Token. Chancenorientierte Anleger können dabei auch über sogenannte Krypto-Broker investieren. In diesem Vergleich haben wir für Sie eine Auswahl der beliebtesten Krypto-Broker gegenübergestellt.

Krypto-Broker-Vergleich - Empfehlungen & Tipps

Unsere Empfehlung: Bei der Auswahl des passenden Kryptobrokers haben Anleger die Qual der Wahl. In unseren Tests überzeugten neben klassischen Brokern auch CFD-Broker durch innovative Möglichkeiten zum Kryptohandel (mittels CFD).
Produkt­empfehlung: In unserem Krypto-Broker-Vergleich stellen wir eine Auswahl beliebter Anbieter auf den Prüfstand. Als besonders komfortabel zum Kryptohandel haben sich in unserem Krypto Broker-Test die führenden CFD-Plattformen Plus5005 und eToro6 erwiesen.

Krypto-Broker-Vergleich - das Wichtigste in Kürze

Achten Sie bei der Wahl des für Sie besten Kryptobrokers besonders auf geringe Spreads, also auf eine kleine Differenz zwischen An- und Verkaufskurs! Je kleiner diese Spanne, desto schneller kann Ihre Position in die Gewinnzone laufen.
Bei CFD-Brokern wie Plus5005 können Sie nicht nur auf steigende, sondern auch auf fallende Kurse setzen. Dadurch lassen sich auch temporäre Up- und Downswings effektiv handeln. Zudem können Sie Kursbewegungen hebeln, beispiels­weise also mit Faktor 2 an steigenden oder fallenden Bitcoin-Notierungen partizi­pieren.
Wichtig: Bei spekulativen Investments wie Kryptowährungen besteht – auch und gerade im CFD-Handel – die Gefahr des Totalverlusts des eingesetzten Kapitals. Sie sollten daher bereits über Erfahrungen im Börsenhandel verfügen und nur mit überschaubaren Summen handeln.
Kryptowährungen Broker Vergleich – die besten Broker im Test

Krypto-Broker-Vergleich

Top-Anbieter Vorteile Features
  Anzeige
Plus500 Logo

 Top-Empfehlung 
Handeln Sie die weltweit populär­sten Krypto­währungen per Krypto-CFD!

Handel starten5

79% der Klein­anleger­konten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Es gelten die AGB.

Demo-Kontoeröffnung mit wenigen Klicks

kostenlose Ein- und Auszah­lungen
kostenlose Verwahrung
keine Konto­führungs­gebühr
konkurrenzfähige Spreads

große Auswahl an Kryptowährungen
auf steigende und fallende Kurse setzen
mit Hebel spekulieren (Long/Short)
Preisalarme und Limits (Stopp Loss und Trailing Stopp)
Mobile App für iOS und Android
benutzerfreundliche Oberfläche
deutschprachiger Support

  Anzeige

etoro Logo

Handel starten6

75% von Privat­anleger­konten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Es gelten die AGB.

Führende Social Investment-Plattform

kostenlose Einzahlungen via Kreditkarte, Paypal u. a.
keine Management­gebühren
Transaktions­gebühren im Spread enthalten

weltweit führende Social Investment-Plattform
gemeinsam Investieren mit mehr als 25 Mio. registrierten Nutzer
automatisiertes Trading
Crypto Staking
große Auswahl an Kryptowährungen
an steigenden und fallenden Kurse verdienen
mit Hebel spekulieren (Long/Short)
benutzerfreundliche Oberfläche
deutschprachiger Support

Finanzen.net Zero Logo

Handel starten1

KEINE ORDERGEBÜHREN

kostenlose Ein- und Auszah­lungen
kostenlose Verwahrung

große Auswahl an Kryptowährungen
ab 1 Euro in alle Kryptos investieren
mobile Apps für Trading unterwegs
Kryptos mit nur 3 Klicks erwerben
Sichere Verwahrung bei reguliertem Anbieter in Deutschland
24/7 Handel möglich
benutzerfreundliche Oberfläche
deutschprachiger Support

Weitere Anbieter Vorteile Features

Bitpanda Logo

zum Anbieter*

Bitcoin mit nur 1,49% Gebühr kaufen

Europas führender Krypto-Broker
über 3,5 Million zufriedene Nutzer
Grosse Auswahl an Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten
Bitcoin, Gold und 50 weitere Assets handeln
25% Gebühren sparen mit dem Bitpanda Ecosystem Token

Avatrade Logo

Handel starten*

72% der Klein­anleger­konten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Es gelten die AGB.

Kontoeröffnung in 3 Schritten

Handeln mit MT4/MT5 Plattform
mobile Apps für Trading unterwegs
Handeln mit Kryptowährungen und Krypto-Indizes

Markets Logo

Handel starten*

81,3% der Privat­anleger­konten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Es gelten die AGB.

kostenfreier 10.000 Euro Demo-Account

keine Handelsgebühren
einfach per PayPal/Kreditkarte einzahlen
Traders Trends Funktion

Libertex Logo

Handel starten*

62,2% der Privat­anleger­konten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Es gelten die AGB.

kostenfreier 50.000 Euro Demo-Account

Handeln mit MT4/MT5 Plattform
Hauseigene Trading-Plattform
mobile Apps für Trading auch von unterwegs
enge Spreads
über 250 handelbare Anlagegüter

WH Selfinvest Logo

Handel starten*

Handeln im eigenen,
EU-regulierten Bankkonto

Mindestordergröße nur 25 Euro
Höchstmaß an Sicherheit
23 Währungen direkt gegen EUR oder USD
günstige Gebühren ab 0,5%

Stand: 03.08.2022, alle Angaben ohne Gewähr

Welcher Krypto-Broker ist der beste? Worauf sollten Sie achten?

Wer in Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Ripple, Litecoin oder andere Digitalwährungen investieren will, kann dies über Kryptobörsen oder spezialisierte Krypto-Broker tun. Die Konditionen für den Krypto-Handel hängen dabei vom Marktplatz bzw. vom gewählten Anbieter ab und unterscheiden sich mitunter erheblich. Ein Vergleich der Konditionen der verschiedenen Anbieter ist daher sehr sinnvoll. Nutzen Sie daher unseren Krypto Broker-Vergleich!

Eine einfache Möglichkeit zum Handel von Kryptowährungen ist es, ein Depot bei einem CFD-Broker wie Plus5005 oder eToro6 zu eröffnen und Bitcoin, Ethereum und Co. indirekt mittels sogenannter CFDs zu handeln. Ein wichtiger Pluspunkt der “Contracts for Difference” ist die Möglichkeit, Basiswerte wie den Bitcoin in beide Richtungen zu handeln: Als Anleger können Sie bei CFD-Brokern ebenso von steigenden wie von fallenden Kursen profitieren.

Daneben lassen sich mit CFDs Kursbewegungen auch gehebelt handeln, beispiels­weise mit Faktor 2. Gewinnt der Basiswert, zum Beispiel die Digitalwährungen Bitcoin oder Ethereum, also 5 Prozent an Wert, lassen sich mit einem zweifach gehebelten CFD-Produkt Kurszuwächse von 10 Prozent erzielen. Als Anleger sollten Sie dabei beachten, dass sich der Hebel im Falle einer ungünstigen Kursentwicklung auch entsprechend negativ auswirken kann. Im ungünstigen Fall ist gerade beim Handel mit Hebel (sog. Leverage) damit auch ein vorzeitiger Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich.

Bevor Sie Kryptowährungen mit echtem Geld handeln, machen Sie sich mittels Demokonto mit dem Handel vertraut! Das geht zum Beispiel recht einfach beim Broker Plus5005, der Basketball-Enthusiasten auch als Sponsor der Chicago Bulls bekannt sein sollte. Eine weitere attraktive Möglichkeit Kryptos zu handeln, bietet finanzen.net zero1. Hier handeln Sie nicht nur all Ihre Wertpapiere sondern auch Bitcoins und andere Kryptowährungen ganz intuitiv – komplett ohne Gebühren und verwahrt in Deutschland.

Kryptobroker auswählen – das sollten Sie tun

1
Ein einfacher Weg Kryptowährungen zu handeln, ist mittels CFD (Contract for Difference) bei einem Kryptobroker zu investieren. Machen Sie sich aber bitte vor dem Start mit den Chancen und Risiken des CFD-Handels vertraut!
2
Mit einem Krypto-CFD können Sie auch mit Hebel auf fallende und steigende Kurse setzen. Dadurch können Gewinne wie auch Verluste überproportional hoch ausfallen. Überlegen Sie sich dennoch gut, ob und wie hoch Sie den Hebel ansetzen. Starten Sie das Crypto-Trading zunächst ohne Hebel!
3
Wenn Sie sich für einen Anbieter aus unserem Krypto-Broker-Vergleich ent­scheiden, eröffnen Sie zunächst ein Demokonto und machen sich spielerisch und ohne Geldeinsatz mit dem Handel vertraut. Das geht zum Beispiel recht einfach bei Plus5005.

Beitrag verfasst von:

VOLKER ALTVATER – FINANZEN.NET

Volker Altvater - Senior Business Analyst finanzen.netVolker Altvater ist Senior Business Analyst bei finanzen.net und bereits seit 2014 im Unternehmen. Zuvor war er 16 Jahre lang unternehmerisch tätig, entwickelte konzeptionell mehrere Finanzportale und fungierte unter anderem als Herausgeber einer Börsenpublikation mit rund 70.000 Lesern.

*Das bedeutet das Sternchen: Unsere Ratgeber-Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Wir wollen so möglichst vielen Menschen helfen, eigenständig Vermögen aufzubauen und in Finanzfragen die richtigen Entscheidungen zu treffen. Damit unsere Informationen kostenlos abrufbar sind, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet. Diese sogenannten Affiliate Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen. Geld bekommt die finanzen.net GmbH, aber nie der Autor individuell, wenn Leser auf einen solchen Link klicken oder beim Anbieter einen Vertrag abschließen. Ob die finanzen.net GmbH eine Vergütung erhält und in welcher Höhe, hat keinerlei Einfluss auf die Produktempfehlungen. Für die Ratgeber-Redaktion ist ausschließlich wichtig, ob ein Angebot gut für Anleger und Sparer ist.

🌳Das bedeutet das Bäumchen: Anlageprodukte, die im Sinne des Emittenten als nachhaltig klassifiziert werden, zeichnen wir mit einem Bäumchen-Symbol aus.

1Hinweis: finanzen.net zero ist ein Angebot der finanzen.net zero GmbH, einer Tochter der finanzen.net GmbH. Weitere Informationen finden Sie hier.

5Hinweis zu Plus500: Plus500CY Ltd ist zugelassen und reguliert durch CySEC (#250/14). 79% der Klein­­anleger­­konten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Der Handel ist lediglich für eine Stunde am Sonntag nicht möglich.

6Hinweis zu eToro: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko. Bei eToro (Europe) Ltd. handelt es sich um einen Finanzdienstleister, lizenziert (unter Lizenz #109/10) von der Cyprus Securities Exchange Commission (CySEC) und deren Regularien verpflichtet. Bei eToro (UK) Ltd handelt es sich um einen Finanzdienstleister, lizenziert (unter Lizenz FRN 583263) von der Financial Conduct Authority (FCA) und deren Regularien verpflichtet. 66% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Hinweis: CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Zwischen 74% und 89% der Kleinan­legerkonten verlieren beim Handel mit CFD Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktio­nieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bildquelle: r.classen / Shutterstock.com

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN!

Sie wollen rund um das Thema Börse immer auf dem Laufenden bleiben?
Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Ratgeber-Newsletter!

BackToTop Nach oben