Angebot unter der Lupe

KuCoin Erfahrungen: Die chinesische Crypto-Exchange unter der Lupe

Die Crypto Exchange KuCoin hat ihren Firmensitz in Hongkong und mit dem KuCoin Shares eine eigene Kryptowährung. Insgesamt bietet die chinesische Krypto-Börse über 300 verschiedene Währungspaare an und erlaubt schnelle Ein- sowie Auszahlungen. In unserem KuCoin-Test verraten Ihnen, wie gut Angebot und Service sind, was Sie über KuCoin wissen sollten und wie Sie mit der Hongkonger Börse Kryptos traden können - unsere KuCoin-Erfahrungen.

KuCoin im Test

KuCoin-Test - das Wichtigste in Kürze

Die Börse KuCoin hat ihren Firmensitz in Hongkong und ist auf Kryptowährungen spezialisiert.
Die Plattform bietet mehr als 300 Handelspaare. Möglich ist zum Beispiel das Traden mit Ethereum.
Wichtig: Bei KuCoin können Sie als Kunde ausschließlich Digitalwährungen kaufen, verkaufen oder untereinander tauschen. Dies ist anonym und ohne Bankkonto möglich.

KuCoin Erfahrungen - Empfehlungen & Tipps

Klassische Fiat-Währungen wie Euro und Dollar werden auf der Exchangeplattform nicht unterstützt. Alle Zahlungen werden per Wallet getätigt.
Produktempfehlung: Sie können auch bei Plus5005 digitale Assets handeln. Weitere Anbieter finden Sie in unserem Krypto-Broker-Vergleich.
Tipp: Möchten Sie weitere Möglichkeiten zum Kauf digitaler Assets kennenlernen? Dann lesen Sie auch unseren Ratgeber Kryptowährung kaufen.

KuCoin Testbericht

Auf der Exchangeplattform KuCoin können Kunden anonym und ohne Bankkonto Kryptowährung handeln. Das Angebot von KuCoin umfasst mehr als 300 Währungspaare und 32 Währungen, wie zum Beispiel Ethereum.

Die Kontoeröffnung und -führung ist kostenlos. Kosten fallen bei Transaktionen an. Die Handelsgebühr beträgt 0,1 Prozent. Bei Abhebungen oder Auszahlungen in ein anderes Wallet fallen ebenfalls Gebühren an. Einzahlungen sind ausschließlich über ein Wallet möglich – lesen Sie dazu auch unsere Ratgeber Ledger Nano S Wallet und MetaMask Wallet Test.

Für die Kontoeröffnung, das zeigt unser ausführlicher KuCoin-Test, benötigen Kunden nur eine E-Mail-Adresse und ein Passwort. Das Konto muss mit einem Link aktiviert werden. Die komplette KuCoin Website ist durch eine SSL-Verschlüsselung gesichert. Außerdem ist eine Zwei-Faktor-Authentifizierung Pflicht für jedes Konto. Eine Regulierung von Kryptowährungen gibt es bisher seitens europäischer Regulierungsbehörden nicht. Der Kundensupport ist an sieben Tagen 24h täglich per Chat oder per Mitteilung erreichbar.

KuCoin Alternative: Auch bei diesem Anbieter können Sie Kryptos traden

Anbieter Vorteil
Plus500 Logo
 

Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal möglich. Handeln Sie an 7 Tagen in der Woche, 24 Stunden am Tag.5
72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Wer eine KuCoin-Alternative sucht, kann auch einen CFD-Broker wie Plus5005 zum Handel von Kryptowährungen nutzen. Bei Plus500 benötigen Sie kein Wallet zur Einzahlung, das geht ganz einfach per PayPal und Kreditkarte. Ein Konto können Sie in 15 Minuten eröffnen. Wichtig: Sie sollten unbedingt Chancen und Risiken des CFD-Handels kennen.

KuCoin-Test – die Exchange im Überblick

2013 wurde der erste Code für die Exchange KuCoin in einem Café geschrieben. Die Krypto Börse ist auf Kryptowährung spezialisiert. Wer auch mit Fiat-Währung oder anderen Handelsgütern traden möchte, wird hier nicht fündig. Für Investoren, die noch keine Coins besitzen, ist der Handel zu Beginn ebenfalls erschwert. KuCoin bietet Interessenten die Möglichkeit, anonym und ohne ein Bankkonto zu handeln. Sie bietet mehr als 300 verschiedene Währungspaare an. Es sind außerdem schnelle Ein- und Auszahlungen möglich. Mehr als acht Millionen Menschen nutzen die Plattform laut Webiste.

KuCoin-Angebot im Check

KuCoin ist eine Börse, auf der ausschließlich das Tauschen von Kryptos in andere Kryptowährungen möglich ist. Es werden keine anderen Handelsgüter angeboten. Es stehen dafür mehr als 300 verschiedene Handelspaare auf der Website zur Verfügung. Kunden sollten also bereits digitale Assets besitzen, um über das Handelsportal Transaktionen tätigen zu können.

Die Plattform KuCoin ist in 13 Sprachen verfügbar und bietet 32 Währungen an, um die Vermögenswerte anzuzeigen. Der Handel ist unter anderem möglich mit Ethereum, Ripple, EOS, Litecoin, Stellar und Dash, das zeigt unser KuCoin-Test.

KuCoin Gebühren

In unserem KuCoin-Test nehmen wir auch die Gebühren, die beim Krypto-Handel an der Hongkonger Börse entstehen, unter die Lupe. Wie unsere KuCoin-Erfahrungen zeigen, muss auf der Website lediglich ein kostenloses Konto eröffnet werden. Beim Handel mit Kryptowährung treten KuCoin Fees auf. Sie fallen für die verschiedenen Nutzer unterschiedlich hoch aus. Kunden, die die hauseigene Währung KuCoin Shares nutzen, werden dabei bevorzugt behandelt und müssen kleinere Gebühren bezahlen.

Die Gebühren hängen von der Kryptowährung ab, die der Kunde auswählt. Die Einzahlung ist kostenlos. Pro geleisteter Transaktion fällt eine Handelsgebühr von 0,1 Prozent an. Verwendet der Trader dabei KuCoin Share, erhält er einen Nachlass auf die Handelskosten. Wer Geld abhebt oder sich in eine externe Wallet auszahlen lässt, muss ebenfalls eine Gebühr bezahlen, die von der gewünschten Währung abhängt. Es gibt für jedes digitale Asset eine Mindestabhebesumme. In manchen Fällen beträgt die Abhebegebühr bis zu 50 Prozent der Mindestauszahlung. Da sich die Werte jederzeit ändern können, sollten Trader sich auf der Website von KuCoin informieren.

Zahlungsmethoden

Bei KuCoin benötigen Sie als Trader weder eine Kreditkarte, noch ein Bankkonto oder Paypal, das zeigt unser KuCoin-Test. Alle Einzahlungen werden ausschließlich über eine Wallet getätigt. Sollten Sie bereits Coins besitzen, können Sie diese gegen andere Kryptowährungen tauschen. Fiat-Währungen werden nicht unterstützt. Wer Bitcoin, Ethereum oder Litecoin über KuCoin kaufen möchte, kann dies per Kreditkarte. Nach der Auswahl der Menge werden Sie auf die Website von Simplex weitergeleitet. Dort können Sie die Bezahlung autorisieren und abschließen. Simplex ist ein Bezahlsystem, dass häufig von Brokern oder Exchanges benutzt wird.

KuCoin Kontoeröffnung

Um ein Konto auf der KuCoin Exchange zu eröffnen, benötigen Sie lediglich eine E-Mail-Adresse und ein Passwort, das zeigen unsere KuCoin-Erfahrungen. Sie müssen das Konto dann über einen Link aktivieren, den Sie per Mail erhalten. Sollten Sie einen Einladungscode erhalten haben, können Sie diesen ebenfalls Optional angeben. Dadurch erhält die Person, von der Sie diesen erhalten haben, einen Bonus.

KuCoin Sicherheit

Die komplette KuCoin Website ist mit einer SSL-Verschlüsselung gesichert. Außerdem muss jeder Nutzer eine Zwei-Faktor-Authentifizierung für seinen Account einstellen. Für diese wird ein zusätzliches mobiles Endgerät benötigt, das einen zufälligen Code generiert, der alle 30 Sekunden geändert wird.

KuCoin Regulierung

Aktuell kontrollieren die europäischen Regulierungsbehörden Kryptowährungen nicht. Es besteht somit kein Anlegerschutz. Dementsprechend risikobehaftet ist ein direktes Investment in Coins, wie das über die chinesische Kryptobörse KuCoin geht.

Jetzt mit dem Kryptotrading starten

Anbieter Vorteil
Plus500 Logo
 

Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal möglich. Handeln Sie an 7 Tagen in der Woche, 24 Stunden am Tag.5
72% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Bei Plus5005 können Sie alle wichtigen Kryptowährungen als CFD traden. Sie sollten aber bereits Erfahrung mit dem Handel von CFDs gesammelt haben.

KuCoin: Kontakt und Service

KuCoin bietet einen Kundenservice, der täglich 24 Stunden erreichbar ist. Es gibt dabei zwei Möglichkeiten: Trader können ihre Frage online in den Hilfe-Chat posten oder eine Mitteilung an das Team senden. Bei Problemen können auch zuerst die FAQs gelesen werden.

Homepage: https://www.kucoin.com

KuCoin-Test - das sollten Sie tun

1
Möchten Sie verschiedene Kryptowährungen handeln? Dann sollten Sie sich einen Anbieter Ihrer Wahl suchen. Bei KuCoin ist der Handel anonym und ohne Bankkonto möglich, wie unsere KuCoin-Erfahrungen zeigen.
2
Sie können an der Crypto Exchange KuCoin ausschließlich digitale Assets handeln. Die KuCoin-Auswahl ist mit mehr als 300 Währungspaaren relativ groß.
3
Für die Kontoeröffnung benötigen Sie nur eine E-Mail-Adresse und ein Passwort.
4
Die KuCoin-Gebühren variieren je nach benutztem Wallet.
5
Sobald Sie Ihr Konto eingerichtet haben, können Sie mit dem Kryptohandel starten!

Beitrag verfasst von:

JOY JAKOB – RATGEBER-REDAKTEURIN

Joy Jakob - Redakteurin finanzen.net RatgeberJoy Jakob verstärkt seit Anfang 2020 die Ratgeber-Redaktion. Sie ist zuständig für die Themen Versicherung, Vorsorge und Finanzen. Ihr Journalismus-Studium hat sie mit Bachelor abgeschlossen. Während ihres Studiums hospitierte sie unter anderem bei der Badischen Zeitung und in der Presseabteilung des SV Werder Bremen.

Hinweis: Unsere Ratgeber-Artikel sind objektiv recherchiert und unabhängig erstellt. Damit Sie unsere Informationen kostenlos lesen können, werden manchmal Klicks auf Verlinkungen vergütet.

5Hinweis zu Plus500: Ihr Kapital unterliegt einem Risiko. Plus500UK Ltd ist zugelassen und reguliert durch Financial Conduct Authority (FRN 509909). 72% der Klein­­anleger­­konten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Der Handel ist lediglich für eine Stunde am Sonntag nicht möglich.

Bildquelle: Anycoin Direct

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN!

Produktempfehlungen, Spartipps, aktuelle Urteile - mit dem kostenlosen Ratgeber-Newsletter sind Sie stets bestens informiert!

BackToTop Nach oben